Sa., 30.07.2016

Ehemaliger Kalkbruch Die Natur kehrt zurück

Ehemaliger Kalkbruch : Die Natur kehrt zurück

Im aufgelassenen Kalkbruch am östlichen Kleeberg kehrt die Natur langsam zurück. Seit Jahren sind dort seltene Pflanzen und Tiere zu finden. mehr...


Sa., 30.07.2016

Kirchplatz-Nutzung Das Ehrenmal ist längst weg

Heute bestimmen Autos das Bild des Kirchplatzes. Inzwischen wird wieder über eine Umgestaltung nachgedacht.

Lienen - Treffpunkt, Informationsbörse und Veranstaltungsort. Diese drei Funktionen hat einst der Kirchplatz in sich vereinigt. Heute ist es dort ruhig geworden. Die politische Gemeinde und die evangelische Kirchengemeinde denken seit Jahren über eine Umgestaltung nach. Von Wilhelm Schmitte mehr...


Sa., 30.07.2016

Neuer Rechtsanspruch Bislang kein Run aufs Basiskonto

Die Einrichtung eines Girokontos  kann jetzt niemandem – etwa wegen negativer Schufa-Auskunft – mehr verweigert werden. Dennoch gibt es Einiges zu beachten.

Kreis Steinfurt - Die Banken sind seit dem 19. Juni 2016 gezwungen, jedem potenziellen Kunden ein sogenanntes Basiskonto zu ermöglichen. Im Kreis Steinfurt ist die Nachfrage bislang nicht sonderlich groß, wie eine erste Bilanz zeigt. Von Kristian van Bentem mehr...


Sa., 30.07.2016

Ladbergen 1952: Es geht aufwärts Ein Lob für Straßen- und Häuserbau

Wer einmal in Ladbergen gewohnt hat, erinnert sich wohl gern an die Zeit im Heidedorf. Zu den ehemaligen Einwohner Ladbergens zählt auch Dr. Wolfgang Völker, der sich selbst als „langjähriger Stammtischgast von Rolf Schulte Freckling“ bezeichnet. Bei der Lektüre von Ausschnitten aus Zeitungsberichten aus alter Zeit erinnerte er sich an diese Ansichtskarte, die sich in seinem Besitz befindet. Sie stammt laut seiner Auskunft aus dem Jahre 1901 und zeigt, dass schon vor mehr als 100 Jahren viele Landgasthäuser kolorierte Ansichtskarten besaßen. Die Grußkarte aus dem Verlag von Heinrich Schulte-Freckling zeigt neben anderen Motiven sogar einen Postwagen vor der Eingangstür des Gasthofs „Zur Post“.

Ladbergen - Bauplätze in Ladbergen sind begehrt. Das ist offenbar nicht neu. Wie ein Zeitungsbericht von 1952 zeigt, gingen sowohl der Wohnungs- als auch der Straßen- und Wegebau damals schon flott voran. Von Sigmar Teuber mehr...


Fr., 29.07.2016

Restaurierung Torhaus der Kommende Sanft, aber gründlich

Filigrane Bearbeitung des historischen Sandsteins: Dipl.-Restauratorin Eva Möllenkamp am üppig geschweiften Schaugiebel.

Burgsteinfurt - Es ist eines der markantesten historischen Gebäude in der Burgsteinfurter Innenstadt: Das Torhaus der Kommende wird derzeit saniert. Die Devise lautet dabei, gründlich und zugleich sanft vorzugehen. Der Erhalt der wertvollen Bausubstanz steht bei der Restaurierung im Vordergrund. Von Hermann-Josef Pape mehr...


Fr., 29.07.2016

Neue Vechte Start für das Großprojekt am Fluss

Spatenstich: Vertreter der Bezirksregierung, des Kreises Steinfurt und dessen Naturschutzstiftung, der Gemeinde Metelen, des Planungsbüros und dazu Anlieger und Mitglieder des Wasser- und Bodenverbandes sowie des ASV Metelen und der bauausführenden Firma am Freitag in Ellings Wiese beim Auftakt für das Großprojekt „Neue Vechte“.

Metelen - Start frei für die Neue Vechte: Am Freitagmorgen wurden von Behördenvertretern symbolisch Spaten in Ellings Wiese gerammt -- dort, wo ab Montag die Bauarbeiter das Sagen haben. Dort entsteht nicht nur ein Fischaufstieg, gegenüber wird auch noch Kochs Insel zum Biotop Von Dieter Huge sive Huwe mehr...


