Di., 17.05.2016

Hakenkreuz-Schmierereien am Rewe-Markt Neonazis beleidigen Polizisten

Hakenkreuz-Schmierereien am Rewe-Markt : Neonazis beleidigen Polizisten

Foto: Polizei Coesfeld

Ascheberg - 

Am Wochenende haben Unbekannte die Warenannahme-Tür des Rewe-Marktes mit Nazi-Symbolen beschmiert und in einem Schriftzug den Bezirksbeamten massiv beleidigt.

Unbekannte Täter haben am Pfingstwochenende die Warenannahme-Tür des Rewe-Marktes an der Bultenstraße mit einem Hakenkreuz und den Zahlen „88“ beschmiert. „Weiterhin beleidigten die Täter in einem Schriftzug den örtlichen Bezirksdienstbeamten als Hurensohn“, teilt die Polizei mit. Daneben prangte die Abkürzung „ACAB“.

„Die 88 steht für den achten Buchstaben im Alphabet, für das H“, erklärte Polizeisprecher Martin Pollmann auf Anfrage der WN. „88“ beziehungsweise „HH“ bedeute „Heil Hitler“. Vor diesem Hintergrund habe der Staatsschutz der Polizei Münster die Ermittlungen übernommen und suche Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

„ACAB“ ist eine Abkürzung der englischsprachigen Parole „All cops are bastards“ (wörtlich: „Alle Polizisten sind Bastarde“). ACAB ist laut Internet-Lexikon Wikipedia auch eine häufig anzutreffende Gefängnistätowierung in Großbritannien. Später wurde der Slogan von Teilen der neonazistischen Szene übernommen.

Bezüglich der Täter tappt der Staatsschutz der Polizei Münster noch im Dunkeln, da sich durch die Schrift beziehungsweise die Ausführung der Schmiererei keine Spur zu einer bekannten Gruppierung ergeben, hieß es auf Anfrage.

Hinweise auf die Täter werden unter der Rufnummer 02 51 / 275-0 entgegengenommen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4011405?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F