Geschafft: Nach sieben Semestern am Nell-Breuning-Berufskolleg staatlich geprüfte Betriebswirte
„Verantwortung für Ihren Erfolg übernommen“

Kreis Coesfeld. In festlichem Rahmen wurden nach sieben Semestern berufsbegleitender Weiterbildung die Absolventen der Fachschule für Wirtschaft des Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskollegs verabschiedet. Sie erhielten bei einer Feierstunde ihre Abschlusszeugnisse und dürfen sich nun „Staatlich geprüfte Betriebswirtin/Betriebswirt“ nennen.

Dienstag, 06.02.2018, 18:30 Uhr

Geschafft: Nach sieben Semestern am Nell-Breuning-Berufskolleg staatlich geprüfte Betriebswirte: „Verantwortung für Ihren Erfolg übernommen“
Staatlich geprüfte Betriebswirte: Alena Fraune, Eva-Johanna Germies, Marie-Dominique Hörr, Max Hövelbrinks, Lena Meyer, Marcel Mische, Sebastian Müller, Walter Ross, Marita Schulze Baek, Henrike Vogt, Waldemar Walter, Tobias Wiesweg. Foto: az

Schulleiter Marc-André Tews gratulierte den Absolventen zum erreichten Abschluss und lobte in seiner Ansprache die Leistungen der Studierenden. „Sie haben durch selbstgesteuertes Lernen in Ihrem Fachschulstudium Eigenverantwortung für Ihren Erfolg übernommen.“ Er hob die Bedeutung lebenslangen Lernens hervor und appellierte im Sinne des Namensgebers des Berufskollegs an die Absolventen, weiterhin Verantwortung für sich selbst, für die Gesellschaft und für die Welt zu übernehmen.

Michael Laukamp und Klaus Dehling vom Projektpartner DJK Eintracht Coesfeld e. V. lobten die Absolventen noch einmal für ihre umfangreiche Projektarbeit und stellten dar, welche Auswirkungen die Dokumentation bereits für den Verein gehabt hat: „Die Ergebnisse Ihrer Projektarbeit haben uns geholfen, das Leitbild des Vereins, die interne Kommunikation und viele Prozessabläufe zu optimieren.“ Sie dankten für die Einsatzbereitschaft der Studierenden: „Ihr kritischer Blick hat geholfen, neue Konzepte für unseren Verein zu entwickeln.“

Glückwünsche des Schulträgers übermittelte die stellvertretende Landrätin Margarete Schäpers. Sie hob hervor, dass die Weiterbildung in der Fachschule für Wirtschaft auf Führungsaufgaben und auch auf unternehmerische Selbstständigkeit und somit auch zur Stärkung des Münsterlandes beitrage.

Unter großer Beteiligung von Eltern, Partnern und Lehrkräften erhielten die Absolventen ihre Zeugnisse. Besonders geehrt wurden die Jahrgangsbesten Eva-Johanna Germies, Lena Meyer und Henrike Vogt, die eine Eins vor dem Komma erreicht hatten.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5492169?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F
Nachrichten-Ticker