Di., 11.04.2017

Feierabendmarkt in den Sommermonaten / Start am 5. Mai / Anbieter willkommen Am Rathaus locken Köstlichkeiten

Feierabendmarkt in den Sommermonaten / Start am 5. Mai / Anbieter willkommen : Am Rathaus locken Köstlichkeiten

Hoffen auf eine erfolgreiche Premiere für den Feierabendmarkt auf dem Rathausplatz (v.l.): Erste Beigeordnete Kerstin Uphues, Marco Steinbauer, Christian Prost, Bürgermeister Thomas Kerkhoff, Frank Hense, Britta Althues, Martin Pollmann und Thomas Rudde. Foto: az

Gescher. An einem lauen Sommerabend über den Rathausplatz bummeln, Wein und Antipasti genießen, einkaufen und Bekannte treffen: So stellen sich einige Akteure ein neues Angebot in Gescher vor, das der Attraktivität der Innenstadt zugute kommen soll.

Von Allgemeine Zeitung

Auf Initiative von Martin Pollmann von der Weinhandlung Secco und Frank Hense wurden im Rathaus jetzt Gespräche über die Einrichtung eines Feierabendmarktes in der Glockenstadt geführt. Bürgermeister Thomas Kerkhoff, Erste Beigeordnete Kerstin Uphues, Ordnungsamtsleiter Christian Prost und Simone Maiwald aus der Stabsstelle des Bürgermeisters sind von der Idee begeistert und unterstützen das Vorhaben. Auch die Bürgerstiftung ist auf der Angebotsseite mit im Boot. Der erste Markt soll bereits am Freitag, 5. Mai, stattfinden. „Die Dinge haben sich erfreulich schnell entwickelt“, so Kerkhoff.

Spontan sagten schon einige der aktuellen Händlerinnen und Händler des Wochenmarktes zu, bei dem Feierabendmarkt mitzuwirken. Biomarkt Bieber und Käse Althues werden ihre Spezialitäten anbieten. Die Weinhandlung Secco und das Domhotel sorgen für die entsprechenden Kaltgetränke, sodass der Weg für einen „Markt der Köstlichkeiten“ geebnet ist. Auch Marktbeschicker von außerhalb konnten bereits für das Konzept gewonnen werden und werden ihre Leckereien in Gescher anbieten, heißt es.

Der Markt soll in den Sommermonaten (voraussichtlich Mai bis September) auf dem Rathausplatz stattfinden, und zwar jeden ersten Freitag im Monat ab 16 Uhr.

Weitere Interessierte – Marktbeschicker, Gastronomen usw. – sind aufgerufen, sich für einen Stand zu bewerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Das Konzept sieht vor, dass ausschließlich exklusive und besondere Lebensmittel aus der Region (Käse, Brot, Fleisch, Wein, Obst und Gemüse, Edelfisch) auf dem Markt angeboten, probiert und natürlich auch gekauft werden können. Die Standbetreiber sorgen nach Auskunft der Verwaltung für die Ausstattung ihres Standes mit Geschirr, Dekoration, Pavillon etc. – Tische, Bänke und Schirme werden von der Stadt Gescher gestellt. Standgebühren fallen im ersten Jahr nicht an.

0 Wer beim Feierabendmarkt als Händler mitwirken möchte, kann sich noch bis kommenden Dienstag (18. 4.) unter denk.BAR@gescher.de bewerben.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4764249?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F