Di., 08.07.2014

Ölaustritt im Eper Amtsvenn Kosten „weit im zweistelligen Millionenbereich“

Gronau-Epe - Als „vernünftig und recht konstruktiv“ umschreibt Ralf Elbers, Sprecher der Interessengemeinschaft Kavernenfeld, das Gespräch mit Vertretern der Bezirksregierung Arnsberg, das nach dem Ortstermin im Eper Amtsvenn am vergangenen Donnerstag im Rathaus stattfand. Von Klaus Wiedau mehr...


Do., 30.07.2015

Alstätter und Nienborger Landwirte sind bislang mit der Ernte zufrieden Gute Erträge bei der Wintergerste

Die Getreideernte im Münsterland läuft: Die Wintergerste ist bereits eingefahren, in den kommenden Tagen sollen Weizen und Triticale folgen. Der Mais ist erst Ende September dran.

Ahaus-Alstätte/Heek-Nienborg - Anfang Juli kam die Sahara-Hitze mit fast 40 Grad, in der vergangenen Woche dann große Regenmengen, ein schwerer Sturm und Temperaturen deutlich unter 20 Grad. Der Sommer der Extreme sorgt besonders bei den Landwirten für einige Sorgenfalten auf der Stirn. Von Mirko Heuping mehr...


Mo., 30.06.2014

Eine Technologie im Ruhezustand Ölaustritte in Gronau-Epe: Spezialisten suchen im Kavernenfeld nach Antworten auf viele offene Fragen

Die Untersuchungen an der Ölkaverne S5 in Gronau-Epe laufen mit Hochdruck. Die Antworten auf die Frage nach Ursachen werden entscheidend sein, ob über die Kavernentechnologie neu diskutiert werden muss.

Mi., 29.07.2015

Skulptur zurück auf Schlossgelände Und sie tanzen wieder. . .

Das „Tanzende Paar“ steht jetzt wieder an seinem angestammten Platz.

Ahaus - Beinahe drei Monate fanden die Besucher des Schlossgeländes in Ahaus einen leeren Steinsockel vor – dort wo seit dem vergangenen Jahr die zwei Bronzefiguren des Künstlers Bernhard Kleinhans aus Sendenhorst mit wehenden Röcken ihren Tanz vollführten. Im vergangenen Winter ist die Skulptur mutwillig zerstört worden. Jetzt steht das „Tanzende Paar“ wieder an seinem Platz. mehr...


Di., 01.07.2014

Politik Ölaustritt stellt Technologie infrage

Münster/Gronau - Der Ölaustritt in Gronau-Epe kann Konsequenzen nicht nur für die Ölkavernen in Gronau, sondern für die ganze Republik und darüber hinaus haben. Das machte Werner Grigo von der Bezirksregierung Arnsberg, Abteilung Bergbau, am Montag im Regionalrat in Münster deutlich. mehr...


Do., 30.07.2015

Eißingort Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen.

Schöppingen/Legden - Die Polizei sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 14.15 Uhr zwischen Schöppingen und Asbeck ereignet hat. mehr...


Mi., 29.07.2015

Sperrung Lkw umgekippt

Die Feuerwehr war beiden Löschzügen im Einsatz.

Heek - Ein Lkw ist am Mittwoch gegen 14 Uhr von der B 70 in Averbeck abgekommen und umkippt. Offenbar geriet der Laster in einer Rechtskurve auf den Grünstreifen und fuhr dann in den Graben. mehr...


Di., 28.07.2015

Metall- und Malerazubis erkunden Mazedonien Schockierende Armut

Mit einfachsten manuellen Geräten wird das Unkraut auf den Tabakplantagen in Mazedonien bekämpft.

Ahaus - Wenn einer eine Reise tut, dann kann er bekanntlich viel erzählen. Das gilt gleichwohl auch für die jungen Erwachsenen der Metall- und Malerausbildung beim Berufsorientierungszentrum (BOZ), die jetzt von ihrer einwöchigen Fahrt nach Mazedonien zurückkehrten. mehr...


