Anzeige

Mo., 20.10.2014

Ratsmitglieder lernen Umgang mit iPad, App und RIS Der Abschied vom Papier beginnt

Abläufe optimieren, Prozesse verschlanken, Ressourcen schonen und gleichzeitig bürgernah sein: Der Siegeszug der Digitalisierung macht auch vor dem Saerbecker Rathaus keinen Halt.

Saerbeck - Die Zeit ist einfach reif, Abschied zu nehmen vom Papier. Mit dem besonders die Gemeinderatsmitglieder zu kämpfen haben. Gemeinderat sein heißt auch in Saerbeck: viel lesen. Das wird ihnen auch künftig nicht erspart bleiben – allerdings will die Verwaltung die Papierflut eindämmen und die Politiker zur Lektüre am Bildschirm umerziehen. Von Hans Lüttmann mehr...


Mo., 20.10.2014

Ferienbetreuung des BSV Kinder lernen sich zu behaupten

Die Kinder hatten in den Ferien viel Spaß. Das BSV-Betreuungsangebot, zu dem ein Kursus „Selbstbehauptung“ gehörte, kam gut an.

Tecklenburg-Ledde - Die Betreuung des BSV sorgt schon seit Jahren dafür, dass die Ferienzeit nicht langweilig wird und die Kinder eine sorglose und fröhliche Zeit mit Sport und Spiel verbringen können. Von Maike Donnermeyer mehr...


Mo., 20.10.2014

Systematische Fehlplanung am Bau Baudebakel mit System

Missglückte deutsche Bauprojekte: Elbphilharmonie, Hauptstadtflughafen und Stuttgart 21. Foto: Pier

Burgsteinfurt - Bauprojekte werden immer teurer und dauern immer länger, als ursprünglich geplant. Experten der Fachhochschule Steinfurt mahnen vor einem System, das sich längst zu verselbstständigt haben scheint. Und das zu einer flächendeckenden Belastung in ganz Deutschland geworden ist. Von Ulrich Schaper mehr...


So., 19.10.2014

„Wir haben ein Problem“ Oktoberfest bei Hidding mit 3000 begeisterten Gästen

In Bewegung; Die Stimmung im riesigen Festzelt war bestens. Rund 3000 Menschen kamen am vergangenen Samstagabend zum Oktoberfest.

Nordwalde - Sollte die Internationale Raumstation ISS („International Space Station“) mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst an Bord, in der Nacht zum Sonntag über Nordwalde geflogen sein, könnte es zu folgendem Funkspruch gekommen sein: „Hallo Houston. Wir haben ein Problem. Von Dieter Klein mehr...


Fr., 17.10.2014

Im schnellen Netz unterwegs „Glücksfall für die Burgmannsstadt“

Ein denkwürdiger Augenblick für (v.l.) Bürgermeister Robert Wenking, Mirko Tanjsek (Deutsche Glasfaser), die Eheleute Heinz und Helga Ecken, Roland Rodriguez (Ardent Consulting) und Ingmar Ebhardt (WEST) : Das Abschluss.gerät ist installiert und es geht mit Lichtgeschwindigkeit durchs Internet.

Horstmar - Der erste Glasfaseranschluss in der Burgmannsstadt ist online. Im Haus von Dieter und Helga Encken an der Stadtsteige 10 wurde jetzt das Abschlussgerät aktiviert und der erste Horstmarer kann mit Lichtgeschwindigkeit durchs Internet surfen. Von Franz Neugebauer mehr...


Do., 06.02.2014

Fernweh (8): Victoria Lennerz aus Greven findet die Amerikaner sehr höflich Man kann ja mal die Tür aufhalten

Victoria Lennerz vor dem Weißen Haus, Washington ist nur zwei Stunden von Harrisburg entfernt. So schön sie es dort auch findet – einmal im Monat kommt der Heimweh-Blues.

Greven / Harrisburg. - Victoria Lennerz ist 24 Jahre und hat vor einem Jahr in Greven ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation abgeschlossen. Wie sie nach Harrisburg, Pennsylvania, gekommen ist, mithilfe des deutschen Bundestages, schildert sie im Fernweh-Interview. mehr...


Mo., 20.10.2014

Maria und Ewald Dütsch feiern Diamantene Hochzeit Ein Name mit besonderer Geschichte

Dem Diamantenen Jubelpaar Maria und Ewald Dütsch gratulierten am Montag unter anderem Bürgermeister Wilfried Roos (links) und die stellvertretende Landrätin Gisela Köster.

