Mo., 11.01.2016

Brigitte und Kriemhild posieren an der Seite von Dschungelcamp-Kandidatin Sophia Wollersheim Zwei Coesfelder Möpse sind der Hingucker

Brigitte und Kriemhild posieren an der Seite von Dschungelcamp-Kandidatin Sophia Wollersheim : Zwei Coesfelder Möpse sind der Hingucker

It-Girl Sophia Wollersheim mit den beiden Möpsen Brigitte (l.) und Kriemhild (r.). Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Coesfeld. Wenn am Freitag (15. 1.) wieder zehn Promis in den australischen Dschungel bei RTL einziehen, werden vielleicht auch ein paar Coesfelder mal einen Blick riskieren. Nicht, weil Kandidatin Sophia Wollersheim mit ihrem Charakter um die Dschungelkrone kämpft, sondern weil die Kreisstadt gleichzeitig auch zwei Protagonisten der Sendung stellt.

Von Steven Micksch

Brigitte und Kriemhild heißen die beiden „Stars“ und kommen auf vier Pfoten daher. Die beiden Hunde sind Altdeutsche Möpse und posieren in einigen Einspielern während der Show mit Kandidatin Sophia Wollersheim. „Die Dame hat diese Attribute, wodurch wohl der Wortwitz mit den Möpsen naheliegt“, spekuliert Anika Sievers aus Coesfeld, Besitzerin von Hündin Kriemhild, über die RTL-Intention, die Kandidatin mit Möpsen abzubilden. In den Dschungel müssen die beiden allerdings nicht, ihre Aufnahmen fanden in Deutschland statt. Am 10. Dezember fuhren sie gemeinsam mit Vanessa Wessendorf, dem Frauchen von Brigitte, und Anika Sievers ins Studio nach Köln. Hier fand das Fotoshooting und ein kurzer Dreh statt. „Wir wussten vorher gar nicht, worum es ging“, erzählt Anika Sievers. Über die Züchterin Katja Kampmann sei der Kontakt zu RTL entstanden. Der Fernsehsender suchte schlanke, sportliche und sich ähnlich sehende Möpse. Und da Brigitte die Mutter von Kriemhild ist, ähneln sich die beiden entsprechend. Erst im Studio wurde das Geheimnis gelüftet. Ein Shooting für das „Dschungelcamp“ und die beiden Möpse in den Armen des „Silikonwunders“ (BH-Größe 70G) Sophia Wollersheim. „Bis zu diesem Zeitpunkt kannte ich Sophia Wollersheim gar nicht, aber sie ist eine ganz Nette und das mit den Hunden hat prima geklappt.“ Alle am Set hätten die beiden Mopsdamen mit Streicheleinheiten überschüttet. Zudem sei sehr viel Rücksicht auf die Tiere genommen wurden: Nach jeder Szene gab es eine Pause, in der die Möpse fressen und spielen konnten. „Insgesamt waren wir etwa drei Stunden da“, resümiert Anika Sievers den Tag in Köln. Ihre Aufgabe war es, Kriemhild bei Laune zu halten und zu animieren, rechtzeitig in die Kamera zu schauen. Ein besonderer Tag mit vielen Erlebnissen. Und einige aufmerksame RTL-Zuschauer können die beiden Coesfelder Möpse auch jetzt bereits in den Werbepausen entdecken. „Ich selbst habe sie noch nicht gesehen, aber meine Mutter hatte mich letztens angerufen und mir sofort berichtet, dass sie die beiden gerade im Fernsehen gesehen hat.“ Angst, dass die demnächst dreijährige Kriemhild nun zum Star werden könnte, hat Anika Sievers allerdings nicht: „Ich glaube nicht, dass sie auf der Straße erkannt wird.“ So bleiben Brigitte und Kriemhild wohl zwei bodenständige Möpse und genießen ihren kleinen Ausflug ins Showbusiness.

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3732173?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F