Sa., 28.06.2014

Ursachenforschung im Amtsvenn : Weitere Drucktests angelaufen Abfall als Kavernen-Füllstoff

Bei den niederländischen Nachbarn gibt es Überlegungen, die in der Region Twente vorhandenen Salzkavernen mit einer flüssigen Abfallmischung zu füllen, die unter Tage aushärten soll. mehr...


Do., 30.07.2015

Tennishalle soll neue Strahler bekommen Es werde (mehr) Licht

Die Dreifeld-Halle des TC Grün-Weiß in Schöppingen – hier allerdings mit komplett ausgeschalteter Beleuchtung.

Schöppingen - Gut anderthalb Monate noch, dann startet der Tennisclub Grün-Weiß Schöppingen in seine Wintersaison – und die Sportler schwingen ihre Schläger wieder öfter auf dem überdachten Blau statt draußen auf den Ascheplätzen. Rechtzeitig zum Beginn der Spielzeit am 14. September soll die Vereinshalle aufgewertet werden. . . Von Anne Alichmann mehr...


Mi., 29.07.2015

Sommerfest der Bürgerschützen und Kirmes in Nienborg Keine Halbzeitansprache

Der Thron der Bürgerschützen: König Josef Schröder, Königin Nadine Schubert, Ehrenherren Hendrik Jöhne und André Katschker, Ehrendamen Katharina Katschker und Linda-Melanie Leonhardt, Mundschenke Thomas Roters, Dominik Wellmann, Oliver Schmidt und Johannes Hemker.

Heek-Nienborg - Rot-Weiße Wimpelketten in den Straßen und rot-weiße Schützenfahnen an den Häusern kündigen die „Tollen Tage“ in Nienborg an. Am ersten Augustwochenende (1. bis 3. August) werden in der Dinkelgemeinde das Sommerfest des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg und die Sommerkirmes gefeiert. mehr...


Mo., 27.07.2015

Während eines Dankgottesdiensts Maibaum fiel dem Sturm zum Opfer

Während eines Dankgottesdiensts : Maibaum fiel dem Sturm zum Opfer

Ahaus-Alstätte - Marion und Heiner Kuhlmann feierten gerade das Dankamt anlässlich ihrer Silberhochzeit in der Alstätter Kirche, als es plötzlich einen lauten Knall gab. mehr...


Sa., 28.06.2014

Ursachenforschung im Amtsvenn Weitere Drucktests angelaufen

Die Schadensstelle im Amtsvenn aus der Luft: Der Bohrturm an Kaverne S 5 (oben rechts) ist auf dem Bild vom 16. Mai gut zu erkennen. Mittig im Bild die Weide mit der ersten Ölfundstelle, oberhalb davon die Hofstelle Sundermann und links die Fundstelle drei in dem inzwischen weitgehend gerodeten Wald.

Gronau-Epe - „Die Drucktests an der Kaverne S 5 laufen.“ Das bestätigte am Freitag Christian Chmel-Menges, Pressesprecher der Bezirksregierung Arnsberg, auf Anfrage der WN. Von Klaus Wiedau mehr...


Mi., 29.07.2015

Urlauber in der Vechtegemeinde Aus Kanada und Dubai...

Familie Marecki aus Bochum hat sich zum fünften Mal auf dem Ferienhof Wenker einquartiert.

Schöppingen - So kalt und so nass hatten sich Brian und Barbara Hoy das Münsterland irgendwie nicht vorgestellt. „Wir haben erst einmal einen Regenanzug gekauft, als wir hier angekommen sind“, erzählen die beiden. Die zwei Kanadier touren gerade mit dem Fahrrad durch die Region – von Montag auf Dienstag übernachteten sie in Schöppingen. Von Anne Alichmann mehr...


