Mo., 09.05.2016

MdB Ulrich Hampel (SPD) mit neuem Programm „Ulli hört zu“ Infostand mal anders

MdB Ulrich Hampel (SPD) mit neuem Programm „Ulli hört zu“ : Infostand mal anders

MdB Ulrich Hampel lädt mit seinem Programm „Uli hört zu“ die Bürger ein, mit ihm ins Gespräch zu kommen. Foto: Florian Schütte

Coesfeld (fs). Auch außerhalb des Wahlkampfes einfach mal den Bürgern Gehör zu schenken, um zu wissen, wo der Schuh drückt – das ist die Idee hinter dem neuen Programm des SPD-Bundestagsabgeordneten Ulrich Hampel. Unter dem Motto „Ulli hört zu“, stellt sich Hampel mit seinem roten Tisch und zwei Stühlen an verschiedenen Orten auf, um mit den Menschen über TTIP, Fracking, Integration oder auch das Rentenniveau zu sprechen.

Von Florian Schütte

„Es ist auch ein Versuch, Politik niederschwellig zu erklären und Transparenz zu zeigen“, sagt Hampel. Und das Feedback gibt ihm Recht. „Gerade junge Leute sagen dann oft: ,Jetzt ist Politik für mich wieder interessant’“, berichtet Hampel, der aus den Sorgen der Bürger dann ein Konzept für den Bundestagswahlkampf stricken will.

Mit seinem alternativen Infostand, mit dem er zuletzt bei 123rad Walfort zu Gast war, will Hampel kreisweit rund zweimal pro Woche auftreten und auch auf Einladung zu Leuten in die Straße kommen, erklärt das Mitglied des Bundestages seinen Plan.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3994224?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F