Di., 15.05.2018

Kreis Coesfeld Lust und Leid auf Brasilianisch

Kreis Coesfeld: Lust und Leid auf Brasilianisch

Die Sängerin Rosani Reis vereint traditionelle Folklore, Samba, Salsa oder Bossa Nova mit einer Prise Jazz. Foto: Miguel Aun

Billerbeck. Passend zu den Bildern des in Salvador de Bahia lebenden brasilianischen Künstlers Bel Borba, der derzeit in der Billerbecker Kolvenburg ausstellt, gibt es am Pfingstmontag (21. Mai) um 16 Uhr ein besonderes Kaffeekonzert: Die aus dem benachbarten Bundesstaat Minas Gerais stammende Sängerin Rosani Reis gastiert im Kulturzentrum des Kreises Coesfeld.

Von Allgemeine Zeitung

Die in Gelsenkirchen lebende Sängerin erzählt in ihren Liedern ausdrucksstark und authentisch von Liebe und von den Traditionen des afroamerikanischen Erbes ihres Heimatlandes - mit brasilianischem Lebensgefühl, das von leidenschaftlicher Energie und berührender Melancholie zugleich geprägt ist. Sie vereint traditionelle Folklore, Samba, Salsa oder Bossa Nova mit einer Prise Jazz – ein unwiderstehlicher Mix, der unter die Haut geht und Hörgenuss pur bereitet!

Reis, Dozentin an der Folkwang-Hochschule, stand schon mit Jazzgrößen wie Beckerhoff, Castellucci und Winstone auf der Bühne; sie verzaubert ihr Publikum leichtfüßig und beschwingt mit Musik von Tom Jobim, Baden Powell, Egberto Gismonti und Milton Nascimento. In der Kolvenburg wird sie von ihrem Sohn Noah am Flügel begleitet.

7 Eintrittskarten zum Preis von 18 Euro (ermäßigt 15 Euro) sind auf der Kolvenburg in Billerbeck erhältlich und können dort auch unter 2 02543 / 1540 vorbestellt werden.

Google-Anzeigen
Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5743167?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947630%2F947662%2F