Do., 01.12.2016

Kreis Coesfeld 52 Verkehrsverstöße festgestellt

Dülmen. Mehr als 500 Fahrzeuge haben Beamte der Kreispolizei am Mittwoch bei einer großangelegten Kontrollaktion im Raum Dülmen überprüft. Sie hatten neben der Bekämpfung von Verkehrsdelikten vor allem die An- und Abreiserouten organisierter und hochmobiler Wohnungseinbrecher im Visier. 52 Verkehrsverstöße wurden festgestellt und geahndet. In zwei Fällen wurden Strafverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Fahrens unter Alkohol eingeleitet. Der Einsatz war Bestandteil der Ende Oktober von den Innenministern des Bundes, der Niederlande und Belgiens sowie der Länder NRW, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz unterzeichneten „Aachener Erklärung“.

Von Allgemeine Zeitung
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471826?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F