Mi., 27.06.2018

Böschung des Hafenbeckens wird gesichert Froschmann brutzelt an Spundwand

Feuchter Arbeitsplatz: Insgesamt 240 Löcher brutzelt der Berufstaucher Marcel Hemmecke in die Spundwand am Sendener Hafenbecken. Die Maßnahme dient der Stabilisierung der Böschung und der anschließenden Umgestaltung des Areals.

Senden - Mit Hilfe eines Berufstauchers werden derzeit die Arbeiten zur Stabilisierung der Böschung am Sendener Hafenbecken vorangetrieben. 240 Löcher müssen in die 230 Meter lange Spundwand gebrutzelt werden. Von Siegmar Syffus

Di., 26.06.2018

Deutsche Glasfaser und Helinet räumen Probleme ein Netz-Ausfall nervt Nutzer

Vergeblich griffen etliche Nutzer für einige Stunden am Freitag und teils noch am Samstag zu Maus und Tastatur: Ein Ausfall im Glasfasernetz blockierte das vergnügliche oder berufliche Online-Surfen.

Senden - Von einer Störung im Glasfasernetz waren knapp 7000 Internet-Nutzer im ganzen Münsterland betroffen. Fast von Mittag bis Mitternacht lief auch in Senden für einige Kunden von Deutscher Glasfaser und Helinet am Freitag nichts. Für einige ging der Ausfall am Samstag weiter. Der Netzeigentümer beteuert, in die Zuverlässigkeit zu investieren, die User sind aber genervt. Von Dietrich Harhues


Di., 26.06.2018

Über 100 Besucher beim „Tag des Sports“ aktiv Blau-Weiß bewegt mit Freude

Trommeln auf Pezzibälle und dabei eine Choreographie hinzukriegen, machte beim „Tag des Sports“ großen und kleinen Besuchern Spaß.

Ottmarsbocholt - Spaß an Bewegung und Gemeinschaft standen beim „Tag des Sports“ von Blau-Weiß Ottmarsbocholt im Mittelpunkt. Über 100 Interessierte nutzen dieses Angebot.


Di., 26.06.2018

Asphaltarbeiten am Kreisel gestartet Verkehr kann bald wieder direkt nach Senden-West fließen

Mit schwerem Gerät für die Asphaltarbeiten ist die Baufirma am Dienstagmorgen am Kreisel Kalverkamp und der Gartenstraße angerückt. Voraussichtlich am Dienstag (3. Juli) wird der Verkehr aus dem Ortskern in Richtung Appelhülsener Straße wieder direkt fließen können.

Senden - Die Fahrbahn am Kreisel Kalverkamp und am Abzweig Gartenstraße wird seit Dienstagmorgen wieder hergestellt. Bald soll der Verkehr zwischen Ortskern und Senden-West wieder fließen können. Von Sigmar Syffus


Di., 26.06.2018

Ezidische Frauen als Opfer der Terrormiliz IS Weiterleben nach dem Überleben

Ezidische Frauen, die der Gefangenschaft der Terrormiliz IS entkommen sind, schilderten in der Pfarrkirche St. Laurentius von ihrem Schicksal. Sevda Ediz (4.v.l.) und Dr. Leyla Ferman führten durch das Gespräch.

Senden - Fünf Frauen, die von der Terrorgruppe IS verschleppt und versklavt worden sind, schildern ihr Schicksal: Die Ezidinnen, die sich aus den Fängen ihrer Peiniger befreien konnten, waren zu Gast in der Pfarrkirche St. Laurentius. Von Sandra Molitor


Mi., 27.06.2018

Grandiose Stimmung beim Frühschoppen St. Johanni pflegt Wurzeln der Tradition

Für langjährige Treue beziehungsweise für die Verdienste um die Schützenbruderschaft St. Johanni Senden zeichnete der Vorsitzende Jörg Pohlmann (2.v.l.) beim Frühschoppen zahlreiche Mitglieder und Würdenträger des Vereins aus.

