Mo., 14.10.2013

Papa, Mama, Opa und Oma feuern an Bambinis sausen durch die Stadt

Coesfeld. Der Bambinilauf war der Renner. Wieder mal! „Knapp 300 Kinder haben mitgemacht“, freute sich Michael Laukamp, Cheforganisator beim 20. Coesfelder Citylauf, „und sie kamen nicht allein.“ Papa und Mama, Opa und Oma, Onkel und Tante – alle strömten auf den Marktplatz, um live dabei zu sein, als die Stars von übermorgen rasant über das Kopfsteinpflaster stürmten.

Von Ulrich Hörnemann

Die hohe Beteiligung komme nicht von ungefähr, betonte Laukamp, „denn wer einmal dabei war, kommt gern wieder“. Mittlerweile habe der Bambinilauf eine Eigendynamik, so dass Werbung kaum noch nötig sei. „Anfangs“, so Laukamp weiter, „haben wir die Kindergärten und Kindertagesstätten angeschrieben.“

Der Funke ist längst übergesprungen. „Kigas“ und „Kitas“ sind Stammgäste beim Citylauf, der in diesem Jahr seine 20. Auflage feierte. „Es ist ein tolles Bild, wenn die Kleinen losrennen“, erklärte Michael Laukamp, „und wenn die Bambinis auf Strecke sind, ist auf dem Marktplatz der Bär los.“ Papa und Mama laufen häufig selber mit, nehmen ihren Nachwuchs an die Hand – und der Rest der Familie steht am Seitenrand und feuert an.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1976279?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F1803597%2F2072709%2F