Fr., 13.05.2016

Schulklasse schaut hinter die Kulissen der Schausteller der Pfingstkirmes / Kostenlose Probefahrten inklusive Slush-Eis einmal selbst zapfen

Schulklasse schaut hinter die Kulissen der Schausteller der Pfingstkirmes / Kostenlose Probefahrten inklusive : Slush-Eis einmal selbst zapfen

Die Schüler der Klasse 4b der Maria-Frieden-Schule freuen sich über exklusive Einblicke hinter die Kulissen. So erleben sie die Perspektive von Peter Schneider kennen, der über die Pfingsttage unter anderem gebrannte Mandeln verkauft. Foto: az

Coesfeld (jw). Blinkende Lichter, sausende Fahrgeschäfte, vor Freude kreischende Menschenmengen und der Duft von frisch gebrannten Mandeln. Das sind einige Eindrücke, die die Besucher auf der jährlich stattfindenden Pfingstkirmes garantiert bekommen werden.

Von Allgemeine Zeitung

Über die komplexe Organisation, die bereits Monate im Voraus stattfinden muss, wissen eher wenige Bescheid. Wie die Fahrgeschäfte aufgebaut werden müssen, welche Schausteller mit Herzblut hinter den Ständen stehen, wie pflege- und kostenintensiv der Betrieb der Fahrgeschäfte ist, haben die Schüler der Klasse 4b der Maria-Frieden-Schule mal genauer unter die Lupe nehmen dürfen. „Die Bauabnahme ist gerade erst erfolgt“, erklärt Evelyn Hagedorn von der Stadt. Das bedeutet für die Schüler grünes Licht für die ersten Fahrten mit den Fahrgeschäften. Philipp Heitmann, der zweiter Vorsitzender des Schaustellerverbandes ist und gleichzeitig den Autoscooter betreibt, gibt an einigen Ständen die ein oder andere interessante Hintergrundinformation. „Neu in diesem Jahr sind die Fahnenstangen an den Autos, die mit LED-Leuchten ausgestattet sind“, erklärt Heitmann den Schülern.

Die Neugier ist ganz auf Seiten der Schüler. „Was gibt es alles im Geisterhaus?“, fragt eine Schülerin. Der Betreiber Alexander Burghard verrät vorab ein paar Details: „Zum Beispiel ein Labyrinth und gruselige Gestalten.“ Sofort stürmen einige mutig los. Isabel Maschlanka ist eine der ersten, die wieder den Ausgang findet. Sie ist besonders beeindruckt: „Ich habe immer noch Herzrasen. Da war ein Skelett mit leuchtend roten Augen.“ Nach Testfahrten mit dem Musikexpress, dem Adventure Live Simulator und Kostproben von gebrannten Mandeln und selbstgezapftem Slush-Eis, sind die Schüler noch lange nicht müde.

„Ich fand alles cool, aber der Musikexpress hat mir am besten gefallen“, sagt Leonie Lange. Trotz unterschiedlicher Vorlieben für die Fahrgeschäfte, sind sich alle darin einig, die Pfingstkirmes an den Feiertagen zu besuchen. Einen tosenden Applaus gab es am Ende für Heitmann und Kollegen, die die Backstage-Tour möglich gemacht haben. „Kinder sind unsere Kunden der Zukunft“, freut sich Heitmann.

7 Die Kirmes ist heute von 15 bis 24 Uhr, am Sonntag von 11 bis 23 Uhr und am Montag von 11 bis 22 Uhr geöffnet.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4003703?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F