Do., 11.03.2010

Gescher Schützen setzen auf Bewährtes

Nach der Generalversammlung im Landhaus Capellen: Vorstand und Offiziere der St.-Antonius-Schützengilde Tungerloh-Pröbsting.  <CharTag shortcut="z-Fotohinweis" tag="Fotohinweis">Kortbus</CharTag> (Foto:)

-bv- Gescher. Das Schützenfest mit allen Begleit-Veranstaltungen ist in Pröbsting das ganze Jahr Thema bei den 300 Mitgliedern, so auch auf der jüngsten Generalversammlung der St.-Antonius-Schützengilde im Landhaus Capellen. Mit 74 Teilnehmern war ein Viertel davon erschienen - das freute Präsident Antonius Brüning, der den Schützengeist und die hohe Motivation seiner...

-bv- Gescher. Das Schützenfest mit allen Begleit-Veranstaltungen ist in Pröbsting das ganze Jahr Thema bei den 300 Mitgliedern, so auch auf der jüngsten Generalversammlung der St.-Antonius-Schützengilde im Landhaus Capellen. Mit 74 Teilnehmern war ein Viertel davon erschienen - das freute Präsident Antonius Brüning, der den Schützengeist und die hohe Motivation seiner Untertanen lobte, unter ihnen König Heinrich Lanfer, Kaiser Günter Roß, Ehrenpräsdent Josef Vens-Hilbt wie auch Ehrengeneralmajor Bernhard Feldmann. Aus Estern und Harwick nahmen die amtierenden Schützenkaiser teil.

Paul Kemna präsentierte das Zahlenwerk des letzten Jahres. Der langjährige Kassenwart lieferte nicht nur eine perfekte Buchführung ab, sondern vermeldete auch einen satten Überschuss.

Vom Fahnenoffizier zum Adjutanten rückten Stefan Büter und Matthias Schücking auf, neue Fahnenoffiziere sind Daniel Altrogge und Stefan Theßeling. Vom Vorstand schieden turnusmäßig Schießleiter Bernhard Bushues, Ulrich Debbing, Josef Haveresch und Werner Vens-Hilbt aus, die aber allesamt in ihren Ämtern bestätigt wurden, ebenso vom Jugendvorstand wo Ulrich Vögeding und Josef Ostendarp auch weiterhin das Vertrauen der Versammlung erhielten. Nicht mehr kandidieren wollten die Vorstandsmitglieder Bernhard Paskert und Norbert Rexing. Nachfolger sind hier Detlef Grösbrink und Andreas Robert. Als neues Amt wurde die Stelle eines stellvertretenden Schießleiters geschaffen, diese Aufgabe obliegt Ludwig Vögeding.

Der Präsident ließ in einem kurzen Rückblick das vergangene Jahr Revue passieren mit dem Schützenfest als Höhepunkt. Natürlich wurden verdiente Mitglieder geehrt und erinnert wurde auch an den 70. Geburtstag von Pfarrer Josef Tenhumberg und dessen 40-jähriges Priesterjubiläum, das der Geistliche im vergangenen Jahr mit zahlreichen Pröbstingern feiern konnte.

Folgende Termine haben sich die Schützen schon mal notiert: 26. März Weinprobe bei Weitenberg, 8. Mai Preisschießen bei Hubert Dowe vom Böing-Wessing-Hook, 5. Juni Knubbenschießen als eine zusätzliche Veranstaltung auf dem Schützenplatz und das viertägige Fest des Jahres vom 25. bis 28. Juni. Festwirt bleibt Adolf Hüwe aus Holtwick.

Erinnert wurde noch an eine DVD vom Jubiläumsschützenfest 2003, die bei Antonius Brüning bestellt werden kann.

Google-Anzeigen

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/233861?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F696878%2F696894%2F288630%2F