Fr., 14.07.2017

Jugendliche verreisen ohne Eltern meistens zum Feiern / Bei jungen Pärchen sind griechische Inseln beliebt Zum Party-Urlaub nach Mallorca

Jugendliche verreisen ohne Eltern meistens zum Feiern / Bei jungen Pärchen sind griechische Inseln beliebt : Zum Party-Urlaub nach Mallorca

Die Junge-Szene-Mitglieder Kim Kösters (im Bild), Sophia Lübbering und Johanna Zirkel werden in den Sommerferien auch das erste Mal ohne Eltern verreisen. In einigen Wochen werden sie hier über ihre Erfahrungen berichten. Foto: Leon Seyock

Coesfeld. Das erste Mal alleine ohne Eltern verreisen? Klar, dass dann bei vielen Jugendlichen Party-Urlaub auf dem Plan steht. „Vor allem Mallorca und Bulgarien wird für so einen Urlaub viel gebucht“, weiß Eva Jayatilaka von ABC-Touristik. Meistens sind es Schüler, die nach ihrem Schulabschluss und einer langen Zeit des Paukens mal rauskommen und feiern möchten. „Gerne werden All-Inklusive-Hotels für eine Woche gebucht, weil das meistens die günstigste Art ist, einen Party-Urlaub zu verbringen“, weiß Jayatilaka. Sie verrät, dass es in Bulgarien, Richtung Goldstrand, eine größere Auswahl an All-In-Hotels gebe als auf Mallorca. Auf der spanischen Insel sei es oft Cala Ratjada, wo die jungen Menschen Urlaub machten.

Von Leon Seyock

Auch Malgorzata Link vom Alltours-Reisecenter kann das bestätigen: „Neben Mallorca und dem spanischen Festland wird viel in Bulgarien gebucht. Dort ist immer etwas los, und die Preise sind günstig.“ Bei ihr sind es vor allem Abiturienten, die mit ihrer Clique dann zum ersten Mal alleine verreisen; die Tendenz geht auf jeden Fall in Richtung Party-Urlaub. „Manchmal kommt es vor, dass Alleinreisende auch noch unter 18 Jahre alt sind“, merkt Eva Jayatilaka an. „Das ist aber auch kein Problem, es müssen nur die Eltern mit der Reise ihres Kindes einverstanden sein.“

Ihr ist außerdem aufgefallen, dass verschiedene Gruppen unterschiedliche Reisen machen: „Junge Pärchen bevorzugen zum Beispiel griechische Inseln“, sagt sie. „Bei Mädels ist oft der Strand wichtig, Jungs wollen eher Party.“ Die Reisezeit beträgt meisten fünf bis sieben Tage, da das Budget der Jugendlichen in vielen Fällen nicht allzu üppig ausfällt. Für einen einwöchigen Party-Urlaub reicht es allemal, teurer sind da schon die Backpacking-Reisen. Mit Rucksack durch die Landschaften von Thailand, Bali oder Australien ziehen – wie sieht es damit aus? „Das wird eher selten von Schulabgängern gebucht“, erzählt Jayatilaka.

Für jedes Budget und jeden Geschmack gebe es ansprechende Reisen, sagt sie.

Was aber auf gar keinen Fall fehlen darf, egal bei welcher Reise, sei die Auslandskrankenversicherung. Die kann aber normalerweise in jedem Reisebüro mit abgeschlossen werden. Die Reisebüros übernehmen ein wenig den Job von den Eltern: Sie informieren, betreuen und helfen, falls es doch zu einem Problem kommt.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5023027?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F