Saerbeck - Wer „Dütsch“ sagt, der denkt in Saerbeck erst ans Schützenfest, dann an den Vogel und schließlich an Ewald Dütsch, der nach eigenen Angaben „seit der Steinzeit“ den Vogel der Dorfschützen baut. Jetzt aber macht er mit einer ungleich wichtigeren Nachricht von sich – und seiner Frau Maria reden: Die beiden feiern nämlich Diamanthochzeit. Von Alfred Riese mehr...


Mo., 20.10.2014

Dietutnix im Kulturhaus Süffisant und mit spitzer Feder

Als Installatösinnen machten die Damen von Dietutnix eine gute Figur und auf allen Rohren Musik.

Tecklenburg - Genau vor sieben Jahren starteten Dietutnix im gläsernen Treibhaus einer Emsdettener Gärtnerei. Seitdem erstrahlt ihr Stern am Kabaretthimmel. Im Tecklenburger Kulturhaus segelten sie gleich an zwei Abenden auf dem Kurs ihrer Erfolgsgeschichte, eroberten die Herzen des Publikums mit ihrem aktuellen Programm „Aufgetakelt“ im Sturm. Von Axel Engels mehr...


Mo., 20.10.2014

Wifo-Ausbildungsförderpreis in der Verlängerung Azubis bitte melden

Werben für den Wifo-Ausbildungspreis: (von links) Johann-Christoph Ottenjann, Klaus Struffert, und Christoph Artmeier.

Greven - Mitmachen lohnt sich beim Wifo-Ausbildungspreis: Wird der Kandidat Preisträger, so bekommt er einen der drei Geldpreise in Höhe von 500, 300 oder 200 Euro. Das Unternehmen oder die Praxis erhält vom Wifo als Anerkennung die Urkunde „Ausbildungsfördernder Betrieb“. Preise wie auch Urkunde werden am 14. November im Rahmen eines großen Festaktes überreicht. mehr...


Mo., 20.10.2014

Torsten Hilger zieht es nach Heek Schützenhof schließt zum Jahresende – für immer

Torsten Hilger (r.) legt die Grillzange aus der Hand: Der Pächter des Schützenhofs geht nach Heek.

Borghorst - Die Borghorster Kneipenlandschaft wird zum Jahresende um eine Gaststätte ärmer. Torsten Hilger schließt zum 31. Dezember den Schützenhof an der Arnold-Kock-Straße. Wie der Pächter auf Anfrage bestätigte, soll es keinen Nachfolger geben. „Wahrscheinlich wird das Gebäude abgerissen“, so der 44-jährige Koch und Küchenmeister gegenüber den WN. mehr...


Mo., 20.10.2014

Ausstellung im Steine-Museum Es müssen nicht Diamanten sein

Unter dem Mikroskop konnten die Besucher Lebewesen entecken, die vor über 80 Millionen Jahren in die Mergelschichten rund um Altenberge eingedrungen waren. Prof. Herbert Kroll (hinten r.) stand für Fragen zur Verfügung.

Altenberge - Lebewesen, die vor etwa 80 Millionen Jahren in die Mergelschichten der Altenberger Erdkruste eingedrungen waren, gibt es im Steine-Museum von Eugen Zurholt zu sehen. Ein Besuch an der Lindenstraße lohnt sich. Von Dieter Klein mehr...


Mo., 20.10.2014

Unbekannte werfen Gegenstände auf A1 Ein Auto beschädigt

Unbekannte werfen Gegenstände auf A1 : Auto von Lampe getroffen

Lengerich - Unbekannte haben am Sonntag Gegenstände von der Brücke Sonnenhügeldamm auf die Fahrbahn geworfen. Die Tat ereignete sich gegen 4:40 Uhr in der Nacht. Ein Auto ist duch eine heruntergeworfene Baustellenampel beschädigt worden. mehr...


Mo., 20.10.2014

Fettmarkt im Wandel der Zeit Nur ein Schwein in Sicht

Beliebt über die Grenzen der Vechtegemeinde hinaus: die Reibekuchen des Heimatvereins. „Viele Leute von außerhalb kommen hauptsächlich wegen unserer Rieves zum Fettmarkt“, berichteten Helmut Kottig und Hermann Schaten. Entsprechend lang war die Schlange vor dem Verkaufstresen im Zelt der Heimatfreunde.

