Fr., 13.05.2016

Tritte und Schläge Sendenhorster randaliert

 

 

Ahlen/Sendenhorst - 

Kräftig randaliert hat ein Sendenhorster in Ahlen. Auslöser war ein Streit mit seiner Freundin.

Seiner Wut freien Lauf ließ ein Sendenhorster am Donnerstag gegen 14.35 Uhr auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Ahlen. Zwischen dem 33-Jährigen und seiner 32-jährigen Freundin kam es während der Autofahrt zu seinem Streit.

Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung schlugen sich beide, so dass die Frau das Auto an der Zufahrt zur Feuerwache abstellen musste. Der Sendenhorster stieg aus und trat gegen das Fahrzeug. Dabei beschädigte er einen Frontscheinwerfer, einen Außenspiegel sowie die Frontscheibe, die durch die Attacke brach. Des weiteren beleidigte der 33-Jährige einen zur Hilfe eilenden Mitarbeiter der Feuerwehr.

Als die Polizei dazukam, herrschte wieder Einigkeit zwischen dem polizeibekannten Paar. Die Einsatzkräfte erteilten dem Mann für die gemeinsam genutzte Wohnung ein Rückkehrverbot und leitete Strafverfahren gegen beide Personen ein, heißt es im Polizeibericht.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4003106?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F