So., 16.07.2017

König der Letteraner Schützen dankt heute ab / Ab Montagmittag Vogelschießen am Sportplatz Regentschaft von Holger I. endet

König der Letteraner Schützen dankt heute ab / Ab Montagmittag Vogelschießen am Sportplatz : Regentschaft von Holger I. endet

Die Fahnenschläger sind in diesem Jahr ein Mann weniger: König Holger I. gehört eigentlich zur Truppe dazu, gestern ließ er aber die Jungs für sich Fahne schlagen. Foto: az

Lette. Einen sauberen Fahnenschlag haben die Letteraner Fahnenschläger gestern hingelegt – obwohl sie ein Mann weniger waren als sonst. Denn beim traditionellen Fahnenschlag am Ehrenmal mussten die Männer auf ihren Kollegen Holger Weiling verzichten. Denn er darf dieses Jahr als König aussetzen und „seine“ Männer für sich schlagen lassen.

Von Leon Seyock

Vor dem Abmarsch zum Ehrenmal heißt es für die Schützenbrüder und -schwestern auch gestern wieder: „Still gestanden!“ Nach dem Antreten am Feuerwehrgerätehaus geht es im Gleichschritt marsch durchs Dorf bis zum Ehrenmal, wo das Schützenvolk sein Königspaar aus dem vergangenen Jahr mit viel Applaus empfing. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr hat anstelle des verstorbenen Pfarrers Carsten Remke eine Rede gehalten und die Bedeutung von Frieden und der EU betont.

Am Abend hat sich das alte Königshaus im Festzelt noch einmal hochleben lassen. Mit buntem Programm war der Abend gefüllt – und es stand eine große Überraschung für König Weiling ins Haus: Die „alten“ Fahnenschläger Mark Seyock, Christoph Schemmer und Thomas Wagner sind zwar vor einigen Jahren aus den Fahnenschlägern ausgetreten, haben sich aber kurzerhand wieder eingeklinkt und mit insgesamt neun Leuten für Holger Weiling geschlagen, wovon er natürlich nichts wusste. Heute geht es dann an der Vogelstange darum, wer sich als neuer König feiern lassen darf; ab Mittag wird am Sportplatz in Lette scharf geschossen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5014707?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F