Mi., 19.10.2016

Wilhelm Schütte und Michelle Wigger setzen sich durch/ Tag endet mit zünftigem Ball Reiter küren zwei neue Fuchsmajore

Wilhelm Schütte und Michelle Wigger setzen sich durch/ Tag endet mit zünftigem Ball : Reiter küren zwei neue Fuchsmajore

Neue Fuchsmajore des ZRFV sind Wilhelm Schütte (r) und Michelle Wigger (ganz l), hier mit Master Andrea Greve (M). Foto: az

Gescher. Einen gelungenen Herbsttag erlebten die Mitglieder und Freunde des Zucht-, Reit und Fahrvereins (ZRFV) Gescher auf ihrer traditionellen Fuchsjagd.

Von Allgemeine Zeitung

Nachdem der Vorsitzende Günter Feldmann alle Teilnehmer und Gäste auf dem Hof von Familie Lütke Sunderhaus begrüßt hatte machte sich ein großer Tross auf in Richtung Tungerloh Pröbsting: 16 Reiter, 15 Kutschen und zwei Planwagen machten auf dem Hünsberg halt. Dort wurden sie mit Getränken von Claudia Exner, Hans Bernd Gehling sowie Birgitt Essling- Ströhmer versorgt. Gestärkt trat man den Rückweg zum Hof Lütke Sunderhaus an, wo alle ein gemeinsames Mittagessen zusammen mit dem Reiterverein Velen einnahmen. Besonders erfreut zeigten sich die Verantwortlichen des Vereins darüber, dass sich zum Mittagessen viele Mitglieder und alte Weggefährten wieder trafen, und so mancher Schwank aus alten Zeiten erzählt wurde.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, führte der Master Andrea Greve die Reiterschar auf direktem Weg zum Acker der Familie Hollstegge, wo die eigentliche Fuchsjagd vor großer Zuschauerkulisse stattfand.

Angeführt wurden die Reiter noch durch die letztjährigen Fuchsmajore Franz Josef Barrenbrügge und Maximilian Hörbelt. Doch nun galt es, deren Nachfolger zu ermitteln.

In den Vorgruppen Jugendliche sowie Senioren setzten sich nach spannenden Szenen und immer wieder angefeuert durch die Zuschauer, folgende Reiter für die Endrunde durch. Michelle Wigger, Kira La Torre, Ann Kathrin Barrenbrügge, Wilhelm Schütte und Arnold Nieland.

In spannenden Endjagden konnten sich zuletzt Michelle Wigger (Ponys und Junioren) und Wilhelm Schütte (Senioren) durchsetzen. Der Tag endete für alle mit einem zünftigen Fuchsjagdball im „Cheers“ der Familie Grimmelt, wo die Reiter noch lange beweisen konnten, dass sie auch gute Tänzer sind.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4380311?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F