Fr., 14.07.2017

Rat stimmt ökologischer Maßnahme an der Berkel zu / Erneut Diskussion um Punkte Wertvolle Wertpunkte

Rat stimmt ökologischer Maßnahme an der Berkel zu / Erneut Diskussion um Punkte : Wertvolle Wertpunkte

Zur Verbesserung der Ökologie an der Berkel westlich der A 31 soll das Gewässerprofil aufgeweitet und Totholz eingebracht werden. Foto: Archiv

Gescher (wr). Ökologische Wertpunkte haben es in sich. Sie beschäftigten auch den Rat der Stadt Gescher am Mittwochabend während seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause. Für eine ökologische Maßnahme an der Berkel unmittelbar westlich der A 31 wirbt derzeit die Bezirksregierung. Kosten: 200 000 Euro. Ein Zehntel dieser Summe müsste die Stadt als Maßnahmeträger schultern; 180 000 Euro kämen aus Fördermitteln. Wie bereits der Bauausschuss (wir berichteten) steht auch der Rat dieser Maßnahme aufgeschlossen gegenüber. Noch in 2017 bis Frühjahr 2018 sollen die Arbeiten erfolgen. Für die Durchführung solcher naturfreundlichen Projekte gibt es sogenannte ökologische Wertpunkte. In diesem Fall 20 000 für den Eigenanteil von 20 000 Euro. Da die Punkte bei einem Kauf mit bis zu 2,50 Euro gehandelt werden, wäre das ein Gewinn für die Stadt. Denn die muss demnächst im Ausgleich für den Ausbau der K44n 100 000 ökologische Wertpunkte nachweisen.

Von Helene Wentker

Daher sei es für Gescher interessant, aus der Berkel- Maßnahme so viele Wertpunkte wie möglich zu gerieren. Würde die Stadt, was theoretisch möglich wäre, auf einen Teil der Fördersumme über 180 000 Euro verzichten und diesen selbst finanzieren, würde man ihr auch für diesen Teil Punkte anrechnen, die sie bei der K 44n einbringen könnte. Das wäre ein einträglicher „Deal“. Einerseits. Andererseits müsste Gescher dafür aber Geld aufnehmen. „Wäre das schlau?“, fragte Bürgermeister Kerkhoff. Diese Frage will die Verwaltung nun exakt durchrechnen und die Ratsmitglieder dann entweder auf schriftlichem Weg informieren oder über eine Sondersitzung einen Beschluss herbeiführen.

Denkbar wäre ferner, dass die Stadt Gescher über die geplante Maßnahme hinaus ökologisch mehr an der Berkel tun könnte und sich dafür Wertpunkte gutschreiben ließe.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5013019?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F