Mi., 25.05.2016

Wasserwerk Haltern Trinkwasser trotz Coli-Bakterien „weiterhin einwandfrei“

Aus einigen Hähnen im Münsterland läuft derzeit mit einem Chlorzusatz versehenes Wasser.

Aus einigen Hähnen im Münsterland läuft derzeit mit einem Chlorzusatz versehenes Wasser. Foto: dpa

Haltern - 

Im Trinkwasser des Wasserwerkes Haltern sind Coli-Bakterien nachgewiesen worden. Das zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren eingesetzte Chlor wird auch in einigen Münsterland-Gemeinden zu riechen sein.

Einzelne Analysen hätten einen Befund ergeben, teilte die Gelsenwasser AG gestern mit. Aus diesem Grund werde das Trinkwasser ab sofort vorsorglich mit Chlorbleichlage desinfiziert. Damit sei es „weiterhin einwandfrei und kann für alle Anwendungen im Haushalt genutzt werden, auch zur Lebensmittel-Zubereitung“, teilte die AG weiter mit. Das Wasser müsse nicht abgekocht werden, der Chlorzusatz sei möglicherweise zu riechen. Betroffen davon sind auch Altenberge, Havixbeck, Lüdinghausen, Senden sowie Teile Billerbecks.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4032838?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F