Fr., 11.08.2017

34 Schüler aus dem Kreis Coesfeld als Gruppenhelfer ausgebildet Gleichaltrige motivieren

34 Schüler aus dem Kreis Coesfeld als Gruppenhelfer ausgebildet : Gleichaltrige motivieren

Sicherheits- und Rechtsfragen standen mit auf dem Programm der Schulung, die diese Jungen und Mädchen absolvierten. Sie können jetzt in ihren Schulen und Vereinen aktiv werden. Foto: az

Kreis Coesfeld. 34 Schüler aus dem Kreis Coesfeld dürfen sich ab sofort ausgebildete Gruppenhelfer nennen. Die Sportjugend Kreis Coesfeld hat zum ersten Mal eine Gruppenhelfer II-Ausbildung speziell für Sporthelfer angeboten. „Die Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren haben die viertägige Ausbildung sehr gut angenommen. Das zeigt allein schon die große Teilnehmerzahl“, berichtet Kristin Föller, Referentin der Sportjugend. Insgesamt waren sieben kreisweit verteilte Schulen sowie zwei Vereine beteiligt. Das Gymnasium Nepomucenum in Coesfeld stellte für die Ausbildung seine Räumlichkeiten zur Verfügung.

Von Allgemeine Zeitung

Die Teilnehmenden, die vorher bereits die Ausbildung zum Sporthelfer besucht hatten, erweiterten in diesen vier Tagen ihr Wissen in den Bereichen Vereinspraxis und außersportliche Jugendarbeit, indem sieneue Spielideen kennen lernten und sich mit dem Auftreten vor Gruppen beschäftigten. Außerdem standen die Themen Kreativitätsförderung, Sicherheit im Sport und Rechtsfragen ebenso auf dem Plan wie die Frage, wie man eine Sportstunde gestaltet.

Alle 34 ausgebildeten Gruppenhelfer stehen nun ihren Vereinen und Schulen als qualifizierte Kräfte zur Unterstützung von Sportangeboten zur Verfügung. Ein Vorteil der Gruppenhelferausbildung für die Vereine und Schulen ist, dass sie Jüngere und Gleichaltrige in ihrer Sprache ansprechen und für das motivieren können, was sie interessiert und bewegt. Sie können sich also über weiterqualifizierte, junge und engagierte Menschen freuen. Gefördert wurde die Gruppenhelferausbildung durch Modellprojekt-Mittel der Sportjugend Nordrhein-Westfalen und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung Nordrhein-Westfalen sowie das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport Nordrhein-Westfalen.

Google-Anzeigen
Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5072761?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F