Do., 19.05.2016

Junge Szene Keine leichte Sommer-Lektüre

Junge Szene : Keine leichte Sommer-Lektüre

Auf und davon ist ein Buch, das sich vor allem für Leser eignet, die nach einem ausgefallenen Roman suchen. Foto: az

Auf und davon; David Arnold; 384 Seiten; 14,99 Euro; Heyne fliegt 2015

Von Allgemeine Zeitung

Mary Iris Malone, genannt Mim hat ihren überfürsorglichen Vater samt Frau verlassen, um auf einer abenteuerlichen Reise zu ihrer kranken Mutter zu gelangen. Dabei trifft sie auf verschiedenste Menschen und findet wahre Freunde, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Und je näher Mim ihrer Mutter kommt, desto näher findet sie auch zu sich selbst und ihrer Vergangenheit und nimmt den Leser auf diese abenteuerliche Reise mit.

Das Buch überzeugt vor allem durch den interessanten, aber durchaus anspruchsvollen Sprachgebrauch, und hebt sich von anderen Büchern darin stark ab.

Zu Beginn treten mehrfach Fragen bezüglich Mims Vergangenheit auf. Diese können aber zum Ende hin geklärt werden. Auch die Handlung und die teils schwierige Thematik haben nichts mit einer leichten Sommer-Lektüre gemein. Der Leser wird auf Mims Reise oftmals zum Nachdenken angeregt, was nicht zuletzt auch den anderen Charakteren geschuldet ist, da der Autor diesen in seinem Buch viel Bedeutung beimisst.

Der doch relativ schwere Inhalt, verbunden mit dem außergewöhnlichen Umgang mit Sprache und der richtigen Portion Humor machen das Buch auf alle Fälle für diejenigen lesenswert, die auf der Suche nach einem ausgefalleneren Roman sind. Theresa Gehrke

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4017682?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F