Fr., 20.05.2016

„Arbeitskreis Artenvielfalt im Kreis Coesfeld“ eröffnet Fotoausstellung in der Sparkasse Westmünsterland Blühende Domstadt ist die Vision

„Arbeitskreis Artenvielfalt im Kreis Coesfeld“ eröffnet Fotoausstellung in der Sparkasse Westmünsterland : Blühende Domstadt ist die Vision

Prost: Die Beteiligten der Fotoausstellung „Blühende Wegränder – wenig beachtete Lebensader für bedrohte Arten“ stoßen auf eine gelungene Eröffnung in der Sparkasse Westmünsterland an. Foto: Stephanie Dircks

Billerbeck. Anne Berlin hat ihre Kamera um die Schulter gehangen. Sie hat den Fotoapparat eigentlich fast immer dabei, um Schnappschüsse zu machen. Klar, dass die in Havixbeck lebende Frau auch die Ausstellungs-Eröffnung, bei der sie selbst mit sechs Fotografien vertreten ist, in Bildern festhalten möchte. Eifrig wird geknipst.

Von Stephanie Dircks

Rund 20 Gäste – darunter Hobbyfotografen und Interessierte – nehmen an der Eröffnung der Fotoausstellung „Blühende Wegränder – wenig beachtete Lebensader für bedrohte Arten“ in der Sparkasse Westmünsterland teil. Auf 18 großformatigen Leinwänden werden Schönheiten vom Wegesrand festgehalten: blühende Wildblumenwiesen, knallrote Mohnblumen, das breitblättrige Knabenkraut, heimische Orchideen, blühende Disteln – mit Erdhummeln und dem einen oder anderen Schmetterling. Für solche Schnappschüsse wie sie in der Sparkasse gezeigt werden, muss sich Anne Berlin lange auf die Lauer beziehungsweise auf den Boden legen. „Viele Leute sprechen mich dann an und fragen, ob es mir gut geht. Jetzt trage ich immer ein T-Shirt mit der Aufschrift ‘Es ist alles ok, ich fotografiere nur’ auf dem Rücken“, erzählt die Fotografin, die für ihre Fotos oft in den Baumbergen unterwegs ist.

Initiiert hat die Ausstellung der „Arbeitskreis Artenvielfalt im Kreis Coesfeld“. Die Bilder stammen von einem Fotowettbewerb, bei dem 160 Bilder von 35 Hobbyfotografen aus dem Kreis eingereicht wurden. Die Schönsten wurden prämiert. „Das hat uns aber noch lange nicht ausgereicht“, sagt Dr. Anne-Monika Spallek, Mitglied des Arbeitskreises. Im Rahmen einer Ausstellung sollen sie der Öffentlichkeit präsentiert werden. Neben den 18 Bildern werden alle 160 Fotos auf einen Bildschirm projiziert.

Es ist eine Wanderausstellung. „Wir wollen möglichst alle Kommunen des Kreises besuchen. Wir wünschen uns auch, dass Schulen und Kindertageseinrichtungen vorbeischauen“, so Dr. Anne-Monika Spallek. Die Bilder sind verkäuflich. „Damit wollen wir unsere Projekte finanzieren. Es ist also für einen guten Zweck“, informiert die Billerbeckerin. Ziel der Ausstellung: Die Bürger sollen mehr für die Schönheiten am Wegesrand und eine wildere Natur begeistert werden. Gleichzeitig sollen sie über die heimische Tier- und Pflanzenwelt informiert und so der Blick für die so empfindlichen Ökosysteme geschärft werden. „Denn möchten wir unseren Kindern eine heimische Natur bieten, dann müssen wir was tun“, so Dr. Anne-Monika Spallek. „Wir wollen motivieren, mitzumachen. Wenn alle mitmachen, können der Kreis und Billerbeck anders aussehen.“ Wildblumen-Beete sind in der Domstadt bereits an verschiedenen Orten und Ecken angelegt worden. „Aber das reicht uns nicht aus“, betont das Arbeitskreis-Mitglied. Die „Perle der Baumberge“ könne Vorreiter sein. Die Vision sei ein blühendes Billerbeck. Die Rückgewinnung der Randstreifen müsse weiter verfolgt werden. Sie müssten ökologisch aufgewertet und behandelt werden. Bürger, die weitere Beet-Patenschaften übernehmen, müssten gewonnen und auch Schulen und Kitas mit einbezogen werden.

Naturnah – „diesen Weg wollen wir gehen“, so Bürgermeisterin Marion Dirks. Weitere Maßnahmen seien geplant: An der Alten Landwirtschaftsschule sollen Wildrosen gepflanzt werden. Auch Beete mit Stauden seien geplant. Marion Dirks: „Zweimal haben wir uns an dem Wettbewerb ‘Unsere Stadt blüht auf’ beteiligt. Beim ersten Mal haben wir die Silber-, beim zweiten Mal die Goldmedaille erhalten. Jetzt soll unsere Stadt wieder aufblühen.“ Eben durch verschiedene Maßnahmen. Zudem ist bekanntlich eine parteiübergreifende Infoveranstaltung zur Artenvielfalt geplant.

7 Die Bilder sind in der Sparkasse noch bis zum 19. August zu sehen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4019159?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F