Di., 31.05.2016

Vergessener Topf auf Herd löst Großeinsatz der Feuerwehr aus / Niemand verletzt Hotelgäste vorsorglich evakuiert

Vergessener Topf auf Herd löst Großeinsatz der Feuerwehr aus / Niemand verletzt : Hotelgäste vorsorglich evakuiert

Mit 48 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr gestern Morgen zum Hotel Grimmelt aus, wo der Küchenbereich verraucht war. 33 Hotelgäste wurden vorsorglich evakuiert. Foto: ffg

Gescher. Ein vergessener Topf auf einem Herd löste Dienstagmorgen einen Großeinsatz am Hotel Zur Krone aus. Gegen 5.45 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher alarmiert und rückte zur Hauptstraße aus. Aufgrund der Uhrzeit und der unklaren Meldung war die Wehr mit dem Stichwort „Feuer – Menschenleben in Gefahr“ gerufen worden. Während erste Kräfte eine Verrauchung im Küchenbereich und in einem Treppenraum feststellten, wurde das Hotel vorsorglich komplett evakuiert. Dazu wurde die Brandmeldeanlage im neuen Bereich des Betriebes aktiviert, um so einen Alarm in den Zimmern auszulösen.

Von Allgemeine Zeitung

Insgesamt 33 Gäste aus dem Hotel wurden zu einem Sammelplatz geleitet, um dort die Personenzahl auf Vollständigkeit zu überprüfen. Zehn Gäste, die durch das leicht verrauchte Treppenraum ins Freie gelangt waren, wurden durch einen Notarzt auf Rauchgasintoxikation untersucht. Es musste jedoch niemand zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden, teilt die Feuerwehr mit. Währenddessen wurde die Rauchursache, ein vergessener Topf auf einem Herd, durch weitere Kräfte der Feuerwehr unter Atemschutz vorgefunden. Nachdem die Helfer den Topf ins Freie gebracht hatten, ent-rauchten sie den Raum mit einem Hochleistungslüfter. Anschließend konnten alle Hotelgäste wieder in ihre Zimmer zurück, heißt es.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz beendet.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4046339?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F