Anzeige

Fr., 13.07.2018

Gescher Niebisch-Taube glänzt auch im Regionalverband

Gescher. Der drittletzte Preisflug der Reisevereinigung (RV) Berkel wurde im 420 Kilometer entfernten Altdorf gestartet. Der Auflass der insgesamt 6138 Tauben des Regionalverbandes erfolgte bereits am frühen Morgen um 6 Uhr. In Altdorf war es wolkenlos und windstill, unterwegs und in der Heimat wehte ein leichter nördlicher Wind – erneut herrschten also beste Bedingungen für einen reibungslosen Flugverlauf. Georg Niebisch hatte die schnellste der 490 eingesetzten RV-Tauben, im Regionalverband hatte der Gescheraner die zweitschnellste der 6138 Tauben. Dazu galten ihm die Glückwünsche der Züchterkollegen. Am heutigen Samstag ist noch ein Flug über 320 Kilometer ab Dettelbach eingeplant, bevor am 21. Juli der Höhepunkt der Alttierreise mit dem Endflug ab Pocking (600 Kilometer) stattfindet. Dabei wird die Goldmedaille ausgeflogen; hierzu muss jeder Züchter sechs Tauben vorbenennen, von denen die drei Schnellsten zählen.

Von Allgemeine Zeitung

7 Hier die ersten zehn Tauben der RV Berkel: 1., 2., 4. und 5. Georg Niebisch, 3. Th. + A. Feldmann, 6. Gebrüder Pollmann, 7. Helmut Winking, 8. P. + M. Beeke, 9. Bernd Paschert und 10. Andreas Schöning.

7 50 Prozent und mehr Preise hatten diese Züchter: Georg Niebisch 24/19 Preise, Th. + A. Feldmann 24/15, Christian Bürder 16/10 und Bernhard Robers 6/3.

Google-Anzeigen
Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5904303?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F