Fr., 13.05.2016

Fußball: Regionalliga West Mickie Krause dreht Video mit den Sportfreunden

Partyschlager-Star Mickie Krause und Jan Zerbst nahmen mit den Sportfreunden Lotte im Sportpark ein Video für ihren neuen EM-Song auf.

Partyschlager-Star Mickie Krause und Jan Zerbst nahmen mit den Sportfreunden Lotte im Sportpark ein Video für ihren neuen EM-Song auf. Foto: SF Lotte

Lotte - 

Plötzlich stand am Mittwoch Mickie Krause im Sportpark am Autobahnkreuz. Dort wollte der Partyschlager-Star ein Video für seinen geplanten EM-Song drehen und produzierte den Spot kurzerhand gemeinsam mit den Sportfreunden.

Von Alfred Stegemann

Das war ja mal eine Überraschung. Drei Tage vor dem vorletzten Punktspiel der Regionalliga bei RW Ahlen am Samstag (14 Uhr) stand bei den Sportfreunden Lotte vor dem eigentlichen Training etwas ganz anderes im Fokus. Vor allem die Schlager-Fans, davon soll es im SFL-Kader einige geben, kamen auf ihre Kosten.

Kurz vor Trainingsbeginn stand am Mittwoch Mickie Krause im Sportpark am Autobahnkreuz. Dort wollte der Partyschlager-Star aus Wettringen das Video für seinen geplanten EM-Song drehen. Dabei entstand die Idee, die Sportfreunde mit ins Boot zu nehmen, die sich bereitwillig als Chor zur Verfügung stellten.

Mit dem WM-Lied „Schalala nach Hause“, den er mit FFN-Radio-Moderator Jan Zerbst produzierte, hatte Krause 2014 einen großen Erfolg gelandet. Aus dem WM-Lied machten die beiden eine EM-Version und hoffen damit an den Erfolg von vor zwei Jahren anzuknüpfen. Am 3. Juni kommt der EM-Song in den Handel. Das dazu passende Video spielten Krause und Zerbst nun in Lotte ein.

„Mir war es wichtig, dass das Video nahe an meinem Wohnort Wettringen gedreht wird – in einem Stadion mit ländlichem Charme“, sagt Krause. Und genau das hat er in Lotte vorgefunden. „Wir haben erst am Dienstag einen Anruf bekommen mit der Bitte, bei uns drehen zu dürfen“, erläutert Marco Prütz aus der SFL-Marketingabteilung. „Es war also alles sehr spontan.“

Erste Bekanntschaft hatte Mickie Krause schon 2013 mit den Sportfreunden gemacht. Nach der Meisterschaft vor drei Jahren absolvierten die Spieler ihre Abschlussfahrt nach Mallorca und wohnten im gleichen Hotel.

Den genauen Inhalt des Videos wollte Mickie Krause nicht verraten. „Die Sportfreunde werden aber definitiv zu sehen sein“, verrät er und hofft, dass er es bis in die Charts schafft.

Die Spieler zumindest haben alles gegeben und jeweils beim Refrain voller Inbrunst mitgesungen. „Ich hatte fast Angst – so laut, wie die Sportfreunde sangen“, meinte der Partyschlager-Star. „Wenn sie auch in der Relegation diese 200 Prozent abrufen, gibt es keinen Zweifel am Aufstieg in die 3. Liga.“ Kapitän Gerrit Nauber steht zwar nicht so auf die Musik von Mickie Krause, fand die Aktion aber „echt lustig“. Auch Tim Wendel hat es Spaß gemacht: „Der ist richtig gut drauf, ein toller Typ. Das war schon eine feine Sache.“

Zufrieden war Bernd Rosinger, der sich als Krause-Fan outete: „Das war eine ganz coole Nummer. Der Typ ist klasse, die Musik gefällt mir. Das wir jetzt bei dem Video dabei sind, finde ich echt abgefahren.“

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4003275?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F