Mi., 16.09.2015

Romantische Lesenacht am 14. November rund um St. Johann / Zwölf Autoren präsentieren ihre Romane Liebe liegt am Kirchplatz in der Luft

Romantische Lesenacht am 14. November rund um St. Johann / Zwölf Autoren präsentieren ihre Romane : Liebe liegt am Kirchplatz in der Luft

Zur Langen Lesenacht, die rund um den Johannis-Kirchplatz stattfindet, laden (v.l.) Susanne Hicking (Grafikerin), Rolf Schmiedel (Stadt) und Evelyn Barenbrügge (Organisatorin) ein. Foto: Stephanie Dircks

Billerbeck. Es wird exotisch. Es wird romantisch. Zu unvorhersehbaren Glücksfällen, geplanten Zufällen und überraschenden Gefühlsausbrüchen kommt es rund um den Johannis-Kirchplatz. Einen ganzen Abend lang. Das gesamte Repertoire menschlicher Gefühle von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt, Liebe und Hass – auf eine Gefühlsachterbahn werden sich die Besucher der vierten Langen Lesenacht, die am Samstag (14. 11.) stattfindet, begeben. „Alles dreht sich um die Liebe – in den verschiedensten Formen“, erzählt Evelyn Barenbrügge, die die Veranstaltung zusammen mit der Stadt organisiert. „Mal Historisch, mal mystisch.“

Von Stephanie Dircks

Zwölf Autoren lesen aus ihren Werken – an vier verschiedenen Orten: im kleinen Café, im DRK-Heim, in der Offenen Ganztagsschule (OGS) und im Forum. Jede Lesung dauert eine Stunde. Danach bleibt für die Besucher genügend Zeit, den Leseort zu wechseln. Die Wege werden mit Kerzen ausgeleuchtet. Moderiert werden die Lesungen von den Billerbeckerinnen Christine Hochberger, Christa Henrichman, Christa Gundt und Evelyn Barenbrügge.

Nachdem bei den vergangenen Lesenächten historische Romane und Krimis im Mittelpunkt standen, sind es dieses Mal Liebesgeschichten. „Die Autoren holen die weite Welt nach Billerbeck“, erzählt Evelyn Barenbrügge. Einige Geschichten spielen in China oder Südafrika. Es geht nach Bangkok (Thailand) und auch nach Shanghai (China). „Autoren großer und kleiner Verlage sind beteiligt. Es sind erfahrene Autoren dabei und auch junge, die die Chance bekommen, einem breiten und interessierten Publikum ihre Bücher vorzustellen. Das finde ich ganz wichtig“, betont die Organisatorin, die selbst eines ihrer Werke präsentieren wird. „Lobola – Preis der Liebe“ heißt der Roman, der in Südafrika spielt. Zu den bekanntesten Autoren gehört Britta Sabbag. Sie hat zusammen mit Maite Kelly, bekannt durch die legendäre Musikerfamilie „Die Kelly Family“, das Kinderbuch „Die kleine Hummel Bommel“ geschrieben. Im Rahmen der Langen Lesenacht wird Britta Sabbag aber aus ihrem Roman „Das Leben ist (k)ein Ponyhof“ lesen

Gefördert wird die vierte Auflage der Langen Lesenacht vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW, der Gesellschaft für Literatur NRW und der Sparkassenstiftung. Die Flyer, gestaltet von Susanne Hicking, mit einem Überblick über Autoren und Leseorte sind schon fertig und liegen in verschiedenen Geschäften aus.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3513574?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F