Di., 14.11.2017

Billerbeck Heute Hommage an Heinz Erhardt im Bahnhof

Billerbeck. Unter dem Motto „Ritter, Reime und Romanzen“ findet heute um 20 Uhr im Bahnhof eine Hommage an Heinz Erhardt statt. Der Schauspieler und Kulturjournalist Stefan Keim bringt den 1979 verstorbenen Erhardt zurück auf die Bühne. Die berühmten Klassikerparodien wie Goethes „König Erl“ oder Schillers „Apfelschuss“ sind ebenso zu hören wie Kalauer und lockere, wortwitzige Plaudereien, heißt es in der Ankündigung. Sogar eine ganze Oper, Heinz Erhardts Version der „Carmen“, bleibt dem Publikum nicht vorenthalten. Keim verwandelt sich stimmlich und optisch in Heinz Erhardt und singt auch einige der bekanntesten Chansons wie „Fräulein Mabel“ und „Linkes Auge blau“. Doch es gibt auch verborgene Seiten des Humoristen zu entdecken. Zweimal tritt Stefan Keim aus der Rolle, erzählt aus dem Leben des Komikers und rezitiert einige seiner ernsthaften Gedichte. Eine Besonderheit von „Ritter, Reime und Romanzen“ ist die direkte Kommunikation mit dem Publikum. Keim fordert es zu Zwischenrufen auf und reagiert spontan. Am Schluss des Programms gibt es ein improvisiertes Liebesgedicht. Karten für 12 Euro unter Tel.: 23 87 07, im Café im Bahnhof und an der Abendkasse.

Von Allgemeine Zeitung
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5288949?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947609%2F