Mo., 16.10.2017

Autorin Christa Gundt lädt am Mittwoch zur Lesung aus zweiter Kriminalnovelle ein „Zornestiefe“ im kleinen Café

Autorin Christa Gundt lädt am Mittwoch zur Lesung aus zweiter Kriminalnovelle ein: „Zornestiefe“ im kleinen Café

Schon bei Veröffentlichung ihrer ersten Kriminalnovelle mit dem Titel „Seelendüsternis“ hat Autorin Christa Gundt zu einer Lesung geladen. Nun stellt sie ihre zweite Novelle vor. Foto: Archiv

Billerbeck. Christa Gundt präsentiert im Rahmen einer Lesung ihre neue Kriminalnovelle. „Zornestiefe“ lautet der Titel des zweiten Werks, das die Autorin nach „Seelendüsternis“ veröffentlicht hat. Erschienen ist die Kriminalnovelle, deren Geschichte im Münsterland spielt, im Rahmen der Westfälischen Reihe des Aschendorff Verlags.

Von Allgemeine Zeitung

Die Handlung: Nach der Chorprobe des Frauenchores Cantamus kehren die Sängerinnen in die Weinlaube im Schatten der Kirche ein. Als bei einbrechender Dunkelheit die Kirche angestrahlt wird, wendet eine der Sängerinnen den Blick zur Kirchturmuhr. Am Zeiger der Kirchturmuhr hängt kopfüber und blutüberströmt eine Gestalt. Die Lesung findet am Mittwoch (18.10.) statt. Beginn ist um 19.30 Uhr im kleinen Café am Johannis-Kirchplatz. Der Eintritt zu der Lesung ist frei. Alle Interessierten sind willkommen. Es wird zudem an diesem Abend eine Seelenbrause serviert.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5227329?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F