Di., 29.11.2016

Treffen von acht Bürgermeistern Energienetze in kommunaler Hand

In Sendens Rathaus hießen Sebastian Täger und seine Bürgermeisterkollegen Medienvertreter willkommen.

In Sendens Rathaus hießen Sebastian Täger und seine Bürgermeisterkollegen Medienvertreter willkommen. Foto: di

Senden - 

Acht Gemeinden bündelten ihre Kräfte, um sich die Energienetze (zurück) zu holen. Gemeinsam mit dem Partner Gelsenwasser haben sie die Hoheit über die Infrastruktur bei Gas und Strom erlangt.

Von Dietrich Harhues

Die Bürgermeister von acht Kommunen im Kreis Coesfeld sowie Vertreter der Gelsenwasser AG hatten am Dienstag die Presse ins Sendener Rathaus geladen, um den Zieleinlauf nach einem siebenjährigen Tauziehen um die Gas- und Stromnetze in der Region zu vermelden. Die Energie-Infrastruktur liegt nun in der Hand der Gemeinden und ihres strategischen Partners, der Gelsenwasser AG. Eigene Marken oder Vertriebsprodukte können, müssen aber nicht ein zweiter Schritt sein.  

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4468288?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F