Fr., 29.07.2016

Laer Authentisch und natürlich

Den „Voice of Münsterland“-Wettbewerb im Rahmen des Stadtfestes in Münster hat Miriam Döring für sich entschie den. Dabei spielte und sang die 22-Jährige Laererin sich in die Herzen der Zuhörer.

Laer - Miriam Döring ist die „Voice of Münsterland“. So konnte sich die 22-Jährige aus Laer beim Gesangswettbewerb im Rahmen des Stadtfestes in Münster im Finale durchsetzen. Wer die Songwriterin und ihre Stimme noch nicht kennt, Von Sabine Niestert mehr...


Fr., 29.07.2016

Horstmar Märchenhaftes Abenteuer

Horstmar - Für die Fahrt zur Freilichtbühne nach Coesfeld, die im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Horstmar am 17. August (Mittwoch) angeboten wird, sind noch einige Plätze frei. Darauf weist Verwaltungsmitarbeiterin Caroline Ahmann in einer Pressenotiz hin. mehr...


Fr., 29.07.2016

Serie „Mal ganz oben, mal ganz unten“ In windiger Höhe

Die Windkraftanlagen des „Windpark an der Landwehr“ ragen, bis auf zwei Ausnahmen auf Altenberger Gebiet, 150 Meter hoch in die Luft. Aber schon der Blick aus der Gondel von 113 Metern ist gigantisch, auch wenn die diesige Luft die Aussicht etwas einschränkt.

Nordwalde/Altenberge/Laer - „Der Wind schreibt keine Rechnungen“, weiß Karl-Heinz Zurhold. Deshalb und weil Stromgewinnung mit Windkraftanlagen umweltfreundlich ist, gründete er mit Nachbarn den „Windpark an der Landwehr“. Ein Besuch in schwindelerregender Höhe. Von Pjer Biederstädt mehr...


So., 05.06.2016

Unfall auf der Bramscher Straße in Westerkappeln Motorradfahrer aus Hörstel wird schwer verletzt

Der Motorradfahrer hatte bei dem Unfall keine Chance auszuweichen. Der 47-Jährige wurde schwer verletzt.

Westerkappeln/Hörstel - Ein 47-jähriger Motorradfahrer aus Hörstel ist am Samstag bei einem Unfall auf der Bramscher Straße schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, hatte eine 19-jährige Autofahrerin aus Westerkappeln dem Biker die Vorfahrt genommen. Von Heinrich Weßling mehr...


Mo., 02.12.2013

St. Margaretha: Empfang zum neuen Kirchenjahr „Freude am Glauben nicht nehmen lassen“

Das neue Kirchenjahr begrüßten mit rund 100 Gästen (von links) Pfarrer Dr. Norbert Tillmann, Pater Shaji George, Dietmar Südbeck, Petra Meyer und Pastoralreferentin Irmgard Heidemann

Westerkappeln - Für die Katholiken war 2013 nicht immer nur positiv. Petra Meyer, Mitglied des Pfarreirates der Kirchengemeinde St. Margaretha, hoffte dann auch beim Empfang zum neuen Kirchenjahr, dass es trotz der Krisen in der katholischen Kirche immer Menschen gebe, die Verantwortung übernähmen und sich die Freude am Glauben nicht nehmen ließen. Von Dietlind Ellerich mehr...


Sa., 30.07.2016

Johanneskirche Stadtfeldmark „Sünde“ fliegt nach 50 Jahren auf

Die Isolierung der Grundmauer am Gemeindehaus der Johanneskirche ist so gut wie abgeschlossen. Die Freiwilligen packen nicht nur kräftig an, sondern informieren auch Vertreter der Sponsoren über das, was sie tun.

Lengerich - Der siebenköpfige Trupp klotzt richtig ran. Die jungen Menschen sind Freiwillige, die im Rahmend es Internationalen Bauordens die Sanierung der Johanneskirche in Angriff genommen haben. Dabei entdecken sie einen alten „Sündenfall“. Von Michael Baar mehr...


Sa., 30.07.2016

Am Kreisel Ibbenbürener Straße Jetzt Tanke für jedermann

Die Drei von der Tankstelle:  Helmut Drüing, Thorsten Hilbert und Albert Topphoff von der HemSaer Agrar GmbH an der neuen Zapfstelle, die jetzt eine Preisanzeigetafel hat (rechts).

