Mo., 16.05.2016

Rund 250 Zuhörer beim Konzert mit Tobias Aehlig im Dom Erfolgreicher Auftakt für Baumberger Orgelsommer

Rund 250 Zuhörer beim Konzert mit Tobias Aehlig im Dom : Erfolgreicher Auftakt für Baumberger Orgelsommer

Gut besucht war das erste Konzert der Veranstaltungsreihe „Baumberger Orgelsommer“, das im Dom stattfand. Foto: az

Billerbeck (mvo). Der Start des Baumberger Orgelsommers durch die Veranstaltergemeinschaft „Baumberger Orgelsommer“ im Dom war erfolgreich. Denn: Rund 250 Besucher haben das erste Konzert der Veranstaltungsreihe besucht. Der Domorganist zu Paderborn, Tobias Aehlig, hatte ein anspruchsvolles Programm auf den Spieltisch der Orgel abgelegt. Er begann mit seiner Eigenschöpfung Improvisation „Suite francaise“, einer neunsätzigen Suite, in der die Satzbezeichnungen die verschiedenen Klangmischungen wie Flöten, Klarinette, Trompeten darstellen. Jehan Alain (1911-1940) war der Komponist der zweiten Fantasie, die eindrucksvoll von Aehlig interpretiert wurde. Von meditativem Charakter war „Le banquet céleste“ (das himmlische Gastmahl) von Olivier Messiaen (1908-1992). César Franck (1822-1890) gehörte zu den bekanntesten Komponisten seiner Zeit. Im Dom erklang von ihm „Prière“ (Gebet). Zum Abschluss gab es vom Interpreten geschaffene Improvisationen in zwei symphonischen Skizzen zum Pfingstfest. Stehend bedankte sich das Publikum für das hervorragende Konzert.

Von Manfred van Os

7 Das nächste Konzert des Baumberger Orgelsommers ist am 29. Mai in St. Pankratius Buldern. Dort spielt Andreas Wermeling.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4007704?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F