Fr., 13.05.2016

87-Jährige mit Spendentrick reingelegt Statt eines Euros ist der Goldschmuck weg

87-Jährige mit Spendentrick reingelegt : Statt eines Euros ist der Goldschmuck weg

Die Polizei bittet um Hinweise auf eine etwa 25 bis 30 Jahre alte Frau, die am Donnerstag an einem Trickdiebstahl beteiligt war. Foto: dpa

Gescher - 

Ihre Gutmütigkeit wurde einer 87-jährigen Frau in Gescher-Hochmoor zum Verhängnis. Statt eines Euros fehlten ihr nach einem Besuch einer angeblichen Spendensammlerin Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro.

Wie die Polizei mitteilt, wurde die 87-jährige Frau aus Hochmoor am Donnerstagmittag (11.30 Uhr) Opfer eines Trickdiebstahls. Eine bislang Unbekannte hatte die Seniorin in ihrem Garten an der Pappelallee angesprochen und um eine Spende gebeten.

Nachdem sich die Unbekannte auf das frei zugängliche Grundstück begeben und die 87-Jährige in ein Gespräch verwickelt hatte, stimmte die Seniorin der Spende von einem Euro zu und ging ins Haus, um das Geld zu holen. Die Unbekannte bat noch darum, die Toilette aufsuchen zu dürfen und folgte der Seniorin ins Haus. Diese besorgte den Euro und übergab das Geld der Unbekannten, die sich daraufhin verabschiedete.

Etwa drei Stunden später bemerkte die Seniorin den Diebstahl ihres Goldschmucks im Wert von mehreren Tausend Euro. Ganz offensichtlich hatte eine Komplizin oder ein Komplize die Zeit des Gesprächs im Garten genutzt, um sich im Haus nach Beute umzusehen und zu stehlen.

Polizei bittet um Hinweise

Die Unbekannte wird wie folgt beschrieben: ca. 25 bis 30 Jahre alt, klein, dick und mit einem schwarzen Haarzopf. Sie trug eine gelbe Bluse. Die Polizei fragt: Wer hat die Frau oder weitere verdächtige Personen in Hochmoor gesehen? Wer kann Hinweise geben? Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo in Ahaus unter der Telefonnummer 02561-9260.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4001460?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F