Metelen - Der Fettmarkt hat sein Gesicht im Laufe der Jahrzehnte gewandelt. Wo früher Bauern ihr Vieh anboten, gibt es heute selbst gemachte Dekoartikel, ein Trampolin, Reibeplätzchen und vieles mehr. Von Irmgard Tappe mehr...


So., 19.10.2014

Internationales Kochen „Was kommt in anderen Ländern auf den Tisch?“

Laer - Dazu lädt das Familienzentrum MeiLa am 30. Oktober (Donnerstag) von 16 bis 18.30 Uhr in die Küche der Werner-Rolevinck-Schule ein. Dort sollen die Teilnehmer gemeinsam kochen und backen. mehr...


So., 19.10.2014

Wann darf der Bestatter reden? Kein Kompromiss auf dem Friedhof

Nordwalde - Richtige Freunde werden Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup und Bestatter Hans-Jürgen Bräuning wohl nicht mehr. Zumindest nicht in diesem Leben. In der Frage, ob Bräuning Aussegnungsfeiern noch vor Eintreffen des Geistlichen mit einer Meditation anmoderieren darf, hatte sich zwischen den beiden ein Streit entzündet (die WN berichteten). Auf einen Kompromiss konnten sie sich bislang nicht verständigen. Von Michael Schwakenberg mehr...


Do., 16.10.2014

Mann des Ausgleichs verabschiedet „Das hast Du gut gemacht“

Im Beisein des stellvertretenden Schiedsmanns Norbert Hüsing (l.) und Ordnungsamtsleiter Heinz Lölfing (2.v.l.) dankte Bürgermeister Robert Wenking (r.) dem scheidenden Schiedsmann Heinrich Schwering für seinen Einsatz.

Horstmar - Sieben Jahre lang war Heinrich Schwering für die Stadt Horstmar als Schiedsmann tätig. In dieser Zeit hat er so manchen Streit schlichten können, in dem er die Streithähne an einen Tisch holte. Während einer Feierstunde dankte ihm der Bürgermeister. Von Franz Neugebauer mehr...


Mo., 20.10.2014

Kockmann-Areal: Zufahrt für Supermarkt ist gesichert

Auf dem Kockmann-Areal soll eine Wohnanlage mit 20 Einheiten entstehen.

Borghorst - Eine Bedingung des Planungsausschusses für den barrierefreien Wohnpark auf dem Gelände des ehemaligen Möbelhauses Kockmann ist offensichtlich erfüllt. Die Zufahrt zum K+K-Markt über die Johannisstraße ist für die Zukunft gesichert. mehr...


Mo., 20.10.2014

Attraktive Angebote Eine Herbstschau nach Maß

Die großen Aufsitzmäher standen hoch im Kurs. Da wollte jeder einmal Probe sitzen – selbst die Vierbeiner. Viele Besucher kamen auch zum Familienzentrum (Bild rechts), das zum Tag der offenen Tür eingeladen hatte.

Tecklenburg-Brochterbeck - Angesichts des sommerlichen Herbstwetters präsentierte sich Brochterbeck am Sonntag einmal mehr als Golddorf. Anziehungspunkt war die traditionelle Herbstschau, bei der die örtlichen Unternehmen ihre Angebote und Marktneuigkeiten präsentierten. Von Anne Reinker mehr...


Mo., 20.10.2014

Jubiläen, Premieren und Termine Turnusversammlung der Vereine

Turnusversammlung der Vereine: Der Vorsitzende des Berger Schützenvereins, Paul-Heinz Baving (r.) gab am Sonntag die Namen des Kinderdreigestirns bekannt.

Ochtrup - Die Ochtruper Vereine haben im Jahr 2015 einiges vor. Auf ihrer Turnusversammlung stimmten sie die meisten der anstehenden Termine ab. Außerdem wurde die Namen des Kinderdreigestirns bekannt gegeben. Von Sara Morais Teixeira mehr...


Mo., 20.10.2014

Jugendpfleger Mirko Harmel über seine Arbeit „Jugendliche brauchen Rückzugsorte“

Darten, Kickern oder Billardspielen sind nur Anknüpfungspunkte, um mit den Kids ins Gespräch zu kommen, erklärt Mirko Harmel. Seine Hauptarbeit ist es, einfach für die Jugendlichen da zu sein, zuzuhören und auch mal einen Streit zu schlichten.

