Anzeige

Fr., 02.02.2018

Coesfeld Trompetenbaum wird „operiert“

Coesfeld: Trompetenbaum wird „operiert“

Foto: az

Ausgerechnet den schönen Trompetenbaum im Schlosspark hat es erwischt, als der Sturm „Friederike“ tobte. Ein dicker, tragender Ast ist herausgebrochen. Ist der Baum noch zu retten? „Wir werden alles tun, um ihn zu erhalten“, sagt der städtische Fachbereichsleiter Uwe Dickmanns. Der Baum soll chirurgisch behandelt werden. „Dann müssen wir das zwei, drei jahre beobachten. Wir hoffen, dass er damit klar kommt“, so Dickmanns. Nach Protesten hatte sich damals die Stadt dazu entschlossen, den Baum im Rahmen der Schlosspark-Umgestaltung nicht – wie es ursprünglich vorgesehen war – zu fällen. Die Berkel war extra umgelegt worden, damit der Trompetenbaum bleiben konnte. Zwei weitere Bäume im Schlosspark sind von dem Sturm betroffen: eine Esche und ein neuer Baum, auf den ein riesiger Ast der Esche fiel. Foto: Viola ter Horst

Von Allgemeine Zeitung
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5480195?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F