Di., 17.05.2016

Drogenschmuggler geschnappt Flucht mit dem Fahrrad vorm Zoll gescheitert

 

  Foto: Jürgen Peperhowe

Gronau - 

Für einen 30-jährigen Mann aus Bad Bentheim nahm die Flucht vor der Kontrolle durch Beamte der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Münster jetzt ein jähes Ende: Mit dem Fahrrad war der bereits mehrfach vorbestrafte Mann aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Als ihn die Zöllner in der Nähe von Gronau einer Kontrolle unterziehen wollten und zum Anhalten aufforderten, erhöhte der Bad Bentheimer merklich das Tempo. Die Beamten verfolgten ihn mit dem Streifenwagen und schalteten sowohl Blaulicht als auch Signalhorn ein.

Für einen weiteren Anhalteversuch parkten die Beamten das Fahrzeug komplett auf dem Gehweg. Anstatt auszuweichen, fuhr der 30-Jährige jedoch geradewegs in das Einsatzfahrzeug des Zolls. Nach einem Sprung über die Motorhaube setzte er seine Flucht zu Fuß fort. Nach etwa 100 Metern gelang es den Zöllnern, den Täter zu stellen. Offensichtlich hatte dieser einen guten Grund für seine Flucht, denn im Rucksack fanden die Beamten schließlich 50 Gramm Marihuana im Schwarzmarktwert von rund 500 Euro, so der Zoll.

Nach Aussagen des Bad Bentheimers waren die Bremsen des Fahrrades nicht funktionstüchtig und ein rechtzeitiges Anhalten daher nicht möglich gewesen.

Die Zöllner nahmen den Beschuldigten fest und eröffneten ein Strafverfahren gegen ihn.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4012324?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F