Senden - Die Rückkehr ins Festzelt hat sich bewährt: Auch beim Frühschoppen zum Ausklang des Schützenfestes der St. Johanni-Bruderschaft herrschte hervorragende Stimmung. Von Ulrich Reismann


Mi., 27.06.2018

Monstertruck-Show in Bösensell Stockender Atem beim Spektakel

Monstertrucks, fliegende Motorräder und Quads in der „Todesschleuder“ sorgten bei der Show in Bösensell auf ganz eigene Art für Nervenkitzel.

Bösensell - Der gigantische Geländewagen zermalmt Kleinwagen, Stuntmen gehen durchs Feuer und PS-Fans trotzen den Gesetzen der Physik: Die Monstertruck-Show in Bösensell bot ein Spektakel, dass den Zuschauern der Atem stockte. Von Dieter Klein


Mi., 27.06.2018

Grundschüler überzeugen als Darsteller Auf der Bühne wird Mobbing mit Fantasie weggefegt

Die Schülerinnen und Schüler erhielten als Darsteller viel Applaus.

Bösensell - Die Grundschüler aus Bösensell überzeugten einmal mehr als Darsteller. Sie feierten Premiere mit einem Stück, das ein aktuelles Thema aus dem Schulalltag aufgreift. Von Dieter Klein


Mi., 27.06.2018

St. Johanni-Bruderschaft Senden: Hartnäckiger Titelkampf Korthues ergattert Fünf-Sterne-Trophäe

Augenblick des Triumphs: Der neue St.-Johanni-Schützenkönig heißt Andreas Korthues. 2003 hatte er schon einmal den Vogel abgeschossen. Der Schützen-Nachwuchs glänzt beim Fahnenschlag.

Senden - Der neue Schützenkönig heißt Andreas Korthues. 2003 hatte er schon einmal den Vogel von der Stange geholt. Die Trophäe, auf die es mehrere hartnäckige Titelaspiranten abgesehen hatten, fiel beim 291. Schuss. Von Ulrich Reismann


Sa., 23.06.2018

Gebürtige Schwedin fiebert in Senden mit Bodil Edmar-Kerstins Herz schlägt für das WM-Team aus Schweden

Glaubt an einen Sieg des Teams ihres Heimatlandes: Bodil Edmar-Kerstin, die aus Schweden stammt.

Senden - Die Skandinavier schicken die deutsche Elf nach Hause, erwartet Bodil Edmar-Kerstin. Die gebürtige Schwedin könnte sich auch mit einem Unentschieden anfreunden. Wichtig findet sie es, dass die WM ein positives Gemeinschaftsgefühl wecken kann. Von Dietrich Harhues


So., 01.07.2018

St.-Johanni-Bruderschaft Senden Zünftiger Auftakt fürs Schützenfest

Senden - Die St.-Johanni-Bruderschaft startete mit einem eindrucksvollen Umzug durch den Ortskern ihr Schützenfest. Von Dietrich Harhues


So., 24.06.2018

Entlassfeier und Abi-Ball am 30. Juni 78 Schüler nehmen Abschied vom JHG

Die Jahrgangsstufe Q 2 des Joseph-Haydn-Gymnasiums wird am 30. Juni verabschiedet.

Senden - Der letzte Schultag liegt schon länger zurück, doch auch Klausuren und Prüfungen sind inzwischen unter Dach und Fach: Am 30. Juni steht für 78 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q 2 am Joseph-Haydn-Gymnasium die Entlassfeier an.


Mi., 27.06.2018

Umweltausschuss fordert neue Formen für Mobilität in Senden Car-Sharing erobert die Landgemeinde

Mit Car-Sharing-Betreibern wie „Stadtteilauto“ in Münster will die Gemeinde Gespräche über ein Angebot in Senden führen.

