Anzeige

Fr., 02.03.2018

Gescher Trommelzauber erklingt – und ein Flugzeug hebt ab

Gescher: Trommelzauber erklingt – und ein Flugzeug hebt ab

Als Antilopen, Giraffen, Affen oder Elefanten „maskiert“ gingen die Von-Galen-Grundschüler am Freitagnachmittag im „Trommelzauber“auf, während Eltern und Verwandte das Konzert fasziniert genossen. Foto: Helene Wentker

Gescher (wr). Dumpf erklingen die ersten Trommeln. Als Elefanten, Affen, Giraffen maskiert hocken die Von-Galen-Schüler auf dem Boden ihrer Turnhalle. Jeder hat eine Trommel vor sich. Gebannt sitzen und stehen (Groß)eltern im Hintergrund und verfolgen das bunte Treiben. Alle Augen richten sich auf Johnny Lamprecht. Der „Trommelzauberer“ gibt den Takt vor. Dann auch die Melodie: „Komm wir gehen nach Tamborena“ erschallt es aus hellen Kinderkehlen. Die Halle bebt. Das imaginäre Flugzeug hebt ab mit Kurs auf Afrika.

Von Helene Wentker

Der beliebte „Trommelzauber“, heute Deutschlands Nr. 1 bei den Mitmachprojekten in Schulen und Kitas, gastierte nach dem unverwechselbaren Konzept von Lamprecht wieder einmal in Gescher. Mit einem lautstarken Abschiedskonzert für Eltern und Verwandte gingen die musikalischen Erlebnisse am Freitagnachmittag für die Von-Galen-Schüler zu Ende. Und sie ließen in ihrer Begeisterung keinen Zweifel daran, dass der Trommelzauber einmal mehr sein Ziel erreicht hat: Ansteckende Lebensfreude und das Gefühl von Zusammengehörigkeit zu vermitteln.

Wie es an den Projekttagen zuvor zuging, beschrieb Co-Pilotin und Schulleiterin Petra Roters in Reimform: „Morgens. mittags nachmittags wurde viel gemacht: gebastelt, gelesen, gesungen und gelacht.“ Finanziell ermöglicht wurde das Projekt auch dank Unterstützung der Schulpflegschaft und des Schülerparlamentes.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5563094?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F