Mi., 04.05.2016

Mittwoch (20. 4.) Vortrag von Dr. Eva Biermann in der FBS Wenn die Blase nicht mitspielt

COESFELD. „Wenn die Blase
nicht mitspielt – Einnässen
bei Kindern und Jugendlichen“,
lautet das Thema der
nächsten Veranstaltung im
Rahmen des Gesundheitsforums
am Mittwoch (20. 4.).
Bei vielen Kindern verläuft
die Sauberkeitserziehung
unkompliziert.

Von Uwe Goerlich

 Für einige
Kinder und ihre Familien
ist der Weg zum Trockenwerden
aber deutlich steiniger,
er kann über Jahre gehen,
das Thema wird zu einer
großen Belastung, so die
Ankündigung. Dabei werde
das Einnässen oft verschwiegen,
weil es den betroffenen
Kindern und ihren Eltern
unangenehm sei und sie
Angst hätten, auf Unverständnis
zu stoßen. Tatsächlich
seien wesentlich mehr
Kinder und Jugendliche von
diesem Problem betroffen,
als in der Öffentlichkeit
wahrgenommen werde.
Wie kommt es bei manchen
Kindern zu einer verzögerten
Sauberkeitserziehung
oder zu anhaltendem
Einnässen? Wann ist eine
Abklärung und Behandlung
des Einnässens sinnvoll?
Welche Behandlungsmöglichkeiten
gibt es?
Diesen und ähnlichen Fragen
widmet sich Dr. Eva
Biermann (Fachärztin für
Kinder- und Jugendmedizin,
Urotherapeutin) im Vortrag
ab 19 Uhr in der Familienbildungsstätte.
Anmeldung:
Tel. 94920. Das „Gesundheitsforum
Coesfeld“ ist ein
Netzwerk aus Coesfelder Institutionen
mit der Zielsetzung,
breit gefächert über
medizinische Themen zu informieren.
Es führt qualitativ
hochwertige Veranstaltungen
durch und bietet
Aufklärung und Fortbildung
im Gesundheitssektor. Im
Gesundheitsforum Coesfeld
wirken mit: Apotheker der
Stadt Coesfeld, Coesfelder
Ärztering, Christophorus-
Kliniken, Familienbildungsstätte,
Sparkasse Westmünsterland,
Volkshochschule,
Zahnärzte Coesfelds und unsere
Zeitung. Die Veranstaltungen
sind kostenfrei. Weitere
Infos: www.gesundheitsforum-
coesfeld.de.

  •  Interview mit Dr. Eva Biermann

in der Samstagsausgabe

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3980428?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F1402610%2F