Senden - Der Zweitwagen könnte überflüssig und Mobilität flexibler werden. Auf Initiative der CDU beschloss der Umweltausschuss, dass auch in Senden Car-Sharing-Angebote verankert werden sollen. Die Fahrzeuge könnten am Busbahnhof stationiert werden, so der Vorschlag. Von Ulrich Reismann


Fr., 22.06.2018

Aus Werkstätten der Edith-Stein-Schule Retro-Bike zieht in Bank Blicke an

Die Handwerksmeister Juan Herrera Trujillo (v.l.), Rudolf Eissing, Schulleiter Rainer Leifken und Filialdirektor Rainer Tenholt zeigen am Beispiel der restaurierten Zweiräder, was in den Werkstätten der Edith-Stein-Schule geleistet wird. Weitere „Scheunenfunde“ werden dort gerne angenommen.

Senden - Ein Hauch von Motor-Show am Bankschalter: Die Werkstätten der Edith-Stein-Schule zeigen in der Sendener Sparkassen-Filiale zwei flotte Flitzer, die zerlegt und restauriert wurden. Von Dietrich Harhues


Fr., 22.06.2018

St.-Johanni-Bruderschaft Bösensell Schützen pflegen Tradition und Gemeinschaftsgeist

Das noch amtierende Königspaar Linus Vedder und Conny Holle wird jetzt von neuen Bösenseller Regenten abgelöst.

Bösensell - Linus Vedder und Conny Holle blicken gerne auf ihre Regentschaft zurück. Das amtierende Königspaar der St. Johanni-Schützenbruderschaft wird aber bald abgelöst. Die Schützenfest wirft seine Schatten schon voraus. Von Carina Wübbels


Fr., 22.06.2018

50 Jahre Davertschule Ottmarsbocholt Wandel hautnah erlebt

Diese historische Ansichtskarte gehört zu der noch erhalten gebliebenen Schulmappe von Hedwig Westphal. Das Foto unten rechts zeigt den westlichen Trakt der heutigen Davertschule, welcher 1961 eingeweiht wurde und wo damals die Klassen 5 bis 8 unterrichtet wurden.

Ottmarsbocholt - Die Davertschule Ottmarsbocholt feiert ihren 50. Geburtstag. Bei der Vorbereitung der Jubiläumsfeiern kamen interessante Berichte von Schülern zutage, die den Wandel widerspiegeln. Von Ulrich Reismann


Do., 21.06.2018

Projekt „Lebendige Stever“ startet in die zweite Halbzeit Ökologie und Hochwasserschutz im Einklang

Mit dem Regionale-Projekt „Lebendige Stever“ soll die ökologische Qualität des Flusses verbessert werden. Gleichzeitig dienen die Maßnahmen dem Hochwasserschutz des Ortes.

Senden - Noch etwa ein Jahr lang werden sich die Baumaßnahmen des Projektes „Lebendige Stever“ hinziehen. Durch die Schaffung von Rückstaubereichen und die Beseitigung von Querbauwerken sollen Hochwasserschutz und Ökologie gleichermaßen verbessert werden. Von Sigmar Syffus


Do., 21.06.2018

Riesennachfrage: Zweiter Bürgerbus könnte Engpass beheben Fahrer-Team braucht Verstärkung

Mit Enthusiasmus und Engagement sind die Fahrer des Bürgerbusvereins ehrenamtlich im Einsatz. Doch das Team braucht noch dringend Verstärkung.

Senden - Aufgrund der enorm hohen Fahrgastzahlen strebt der Vorstand des Bürgerbusvereins den Einsatz eines zweiten Fahrzeugs an. Dann könnte im Ein-Stunden- statt im Zwei-Stunden-Takt gefahren werden. Die Umsetzung des Vorhabens gelingt aber nur, wenn sich weitere Fahrer finden. Von Siegmar Syffus


Do., 21.06.2018

„Tag des Sports“ bei Blau-Weiß Ottmarsbocholt Spaß an Bewegung und Gemeinschaft

Ottmarsbocholt - Blau-Weiß Ottmarsbocholt lädt Kinder, Jugendliche und Erwachsene zum „Tag des Sports“ am 24. Juni (Sonntag) ein. Die Gäste können kostenlos und ungezwungen in verschiedene Angebote des Vereins hineinschnuppern.


