Do., 18.05.2017

Kreis Coesfeld Zwölf Säuglinge verstorben

Kreis Coesfeld (ds). Landesweit sind 2015 mehr Säuglinge gestorben als im Vorjahr. Auch im Kreis Coesfeld waren zwei Todesfälle mehr als 2014 zu beklagen, teilte das statistische Landesamt gestern mit. Insgesamt erlebten zwölf Kinder ihren ersten Geburtstag nicht. Die Hälfte von ihnen verstarb bereits in den ersten 24 Stunden nach der Geburt. Eine Rolle spielten dabei der plötzliche Kindstod, aber auch angeborene Fehlbildungen, Deformitäten und Chromosomenanomalien.

Von Detlef Scherle
Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4854771?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F