Anzeige

Fr., 29.12.2017

Naturschutzzentrum, Alter Hof Schoppmann und IBP wollen Einsatzgruppe zur Biotoppflege installieren Leader-Mittel für den Artenschutz

Naturschutzzentrum, Alter Hof Schoppmann und IBP wollen Einsatzgruppe zur Biotoppflege installieren: Leader-Mittel für den Artenschutz

Einsatzgruppe Naturschutz am Alten Hof Schoppmann – so heißt das Projekt, das mit Fördermitteln aus dem Leader-Programm ins Leben gerufen werden soll, um den Natur- und Artenschutz in der Baumberge-Region voranzutreiben. Foto: Archiv

Darup. Verspätete Weihnachtsgeschenke überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller in dieser Woche in Form von 13 Förderbescheiden für die Leader-Regionen Baumberge, Bocholter Aa, Steinfurter Land und zur ländlichen Entwicklung in den Kreisen Borken, Steinfurt und Warendorf in Höhe von insgesamt 858 559 Euro. Ein beträchtlicher Teil dieser Summe, nämlich 249 996 Euro, kommt der Leader-Region Baumberge zugute, genauer gesagt der geplanten Einsatzgruppe Naturschutz am Alten Hof Schoppmann in Darup.

Von Allgemeine Zeitung

Das Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V., die Alter Hof Schoppmann gGmbH sowie der Verein Interkulturelle Begegnungsprojekte (IBP) bilden im Rahmen des Projektes „Einsatzgruppe Naturschutz Alter Hof Schoppmann“ eine Kooperation, um Synergieeffekte durch die Verknüpfung von Naturschutzarbeit, sozialer Arbeit und bürgerschaftlichem Engagement für die Baumbergeregion zu nutzen, heißt es in einer Pressemitteilung der Bezirksregierung Münster. Mit einer in der praktischen Biotop- und Landschaftspflege tätigen Gruppe von Mitarbeitern soll dem Rückgang seltener Arten und ihrer Lebensräume entgegengewirkt werden. Der Einsatz erfolgt in ausgewiesenen Schutzgebieten (Naturschutzgebiete, Europäische Schutzgebiete, gesetzlich geschützte Biotope) sowie weiteren schutzwürdigen Lebensräumen für Pflanzen und Tiere. Die Gesamtkosten des Projektes werden mit 397 325 Euro veranschlagt.

„Gemeinsame Anstrengungen in den Regionen haben zur Attraktivität und einer höheren Lebensqualität beigetragen und können mit den Fördermitteln jetzt weiter ausgebaut werden,“ sagte Feller bei der Übergabe der Bescheide an den Geschäftsführer des Naturschutzzentrums Coesfeld Thomas Zimmermann sowie den Geschäftsführer der IBP Martin Althoff.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5390323?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F