Saerbeck - Es ist – noch – keine „richtige“ Tanke mit Shop. Aber Diesel für jedermann gibt es jetzt an der neuen Zapfstelle der HemSaer Agrar GmbH am Kreisel Ibbenbürener Straße. Von Monika Gerharz mehr...


Fr., 29.07.2016

Abriss steht bevor Baumarkt kommt

Die Alte Molkerei ist bald Geschichte. Die Abrissgenehmigung liegt bereits vor. Anschließend wird auf dem 2200 Quadratmeter großen Areal ein Baumarkt errichtet. Die Zufahrt erfolgt von der Rückseite (kl. Foto).

Altenberge - Die Abrissgenehmigung liegt vor: Wenn der letzte Mieter die Alte Molkerei verlassen hat, rollt der Bagger an, um das Gebäude dem Erdboden gleich zu machen. Auf dem 2200 Quadratmeter großen Areal wird ein Baumarkt errichtet, der spätestens Ende 2017 eröffnet werden soll. Von Martin Schildwächter mehr...


Fr., 29.07.2016

Sporthalle der Lambertischule bekommt neue Umkleiden und Sanitäranlagen Abschied vom 60er-Jahre-Charme

Vom Charme der 60er Jahre, den die alten Umkleiden und Duschen versprühen, ist bald nichts mehr übrig. Im linken Teil des Hallenvorbaus laufen derzeit die Modernisierungsarbeiten (Bild).

Ochtrup - Die in den späten 60er Jahren erbaute Turnhalle der Lambertischule soll in neuem Glanz erstrahlen. Derzeit werden die Umkleiden und Sanitärräume im linken Gebäudetrakt erneuert, im nächsten Sommer folgt der rechte Teil. Noch ein Jahr später gibt es einen neuen Sportboden und Prallschutz. Von Heidrun Riese mehr...


Fr., 29.07.2016

Jakobskreuzkraut breitet sich aus Schön, aber giftig

Für Insekten sind die leuchtenden Blüten des Jakobskreuzkrauts eine beliebte Futterquelle, im Viehfutter ist die giftige Pflanze jedoch äußerst schädlich.

Lotte - Ein schönes Bild ist es, wenn im Sommer alles grünt und blüht. Doch zwischen den Sommerblühern verbergen sich auch einige Pflanzen, die für Mensch und Tier gefährlich werden können. Eine davon ist das Jakobskreuzkraut. Die Gemeinde Lotte bittet um erhöhte Aufmerksamkeit. mehr...


Fr., 29.07.2016

Marlies Döking im Huck-Beifang-Haus Ein Plädoyer für mehr Gefühl

Marlies Döking stellt ab kommenden Sonntag im Huck-Beifang-Haus aus.

Steinfurt - Wie viele Facetten hat die Liebe? Wie viel Sehnsucht steckt in jedem von uns? Mit ihrer Ausstellung „Zaubermelodie – Vom Tanz in den Wolken“ wagt Marlies Döking ab nächsten Sonntag (7. August) im Huck-Beifang-Haus den Versuch, die Fülle an Gefühlen, die unser Leben begleiten, in Formen, Farben und Installationen auszudrücken. mehr...


Fr., 29.07.2016

Im Kreis Steinfurt sollen drei Naturschutzgebiete erneut ausgewiesen werden Natürlich schön

Schützenwert: Das Naturschutzgebiet „Füchte-Kallenbeck“ soll seinen Status wegen der besonderen Bedeutung als Lebensraum für die Tier- und Pflanzenarten des feuchten Grünlandes und des offenen Wassers behalten.

Kreis Steinfurt - Ob Naturschutzgebiete ihren Status behalten, wird in regelmäßigen Abständen geprüft. Drei Naturschutzgebiete im Kreis sollen nun erneut als solche ausgewiesen werden. mehr...


Fr., 29.07.2016

Ausbildung Immer im Garten unterwegs

In seinem Element: Den Kreislehrgarten kennt Patrick Krude wie seine Westentasche. Spezialisiert hatte er sich während seiner Ausbildung, die er als Jahrgangsbester abschloss, in der Fachrichtung Obstbau. Das kleine Foto zeigt das Tomaten-Gewächshaus des Gartens, einer der Arbeitsplätze des Meteleners.