Lotte/Westerkappeln - Seit fast fünf Jahren ist Mirko Harmel aus Tecklenburg-Brochterbeck als mobiler Jugendpfleger auch in den Gemeinden Lotte und Westerkappeln tätig. Der 36-Jährige ist das Herz der offenen Jugendarbeit in Velpe, Büren und Halen. Wir sprachen mit ihm über seinen beruflichen Werdegang. Von Angelika Hitzke mehr...


Mo., 20.10.2014

Saerbeck „Jetzt Du!“ DRK ruft zur Blutspende

Saerbeck - Der DRK Ortsverein unterstützt die Aktion des DRK-Blutspendedienstes „Jetzt Du! – 50000 Blutspender in 200 Tagen“ und bittet alle hilfsbereiten Saerbecker ab 18 Jahren, mit ihrer Blutspende einen Beitrag zur Gesundung von Erkrankten und Unfallopfern zu leisten. Engpässe gibt es aktuell bei Rhesus negativen Blutkonserven, schreibt der DRK-Ortsverein in einer Pressemitteilung. mehr...


Mo., 20.10.2014

Diskussion um streunende Katzen Wenn Katzen streunen

Die Silhouette einer Katze zeichnet sich vor dem bei Sonnenaufgang verfärbten Morgenhimmel ab. Ob dieses Tier herumstreunt, ist nicht bekannt. Aktuell ist die Diskussion, wie damit umzugehen ist Thema nicht nur in Jägerkreisen.

Lengerich - Wie soll mit streunenden und wildernden Katzen umgegangen werden? Diese Frage wird derzeit nicht nur in Jägerkreisen diskutiert. Von Michael Baar, Paul Meyer zu Brickwedde mehr...


So., 19.10.2014

Herbstübung der Feuerwehr Spontaner Applaus für den Einsatz

Die Herbstübung der Feuerwehr Ladbergen stieß auf großes Interesse. Die Zuschauer spendeten den Einsatzkräften für ihre engagierte Arbeit spontan Applaus.

Ladbergen - Vermisste Kinder bei einem Bauernhofbrand in Ladbergen – das war das Szenario für die Herbstübung der Blauröcke. Viele Zuschauer beobachteten die Arbeit der Feuerwehrleute. Von Anne Reinker mehr...


So., 19.10.2014

Feuerwehrübung Großeinsatz im Kindergarten

Völlig vernebelt sind die Räume des Kindergartens, als die Suchtrupps mit Atemschutzgerät hineingehen, um nach den Jugendlichen zu suchen.

Lienen-Kattenvenne - Panik ist der Frau ins Gesicht geschrieben. Nervös wartet sie darauf, dass endlich die Feuerwehr eintrifft. Im evangelischen Kindergarten brennt es, ihre beiden Söhne befinden sich noch, gemeinsam mit drei anderen Jugendlichen, im Gebäude. Es ist 18.20 Uhr, als Tom Pabst Vollalarm auslöst. Der stellvertretende Zugführer des Feuerwehr-Löschzugs Kattenvenne schmunzelt dabei. Von Ruth Jacobus mehr...


So., 19.10.2014

Drei Fahrer schwer verletzt 17-Jähriger schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 17-Jähriger bei einem Verkehrsunfall auf der Kümperstiege.

Altenberge - Schwer verletzt wurde ein 17-jähriger Kradfahrer am Samstagabend bei einem Unfall auf der Kümperstiege. Am Sonntag fuhren zwei Motorradfahrer auf der L 874 zusammen. Auch sie wurden nach Polizeiangaben schwer verletzt. mehr...


Fr., 17.10.2014

„Laer Wars“ an der Halle Freie Bahn für Graffiti-Sprayer

Jannik Brandt, Lennard, Sebastian, Johannes Kolbekc und Gerrit (v.l.) präsentieren den Entwurf für das geplante Graffiti. Mit heller und dunkler Farbe haben die Künstler bereits die Wand der Turnhalle grundiert (kleines Foto l.). Sebastian rastert seinen Entwurf, den er später auf die Hallenwand überträgt (kleines Foto r.).

Laer - Künstler aus Münster und Laer erstellen ein Riesen-Graffiti an der Sporthallenwand hinter der Skateranlage. Die Sprayer haben sich gemeinsam Von Sabine Niestert mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook