Mi., 04.05.2016

Zum Tag der offenen Tür bietet die Verwaltung spezielle Angebote für Kinder / Feuerlöschen und Fotostation Auf Stempelrallye durchs Kreishaus

Zum Tag der offenen Tür bietet die Verwaltung spezielle Angebote für Kinder / Feuerlöschen und Fotostation : Auf Stempelrallye durchs Kreishaus

Kinder können sich beim Tag der offenen Tür der Kreisverwaltung zum 200-jährigen Jubiläum des Kreises Coesfeld am Sonntag auf dem Polizeimotorrad ablichten lassen. Foto: az

Kreis Coesfeld (fs). Es soll ein Erlebnistag für alle Generationen werden. Der „Tag der offenen Tür“, zu dem die Kreisverwaltung am kommenden Sonntag (8. 5.) in die Coesfelder Kreishäuser einlädt, bietet sich als Ausflugsziel für die ganze Familie an – mit vielen Attraktionen speziell für Kinder, die zwischen 10 Uhr und 18 Uhr geboten werden. Eine Stempelrallye, die mit kleinen Geschenken lockt, führt durch die Gebäude.

Von Florian Schütte

„Wir haben insgesamt zwölf Stationen, an denen die Kinder entweder Aufgaben erledigen oder einfach nur vor Ort gewesen sein müssen, um einen Stempel zu bekommen“, erklärt Koordinator Simon Wilmer. „Und wer mindestens acht Stempel gesammelt hat, bekommt ein kleines Geschenk.“

Eine rollende Waldschule macht außerdem Station, und mit Metallsonden begeben sich die kleinen Wissenschaftler laut Pressebericht des Kreises Coesfeld auf die Spuren der Zeit. Die jungen Forscher dürfen aber auch verschiedene Experimente ausführen. Darüber hinaus gibt es hierzu Geschicklichkeitsspiele, in denen beispielsweise eine Kugel auf einer schiefen Ebene in ein Loch zu lenken ist. Ferner gibt es eine Fotostation zum Thema Beruf. Feuerlöschen für Kinder wird auf dem Außengelände demonstriert; auch ein Foto auf dem Polizeimotorrad ist dort möglich. Die Jugendverkehrsschule ist im Einsatz; das Tempo von Kettcar-Fahrten wird mit mobilen Geschwindigkeitsmessanlagen festgehalten. Im Kleinen Sitzungssaal stellen Ausländerbehörde, Jugendamt und das Kommunale Integrationszentrum zum Thema Flüchtlinge aus. Dort können die Mädchen und Jungen lernen, ihren eigenen Namen auf Arabisch zu schreiben. „Wir dachten, das ist für die Kinder im Hinblick auf die Flüchtlingssituation ganz interessant, den eigenen Namen einmal in arabischer Schrift zu sehen“, sagt Wilmer.

Es werden eine Kinderspielecke und eine Kreativwerkstatt eingerichtet, wo gemalt und gebastelt wird: Nicht nur Bilder, sondern auch Ritterhelme oder Kronen entstehen dabei. Sportlich betätigen können sich die Kinder beim Armbrustschießen, heißt es weiter in der Ankündigung.

Jugendliche können sich umfassend über Ausbildungsmöglichkeiten beim Kreis Coesfeld wie den Studiengang „Bachelor of Laws“ oder klassische Ausbildungsberufe wie Vermessungstechniker oder Verwaltungsfachangestellte informieren.

Die Eltern können sich in der Zwischenzeit rund ums Kreishaus erkundigen. „Wir wollen den Leuten die Augen öffnen für das, was in der Kreisverwaltung geschieht – mit seinen 750 Mitarbeitern in allen Abteilungen“, erklärt Wilmer. Zwischendurch können sich die Gäste im Gastronomiezelt vor dem alten Kreishaus am Schützenwall stärken.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3983470?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F