Di., 12.04.2016

Klaus-Fischer-Traditionself bestreitet Benefizspiel in Gescher / Erlös für Verein "Herzensträume" Ex-Profis gegen Gescher Allstars

Klaus-Fischer-Traditionself bestreitet Benefizspiel in Gescher / Erlös für Verein "Herzensträume"  : Ex-Profis gegen Gescher Allstars

Freuen sich auf das Benefizspiel in Gescher (v.l.): Heinz Schlüter, Manfred Wies, Nico Charbon, Chris Beyer, Klaus Fischer, Bürgermeister Thomas Kerkhoff, Stephan Kallaus, Peter Ellermann, Christoph Wegener und Freddy Lanfer. Foto: Jürgen Schroer

Gescher. Er ist eine Schalke-Legende, vielen als „Mister Fallrückzieher“ bekannt und hat in der Nationalmannschaft in 45 Spielen 32 Tore geschossen. Am Dienstag war Klaus Fischer Hauptgast einer Pressekonferenz, zu der die Glockenstadt-Knappen eingeladen hatten. Hintergrund: Die Schalke-Fans haben es geschafft, die Klaus-Fischer-Traditionself für ein Benefizspiel nach Gescher zu holen. Am Samstag, 2. Juli, um 16.04 Uhr treten die Ex-Profis auf Naturrasen am Borkener Damm gegen die „Gescher Allstars“ an. Die eigentlichen Gewinner stehen schon vor dem Anstoß fest: Der gesamte Reinerlös des Events geht an den Gescheraner Verein „Herzensträume“. „Das soll ein toller Tag für die ganze Familie werden“, verspricht Nico Charbon, Vorsitzender der Knappen, und hofft auf weit über 1000 Zuschauer.

Von Jürgen Schroer

Mit einer „sehr attraktiven Mannschaft“ werden die Ex-Profis auflaufen, versprach ein gut gelaunter Klaus Fischer (66), der sich in der von Manfred Wies moderierten Pressekonferenz so manche Anekdote von früher entlocken ließ. Namen wie Klaus Fichtel, Rüdiger Abramczik, Ingo Anderbrügge und Olaf Thon fielen. „Wir sind heute alle Schönwetterfußballer“, schmunzelte Fischer, der im Sommerhalbjahr mit seinem Team etwa 20 Spiele in ganz Deutschland bestreitet. Sie treffen auf die „Gescher Allstars“: Die sechs Hauptsponsoren des Events und die örtlichen Vereine, darunter auch der SV Gescher und die Glockenstadt-Knappen, werden die Spieler stellen. „Das wird eine harte Nuss für Euch“, versicherte Wies dem Stargast aus Gelsenkirchen. Trainiert werden die Gescheraner von Peter Ellermann und Co-Trainer Freddy Lanfer. „Ich freue mich wie Bolle auf dieses Spiel“, sagte Ellermann, der neun Jahre als Trainer in Gescher aktiv war. Zwei Trainingsabende sind für die „Allstars“ geplant.

Den Ball ins Rollen gebracht hat Knappen-Vorstand Chris Beyer, der ein ähnliches Benefizspiel in Waltrop erlebt hat. So etwas müssen wir nach Gescher holen, war seine Idee. Über Knappen-Mitglied Heinz Schlüter wurden die Kontakte nach Gelsenkirchen geknüpft. „Das ist eine tolle Sache für Gescher. Dafür stellen wir gerne unser Sportzentrum zur Verfügung“, sagte Bürgermeister Thomas Kerkhoff, der aus terminlichen Gründen nicht im „Allstars“-Team auflaufen kann.

Moderiert wird das Benefizspiel von Manfred Wies, der als Stadionsprecher von einer „deutschen Reporter-Legende“ unterstützt wird – der Name wurde in der Pressekonferenz am Dienstag noch nicht verraten. Das Vorspiel um 15.04 Uhr bestreiten voraussichtlich die U 14 der Schalker gegen die C 1 des SV Gescher.

- Kartenvorverkauf ab 23. Mai bei Axa Charbon & Schwanekamp und Gödde

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3927591?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F