Do., 21.06.2018

Anwohner im Dorffeld um Sicherheit und Lebensqualität besorgt Wohnstraße als Piste missbraucht

Die Nachbarn an der Verbindung zwischen Dorffeld und „Komponistenviertel“ sind um die Sicherheit der Kinder besorgt und beklagen das „rücksichtslose Verhalten“ einiger Autofahrer.

Senden - Nachbarn im Wohngebiet Dorffeld klagen über zunehmenden und schnellen Durchfahrtverkehr seitdem ihre Stichstraße zum benachbarten Wohngebiet geöffnet wurde. Aus Sicht der Gemeinde handelt es sich allerdings um einen „subjektiven Eindruck“. Im Zuge einer Einwohnerversammlung soll die Situation geklärt werden. Von Siegmar Syffus


Di., 19.06.2018

Autarke Energieversorgung Tanken mit dem Strom vom Dach

Sein neues Elektroauto tankt Sven Hoffmann vor der Haustür. Mit Photovoltaik auf dem Dach gewinnt er mehr Energie, als er für Wohnen und Mobilität verbraucht.

Senden - Sven Hoffmann steckt viel Energie darein, Energie zu sparen. Was ihm auch gelingt, denn beim Wohnen und Fahren ist der Wahl-Sendener autark, wenn er eine Bilanz zieht. Denn er fährt ein Elektroauto und „erntet“ kräftig Strom vom Dach. Von Dietrich Harhues


Fr., 22.06.2018

Pflege und Gesundheit als Thema des Jugendmedientages Antworten bleiben vage

Im Bundesgesundheitsministerium stellte sich Staatssekretär Lutz Stroppe den Fragen der jungen Journalistinnen und Journalisten.

Senden - Gesunheitspolitik und Pflegenotstand standen als Themen im Mittelpunkt des Jugendmedientages in Berlin. WN-Mitarbeiterin Hannah Harhues gehörte zu dem Kreis der jungen Journalistinnen und Journalisten, die in der Hauptstadt eigentlich Jens Spahn treffen sollten. Vor Ort hat die Reporterin ebenfalls recherchiert. Von Hannah Harhues


Di., 19.06.2018

Arbeiten an Spundwand des Kanals laufen wieder Hafenplatz soll im Frühjahr 2019 fertig sein

Die Spundwand am Sendener Hafenbecken muss stabilisiert werden. Dort sollen im Herbst begehbare Betonelemente installiert werden.

Senden - Die Arbeiten am Kanalhafen hatten sich aufgrund eines zu hohen Ausschreibungsergebnisses verzögert. Nun ist eine preisgünstige Lösung gefunden worden, so dass die Spundwand jetzt gesichert werden kann. Von Sigmar Syffus


Di., 19.06.2018

BWO lädt zum Tag des Sports ein Ausprobieren ist erwünscht

Schweißtreibende Bewegung zu Musik – Zumba wird beim Tag des Sports von BWO ebenfalls angeboten.

Ottmarsbocholt - Bei Tag des Sports ist Ausprobieren das Motto. Die Vielfalt der Disziplinen lässt kaum Wünsche offen.


Mo., 18.06.2018

Gemeinde beweist Rückgrat Übernachtungsfest in Kitas doch möglich

Der Protest hat Erfolg: Die Kirche als Träger „duldet“ die Übernachtungsfeste.

Senden - Gute Nachricht für die Maxi-Kinder: In den kirchlichen Kitas und in der Tagesstätte der Gemeinde, „An der Drachenwiese“, sind Übernachtungsfeste doch möglich. Die Träger beweisen breite Schultern gegenüber einer Blockade durch die Bürokratie. Von Dietrich Harhues


151 - 175 von 1423 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook