Do., 01.12.2016

Vier Kurzfilme werden im Jugendzentrum präsentiert / Kreativ-Angebote Roter Teppich für Filmpremiere

Vier Kurzfilme werden im Jugendzentrum präsentiert / Kreativ-Angebote : Roter Teppich für Filmpremiere

Rund um den Film dreht sich alles am 10. Dezember im Jugendzentrum. Foto: Marco Rentrup Foto: az

Billerbeck. Filmpremieren stehen an: Am Samstag (10. 12.) wird um 15 Uhr im Jugendzentrum der rote Teppich für die Hauptdarsteller, deren Familien und Freunde sowie alle interessierten Jugendlichen ausgerollt.

Von Allgemeine Zeitung

Im Laufe des Jahres sind verschiedene Kulturrucksack-Filme in den Baumberge-Kommunen entstanden. Diese werden nun erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt. Folgende Filmproduktionen sind zu sehen: „Kurux – Kultur für dich“ informiert rund um Radioreporter, zu denen Kinder und Jugendliche ausgebildet wurden. Einen ganz anderen Blick auf die Stadt Billerbeck verleiht der Film „„Ich sehe was, was du nicht siehst“. Wie beschwerlich der Weg vom Jugendzentrum zur Alten Landwirtschaftsschule mit körperlichen Einschränkungen sein kann, haben Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Handicap mit Filmemacherin Susanna Wüstneck per Kamera festgehalten. In dem Film „Mein Billerbeck & ich“ haben zwölf Jugendliche der Freilichtbühne fünf Orte in und um Billerbeck aufgesucht und unter professioneller Anleitung von Moderatorin Sunny Bansemer und Filmproduzent Marco Rentrup alles rund um den Dreh gelernt – vor und hinter der Kamera. Das Ergebnis ist im Rahmen der Filmpremiere zu sehen.

Auch einen Film über das „Baumberge Culture Camp“ , das in Kooperation mit den Kommunen Coesfeld, Havixbeck, Nottuln, Rosendahl, Billerbeck und dem Kreis Coesfeld stattfand, wird auf der Leinwand zu sehen sein. 2017 ist ein weiteres „Baumberge Culture Camp“ geplant. Alle Jugendlichen können am 10. Dezember auf der Wunsch-Wolkenwand ihre Wünsche und Ideen für dieses Camp aufschreiben.

Gegen 16 Uhr sind alle jungen Besucher der Filmpremiere eingeladen selbst kreativ zu werden. Letzte Weihnachtsgeschenke oder fehlende Weihnachtsdekoration können dann noch in verschiedenen Workshops gestaltet werden.

Der Eintritt und die Workshops sind für alle an diesem Nachmittag kostenfrei. Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Die Begrüßung übernehmen Bürgermeisterin Marion Dirks und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4472547?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F