Mi., 04.05.2016

Pkw brannte nach Unfall aus Eingeklemmt in brennendem Auto

Das Fahrzeug des 50-jährigen Gronauers brannte nach dem Aufprall auf des Umspann-Gebäude total aus. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

Das Fahrzeug des 50-jährigen Gronauers brannte nach dem Aufprall auf des Umspann-Gebäude total aus. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Foto: kip-pic

Gronau/Graes - 

Ein 50-jähriger Gronauer ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall in Graes schwer verletzt worden – sein Fahrzeug brannte aus.

Gegen 8.40 Uhr befuhr der Mann nach Angaben der Polizei die Kreisstraße 25 von Gronau in Richtung Graes. Aus unerklärlichen Gründen kam er im Bereich des Sportplatzes in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, rollte über den Radweg hinweg und prallte gegen ein Stromumspann-Gebäude.

Das Fahrzeug geriet dabei in Brand, Ersthelfer befreiten den Verletzten, der im brennenden Fahrzeug eingeklemmt war. Feuerwehrleute aus Ahaus und Wessum löschten den Brand. Auch ein Rettungshubschrauber wurde hinzugerufen, der Patient wurde aber schließlich mit dem Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes ins Klinikum nach Enschede gebracht. Lebensgefahr bestehe aktuell nicht, so die Polizei am Mittwochnachmittag. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Auch das Gebäude wurde nach ersten Erkenntnissen der Polizei in Mitleidenschaft gezogen. Ein Riss zog sich von der Aufprallstelle bis weit nach oben ins Mauerwerk der Fassade. Die Statik sei aber nicht gefährdet, teilte die Polizei später mit. Die K 25 war für die Dauer des Rettungseinsatzes und der Unfallaufnahme durch die Polizei gesperrt.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3979110?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F