Di., 24.10.2017

Billerbeck 1,47 Millionen Euro vom Land

Billerbeck (sdi). Die Stadt Billerbeck erhält 2018 voraussichtlich rund 1,47 Millionen Euro vom Land Nordrhein-Westfalen. Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung hat am Dienstag die Zahl im Rahmen des Gemeindefinanzierungsgesetz-Entwurfes bekannt gegeben. „Dies entspricht einem Plus von 250 563 Euro gegenüber dem Vorjahr“, so Kämmerin Marion Lammers. In der Summe sind auch die allgemeine Investitionspauschale (1,11 Millionen Euro) – das sind über 41 000 Euro mehr als im Haushaltsentwurf 2018 eingeplant – die Schulpauschale (300 000 Euro) und die Sportpauschale (60 000 Euro) enthalten. Schlüsselzuweisungen erhält die Stadt Billerbeck aufgrund ihrer hohen Steuerkraft nicht. Bei Schul- und Sportpauschale erhält die Domstadt den vom Land um 50 Prozent erhöhten Mindestbetrag, mit dem die Kämmerei schon gerechnet hat.

Von Stephanie Dircks
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5244137?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F