Fr., 17.03.2017

Kreis Coesfeld Hühner dürfen ab morgen wieder ins Freie

Kreis Coesfeld (ds). Geflügelhalter im Kreis Coesfeld können aufatmen. Die Stallpflicht zum Schutz vor der Vogelgrippe, die Mitte November für Teile und seit kurz vor Weihnachten für das ganze Kreisgebiet galt, wird wieder aufgehoben. Das kommt überraschend, hatte die Kreis-Veterinärbehörde doch noch am Mittwoch mitgeteilt, dass die Gefahr noch nicht gebannt sei. Grund für den Sinneswandel ist nun eine Neueinschätzung der Lage durch die Landes-Behörden. Mit den steigenden Temperaturen war die Zahl der Neuansteckungen im März deutlich zurückgegangen. Neben der Aufhebung der Stallpflicht erlaubt der Kreis Coesfeld nun auch wieder Ausstellungen und Märkte mit lebendem Geflügel. Geflügelausstellungen müssen aber wie bisher bei der Veterinärbehörde angezeigt werden. Die Frühlingssonne dürfen die Tiere erstmals wieder am morgigen Samstag genießen. „Wir freuen uns für die Tiere und für die Tierhalter, dass wir die Maßnahmen lockern können, denn das Einsperren des Geflügels hat gerade mit Beginn der Frühlings-Sonnentage in dem einen oder anderen Stall zu Problemen geführt“, betont Dr. Bernd Altepost, Leiter des Veterinärdienstes des Kreises Coesfeld. Gleichzeitig weist er aber darauf hin, dass alle Geflügelhalter nach wie vor zur größten Sorgfalt bei der Hygiene aufgerufen seien. Die konsequente Beachtung aller Biosicherheitsmaßnahmen auch in den Hobbyhaltungen biete den besten Schutz vor einer Einschleppung des Virus. Eine entsprechende Verordnung des Landes gelte weiter. | www.kreis-coesfeld.de

Von Detlef Scherle
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4708960?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F