Anzeige

Di., 12.04.2016

Büchermarkt steigt am Sonntag (24. 4.) rund um St. Johann / 55 Aussteller / Expressiver Poesie-Auftritt Eldorado für Bücherwürmer

Büchermarkt steigt am Sonntag (24. 4.) rund um St. Johann / 55 Aussteller / Expressiver Poesie-Auftritt : Eldorado für Bücherwürmer

Laden zum Büchermarkt ein: Heike Geßmann von der Bücherschmiede und Antiquar Rainer Heeke. Fotos: Ulla Wolanewitz Foto: az

Billerbeck. Es gibt ihn also wirklich: den Bücherwurm. Der Begriff ist nicht nur eine umgangssprachliche Metapher für Zeitgenossen, die Literatur en masse verzehren. Tatsächlich gibt es Nagekäferarten, die sich nicht nur durch totes Holz, sondern auch durch alte Bücher fressen. Antiquar Rainer Heeke aus Bredevoort lieferte gestern ein Beweisstück. Dabei zeichnete das Loch Umrisse, die eher an einen kleinen Molch oder an einen Lurch erinnern. Die niederländische „Poezy“ von 1727 muss das kleine Insekt derart verzaubert haben, dass es direkt vor Ort in Kost und Logis gegangen ist.

Von Ulla Wolanewitz

„Die Niederlande und Flandern sind in diesem Jahr Ehrengäste auf der Frankfurter Buchmesse“, erklärt der Antiquar. „Deshalb wollen wir die Büchermarkt-Freiluft-Saison auch mit diesem Schwerpunkt eröffnen.“ Zusammen mit der Werbegemeinschaft „Billerbeckerleben“ und in Kooperation mit der Stadt veranstaltet der bibliophile Buchhändler aus der „Boekenstad“ am Sonntag (24. April) von 11 bis 18 Uhr auf dem Johannis-Kirchplatz den beliebten Büchermarkt.

Seine Liste der Aussteller kann sich sehen lassen. 55 Interessenten sind darauf verzeichnet. Was – gegenüber 52 Teilnehmern in 2015 – einem Zuwachs von etwa 5,5 Prozent entspricht. Allerdings ist die zur Verfügung stehende Ausstellungsfläche auf dem Johannis-Kirchplatz diesmal etwas kleiner, alldieweil die Baustelle für die neu zu verlegende Kanalisation schon aufgeschlagen ist. „Anders wäre es schöner. Aber wir werden auch mit diesen Gegebenheiten zurecht kommen“, signalisiert die Buchhändlerin Heike Geßmann zuversichtlich. Heißt: Händler, können mit ihrem Angebot in die Fußgängerzone ausweichen.

Dass der Büchermarkt voll im Aufwärtstrend liegt, beweist ferner die Tatsache, dass auch der Kinder-Büchermarkt immer stärker angenommen wird. Bei 18 Teilnehmern liegt die Zuwachsrate hier bei 30 Prozent. „Unsere Werbegemeinschaft stellt dafür kostenlos überdachte Stände zur Verfügung“, so Heike Geßmann.

Erstmalig präsentiert sich der Tourismusverband VVV-Achterhoek mit Fiets- und Wanderkarten, Heften und Büchern aus der niederländischen Grenzregion. An Bord geholt hat Rainer Heeke unter anderem den Künstler Hubert Wilmsen aus Hamm, der urige, außergewöhnliche Buchskulpturen aus Holz herstellt und ausstellt. Zum Flanieren, informieren, parlieren und amüsieren gibt es also am Büchermarkt-Sonntag ausreichend Gelegenheit. Schließlich wird der Büchermarkt von der Kirmes flankiert und zudem präsentiert sich die City von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen. Währenddessen wird es auf dem Johannis-Kirchplatz auch Kurzlesungen und Konzerte geben, die für Buchmessenflair und Festivalatmosphäre sorgen. Höhepunkt, so verspricht es Rainer Heeke, ist der expressive Poesie-Auftritt der niederländischen Performance-Künstlerin Titi Zaadnoordijk. Nicht weniger vielversprechend klingt der Besuch der holländischen Bodypainterin Rolien Uiyterlinden. | www.billerbeckerleben.de

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3927234?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F