Metelen/Steinfurt - Patrick Krude ist begeisterter Gärtner. So sehr, dass er sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Der 20-Jährige legte jetzt als Jahrgangsbester seine Gesellenprüfung ab. Ausgebildet wurde er im Kreislehrgarten, wo er sich schwerpunktmäßig um die Obstbäume gekümmert hat. Von Moritz Mohring mehr...


Do., 28.07.2016

Auf der Kulturbühne wird’s magisch Der Mann, der die Gedanken liest

Einfach magisch –  oder doch nur das Resultat guter Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe? Mentalist Jan Forster will mit seiner Show sein Publikum bezaubern.

Ladbergen - Ist es Magie oder doch nur Menschenkenntnis und angewandte Psychologie? Davon darf sich jeder selbst ein Bild machen, der die Show von Jan Forster besucht. Der Mentalist ist der erste Künstler, der nach der Sommerpause auf der Kulturbühne zu Gast ist. mehr...


Do., 28.07.2016

Laer Wer hat das erste Radfahrtouren-Album?

Die Farben des Fotoalbums sind gelb und blau.

Laer - Konrad Huster, der die Fahrradtouren des Heimatvereins Laer leitet, vermisst eines seiner vierten Fotoalben, das Bilder von Oktober 2001 bis Februar 2003 beinhaltet. Der leidenschaftliche Radfahrfan würde sich freuen, wenn das Erinnerungsstück wieder auftaucht. Huster ist unter Telefon 91 77 77 erreichbar. Von Sabine Niestert mehr...


Do., 28.07.2016

Mädchen führen Theaterstück auf Farbenprächtige Kostüme

Die Darstellerinnen in ihren farbenprächtigen Kostümen. Am Samstag wird das Stück „Alize goes Wonderland“ aufgeführt. Die jungen Leute hoffen auf ein großes Publikum.

Lienen - „Wir machen Theater.“ So heißt der dreitägige Workshop, der im Rahmen des Kulturrucksacks augenblicklich in Lienen stattfindet. Aufgeführt wird das Stück „Alize goes Wonderland“ am 30. Juli. mehr...


Do., 28.07.2016

Horstmar Eine bewegende Geschichte

Das große Bild zeigt Hugo Cohen auf seinem NSU-Motorrad. Der Sohn der Eheleute Johanna und Jakob Cohen wurde im Alter von 27 Jahren Scheibenkönig der Concorden. Auf Einladung von Anna-Maria Vossenberg besuchte Ronit Polak, geborene Cohen, die Heimatstadt ihrer Vorfahren. Das Foto zeigt sie vor dem Elternhaus ihres Vaters..

Horstmar - Die bewegende Geschichte der Familie Cohen, die bis 1930 in Horstmar gelebt hat, beschreibt die „Initiative Stolpersteine“. Auf Einladung ihrer Sprecherin, Anna-Maria Vossenberg, besuchte jetzt Ronit Polak, geborene Cohen, die Burgmannsstadt, die Heimat ihrer Vorfahren war. Der Aufenthalt führte sie auch an das Elternhaus ihres Vaters. Von dem sucht die Initiative ein altes Foto aus der Zeit von 1920 bis 1945. mehr...


Do., 28.07.2016

Messdienerlager Schlammschlacht der angenehmen Art

Messdienerlager : Schlammschlacht der angenehmen Art

Nordwalde - Schlammschlacht, Kanufahrt, Bogenschießen – den Messdienern wird nicht langweilig während ihrer Freizeit im Sauerland. Schon gar nicht, wenn man in zehn Tagen um die Welt reist. mehr...


Sa., 18.06.2016

Hörstel Motorradfahrer wird schwer verletzt

Schwer verletzt wurde am Samstagmittag ein Motorradfahrer aus Hörstel. Der 47-Jährige war mit seiner Maschine in Westerkappeln unterwegs, als er im Bereich Bramscher Straße/ Osterbecker Straße mit einem Auto kollidierte. mehr...


Di., 26.05.2015

Neues EFI-Projekt Ein Eiland als Patenkind

 Gabriele Güngördü (links) und Edeltraud Maaß werben für die kleine Insel in der Ägäis.

Greven - Gökceada ist eine Insel in der Ägäis. Gabriele Güngördü und Edeltraud Maaß wollen das kleine, vom Tourismus weitgehend unberührte Eiland in Greven bekannt machen und hoffen auf Paten- und Partnerschaften. Von Monika Gerharz mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook