Mi., 01.06.2016

Polizei sucht Zeugen Übergriff auf 21-Jährige nach Schützenfest

Polizei sucht Zeugen : Übergriff auf 21-Jährige nach Schützenfest

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise nach einem Übergriff auf eine junge Frau nach dem Schützenfest in Borken-Rhedebrügge. Foto: dpa

Borken-Rhedebrügge - 

Beim Verlassen des Schützenfests wurde eine 21-Jährige Studentin aus Rhede am 8. Mai von einem Mann unsittlich berührt und begrabscht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen für die Tat.

Nach Angaben der Polizei Borken, wurde die 21-jährige Studentin aus Rhede am 8. Mai gegen 2.15 Uhr von einem Mann unsittlich berührt und begrabscht. Die junge Studentin wollte das Schützenfest verlassen und stieg in einem Fahrzeug direkt vor dem Festzelt ein. Der Motor des Fahrzeugs war an und die Geschädigte ging von einem wartenden Taxifahrer aus.

Direkt nach dem der Fahrer los gefahren ist, fing er an die Studentin unsittlich zu berühren, er „begrabschte“ sie. Um Schlimmeres zu verhindern, sprang die Studentin aus dem fahrenden Fahrzeug. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Täter entfernte sich auf der Kreisstraße 32 in Fahrtrichtung Raesfeld.

Täter und Fahrzeug werden wie folgt beschrieben:

Der Täter soll circa 40 Jahre alt sein, Deutscher, hat eine Glatze und die Nasenspitze steigt leicht an. Die Stimme war sehr tief. Er trug eine blaue Jeanshose und ein schwarzes langärmliges Hemd.

Bei dem Fahrzeug mit Schaltgetriebe handelt es sich um eine helle Limousine mit schwarzer Innenausstattung, einer roten Armaturenbeleuchtung und einem größerem Navigationsdisplay.

Die Polizei bittet Zeugen, sich bei der Kripo in Borken (Telefon 02861/900-0) zu melden. Insbesondere werden zwei etwa 30-jährige Männer gesucht, die kurz nach dem Vorfall am Festzelt in ein Taxi einstiegen und gegen 2.30 Uhr das Fahrtziel, Parkplatz „Daytona Roadhouse“ in Raesfeld am Ostring erreichten.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4049244?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F