Mo., 27.07.2015

Begehung Blattgrün kontra betongrau

Der blühende Willkommensgruß am Nienborger Ortseingang hat arg gelitten. Die grünen Punkte dokumentieren, was umgestaltet werden könnte.

Heek-Nienborg - Nienborg soll schöner werden! Blattgrün statt betongrau, Atmosphäre und Oase kontra Ödnis und Enge. Der Einladung zur „grünen Stunde“ mit der Landschaftsarchitektin Martina Hoff folgten am Donnerstagabend interessierte Bürger und Lokalpolitiker. Von Sabine Sitte mehr...


Mo., 27.07.2015

Tischler-Gesellen Stetig weiterbilden

Die Preisträger des Wettbewerbs „Die gute Form“ mit ihren Ausbildern, Vertretern der Kreishandwerkerschaft und Johannes Röring (3. v.r.).

Ahaus-Alstätte/Heek/Schöppingen - „Au revoir, ich bin weg“ und „Ein Hoch auf uns“ sang Salip Tarakci am Samstag in der Stadthalle in Stadtlohn – und meinte damit die 70 Auszubildenden der Tischler-Innung Ahaus, die an diesem Tag losgesprochen wurden. Mit Eltern und Ausbildern waren sie gekommen, um diesen Moment des Abschlusses der Tischler-Lehre zu genießen. Von Elvira Meisel-Kemper mehr...


Sa., 14.06.2014

Blickpunkt der Woche: Überholter Glaube in Möglichkeiten der Technik

Blickpunkt der Woche: : Überholter Glaube in Möglichkeiten der Technik

Gasexplosionen und kollabierende Kavernen – undenkbar im Eper Amtsvenn? mehr...


Di., 28.07.2015

WN-Forum zur Bürgermeisterwahl Kandidaten im Gespräch

Wer wird neuer Rathauschef? Schöppingen wählt am 13. September einen neuen Bürgermeister. Die Kandidaten Jürgen Holste und Franz-Josef Franzbach stellen sich im WN-Forum dem Dialog mit den Bürgern.

Schöppingen - Die Vechtegemeinde hat die Wahl: Am 13. September treten die Schöppinger an die Urne, um über den neuen Bürgermeister zu bestimmen. Zwei Kandidaten bewerben sich um das Amt des Rathauschefs: Mit Unterstützung von UWG und CDU geht Franz-Josef Franzbach ins Rennen, die SPD fördert Jürgen Holste. Von Anne Alichmann mehr...


Sa., 25.07.2015

Kindertheater Don Kidschote Mit Schnäuzer und Hut auf Tour

Christoph Bäumer hat ein eigenes Kindertheater gegründet und tritt im ganzen Münsterland auf – hier als Dolittle.

Vreden - Egal ob Doktor Dolittle, der Doktorn der mit den Tieren sprechen kann, Babilu, der fleißige Wortfinder, oder Maxx Wolke, der Träume von Kindern repariert – der gebürtige Vredener Christoph Bäumer schlüpft in viele Rollen. Von Victoria Thünte mehr...


Do., 12.06.2014

Bezirksregierung Über die Endverwendung der Kavernen wird erst in Zukunft entschieden

Konzentriert verfolgten die Zuschauer die Diskussion im Umweltausschuss..

Gronau - Der Vergleich von Dr. Ralf Krupp war am Mittwoch vor dem Umweltausschuss so einfach wie einleuchtend: „Wenn ich mit einem Flugzeug starte, will ich wissen, wo ich landen kann.“ Übertragen auf die Nutzung von unterirdischen Kavernen ist die aktuelle Situation aber eine andere: Noch bis 2067 hat die Salzgewinnungsgesellschaft das (vom Land NRW verliehene) Recht, im Amtsvenn Kavernen auszusolen. Von Klaus Wiedau mehr...


