Mi., 25.05.2016

Bürgerstiftung legt Adventskalender auf Preise locken hinter 24 Türchen

Coesfeld. Dülmen macht’s, Billerbeck macht’s, Rosendahl macht’s - und nun legt die Bürgerstiftung Coesfeld einen Adventskalender auf. „Wir starten mit dem Verkauf des Kalenders am Ursula-Wochenende“, kündigte Vorstands-Vorsitzender Hubert Ruthmann Dienstag Abend in der Sitzung des Stiftungsrates an. Der Kalender soll in der Adventszeit nicht nur vielen Menschen Freude bereiten und wertvolle Preise bescheren, sondern durch seinen Verkauf neue Projekte für die Bürger der Stadt ermöglichen.

Von Norbert Klein

Die Adventskalender-Idee fiel im Stiftungsrat auf breite Zustimmung. „Angesichts der aktuellen Niedrigzins-Phase ist der Kalender-Verkauf eine gute Möglichkeit, Erlöse für die Arbeit der Stiftung zu erzielen“, kommentierte Stiftungsrats-Vorsitzender Michael Lukas den Vorstands-Beschluss. Er appellierte an die Coesfelder Unternehmen, die Idee durch die Bereitstellung von Preisen und den Kalenderkauf z. B. als Geschenk für Mitarbeiter oder Kunden nachhaltig zu unterstützen. Er zeigte sich überzeugt, dass der Kalender in einer Auflage von zunächst 4000 Stück mit täglich bis zu fünf Gewinnen sehr stark nachgefragt werde, denn in Dülmen sei „die Aktion inzwischen ein Selbstläufer.“

Und so werden sich Stiftungsrat und Vorstand schon sehr bald um die Akquise wertiger Preise kümmern – gewünscht sind Sachpreise, aber auch Geldspenden, von denen Preise gekauft werden sollen. “Die Spender werden selbstverständlich hinter jedem Türchen, auf der Rückseite des Kalenders sowie auf der Homepage genannt“, betonte Vorstands-Mitglied Johannes Evers.

Dem Verkauf im Oktober folgt Ende November unter notarieller Aufsicht die Ziehung der Gewinne für die 24 Türchen. Und am 1. Dezember wird es spannend: Ab diesem Tag werden täglich in der AZ als Medienpartner die Gewinn-Nummern bekannt gegeben. „An Details arbeiten wir noch“, teilte Vorstandsmitglied Edwin Kraft mit. Stiftungsratsmitglied Heinrich Georg Krumme sprach für den Stiftungsrat insgesamt, als er ankündigte, sich persönlich für den Erfolg der Aktion zu engagieren. Er begrüßte die Vorstands-Initiative.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4035529?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F