Do., 14.06.2018

Bis an die Geländer-Kante Bahnbrücke wird für B 70-Radweg vorbereitet

Was Metelens Brücken noch vor sich haben, wird auf der B 70-Brücke über die Bahnlinie Münster-Enschede bereits praktiziert. Vor dem Umbau der Straße sanieren Arbeiter die Betonkappe der Brücke.

Was Metelens Brücken noch vor sich haben, wird auf der B 70-Brücke über die Bahnlinie Münster-Enschede bereits praktiziert. Vor dem Umbau der Straße sanieren Arbeiter die Betonkappe der Brücke.

Metelen - 

Was Metelens Brücken noch vor sich haben, wird auf der B 70-Brücke über die Bahnlinie Münster-Enschede bereits praktiziert. Arbeiter sind seit geraumer Zeit damit beschäftigt, den Oberbau der Brücke, die sogenannte „Kappe“, halbseitig abzufräsen, um sie an die neue Straßenführung der Bundesstraße anzupassen.

Von Dieter Huge sive Huwe

Die B  70 bekommt bekanntlich einen getrennten Radweg, der nach zwei Bauabschnitten Richtung Metelen bereits gut erkennbar ist. In seiner weiteren Fortführung Richtung Engels Kreuzung stand jedoch die Überführung der Bahnlinie als Engpass im Weg. Der Platz für den Radweg reichte nicht. Daher wurde die Kappe entfernt und der erhöhte Betonbereich, auf dem die Schutzplanke und das Geländer festgeschraubt sind, merklich schmaler gemacht.

Nur bei trockenem Wetter

Solcherart vorbereitet können sich demnächst die Straßenbauer an den dritten Abschnitt machen.

Bis dahin werden aber noch einige Wochen ins Land gehen, während der Baustellenampeln beiderseits der Brücke den Verkehr lenken. Denn mit dem Abfräsen der Kappe ist es natürlich nicht getan. Eine Isolierschicht muss eingebaut werden, bevor der Neuaufbau beginnen kann. „Und das geht nur bei trockenem Wetter“, informierte Baulasttäter Straßen-NRW.

Und dann ist auch noch die andere Hälfte der Fahrbahn dran. Hier muss nach dem Andocken durch Betonanker allerdings nur der Oberbau der Kappe erneuert werden.

Google-Anzeigen
Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5817688?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F