Di., 28.07.2015

Kunstfahrt Frauen mischen sich unter die „Alltagsmenschen“

Die Damen aus Eggerode gesellten sich zu den Alltagsmenschen.

Schöppingen-Eggerode - Bevor die Ausstellung beendet wurde, besuchten nun noch die KFD-Frauen aus Eggerode die „Alltagsmenschen“ in Telgte. mehr...


Sa., 25.07.2015

Clemens August Brüggemann erzählt Geschichten von Zöllnern und Schmugglern Das Katz-und-Maus-Spiel

Clemens August Brüggemann schwärmt vom niederländischen Knotenpunktsystem, in dem sich Radfahrer bestens zurechtfinden.

Ahaus-Alstätte - Clemens August Brüggemann hat ein Talent, Geschichten zu erzählen. Besonders gerne gibt der Wirt des Landgasthofs Haarmühle Schmugglergeschichten von der grünen Grenze zum Besten. Von Mirko Heuping mehr...


Sa., 25.07.2015

Politesse kontrolliert in Nienborg Falschparker im Schatten des Gotteshauses

Die Schilder am Aufgang der Burg werden gerne ignoriert – besonders von ortsfremden Besuchern.

Heek-Nienborg - Christa July-Delitsch kontrolliert seit Anfang Juli den Parkraum in Nienborg. Wo sie die meisten Parksünder erwischt und was zu ihrem Job gehört, erzählt sie den Westfälischen Nachrichten. Von Mirko Heuping mehr...


Do., 12.06.2014

Salzgewinnung wegen Fernbleiben vom Umweltausschuss und Öffentlichkeitsarbeit in der Kritik „Ich fände es auch schön, wenn die SGW hier wäre“

Er wurde am Mittwochabend im Umweltausschuss vermisst und musste dafür harsche Kritik einstecken: SGW-Geschäftsführer Dr. Manfred Inkmann.

Gronau - Den Verantwortlichen der Salzgewinnungsgesellschaft Westfalen (SGW) müssten am Mittwochabend im Graeser Brook eigentlich die Ohren geklingelt haben: In der Sondersitzung des Umweltausschusses wurde jedenfalls mehrfach deutlich über das Unternehmen geredet – mit Vertretern des Unternehmens zu reden war indes nicht möglich, weil sie „aus terminlichen Gründen“ eine Teilnahme abgesagt hatten. Von Klaus Wiedau mehr...


Fr., 24.07.2015

Auto- und Fietstour des Heimatvereins Grünes Ruhrgebiet

Der Nienborger Heimatverein erkundete Herten per Rad.

Heek-Nienborg - Im Rahmen des monatlichen Auto- und Fiets-Programms haben Johannes Buss und Hans Mayer vom Heimatverein Nienborg und dessen Schwager Peter aus Herten eine Erkundungstour durch die Grünflächen der Stadt Herten angeboten. 24 Teilnehmer machten sich am Mittwochmorgen auf den Weg zur ehemaligen Zeche Ewald. mehr...


Do., 23.07.2015

Musikerinitiative Ahaus freut sich auf Festival auf dem Aquahaus-Gelände Die MIA zieht‘s ans Wasser

Franz-Josef Bülter, Leiter des Bads (2.v.l.), mit dem MIA-Vorstand Sebastian Prinz, Tim Venker und Georg Kirschner (v. l.) freuen sich auf das erste Mammamia-Festival direkt am Wasser im Kombibad Aquahaus. Bis zum 22. August bleibt noch Zeit für die letzten Vorbereitungen.

Ahaus - Die Musikerinitiative Ahaus (MIA) geht schwimmen. Beim Mammamia-Festival stellt die MIA am 22. August ihre Bühne ins Ahauser Kombibad Aquahaus. Die ehrenamtlichen Mitglieder der MIA haben sich ein hohes Ziel gesteckt: 1000 Besucher wollen sie vor die Bühne bekommen. Von Stephan Teine mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook