Anzeige

Fr., 03.10.2014

Tag der Deutschen Einheit „Uns geht es einfach besser hier“

Seit 1991 leben Ilona und Frank Weigel in Reckenfeld. Auch wenn sie der ehemaligen DDR keine Träne nachweinen – auf einige „Ossie-Tugenden“ sind sie stolz.

Was bedeutet der 3. Oktober denjenigen, denen die Wiedervereinigung die Chance auf ein Leben im „goldenen Westen“ ermöglicht hat? WN-Mitarbeiter Thomas Starkmann unterhielt sich darüber mit Ilona und Frank Weigel. Beide sind in der DDR aufgewachsen und wohnen seit 1991 in Reckenfeld. mehr...


Fr., 14.11.2014

Leckere Schnitten Fruchtige Schwester

Die Zutaten für den Kuchen verrührt Elna-Margret zu Bentheim zu einer Creme.  

Burgsteinfurt - Man könnte sagen, diese Schnitten sind die fruchtigen Schwestern vom Brownie. Sie sind in Windeseile gemacht und mittlerweile zum Lieblingssnack von Sohn Jonathan geworden, verrät Elna-Margret zu Bentheim in ihrer neuesten Kolumne. mehr...


Di., 11.11.2014

Hühnercurry Wecker für die Lebensgeister

Prinzessin Elna-Margret bereitet ihr Hühnercurry gerne für eine große Zahl von Gästen zu. Dazu gibt es kaltes Bier.

Heute nehme ich Sie alle mit auf eine weite Reise Richtung Osten, nach Indien, denn ich möchte Ihnen mein allerliebstes Rezept für Hühnercurry vorstellen. Es strotzt nur so vor interessanten Aromen und weckt unsere – im November – doch oftmals recht müden Lebensgeister. mehr...


Fr., 31.10.2014

„Küche Royal“ mt Elna-Margret Prinzessin zu Bentheim Süße Verlockung

Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt hantiert gerne in der Schlossküche. Ihre Lieblingsrezepte präsentiert sie immer freitags in den WN.

Burgsteinfurt - Sie mag den Glamour, aber auch das Bodenständige. Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt, sonst eher als modeaffine Erbprinzessin im Rampenlicht der Boulevardmedien, liebt es zu kochen und zu backen. Heute stehen "Princess Bites" auf dem Plan. mehr...


Do., 23.10.2014

„Küche Royal“ Gut gegen Schnupfen

Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt hantiert gerne in der Schlossküche. Ihre Lieblingsrezepte präsentiert sie immer freitags in den WN.

Burgsteinfurt - Der erste Herbststurm fegt über Steinfurt und diverse Schnupfnasen sind überall in der Stadt unterwegs. Auch Elna-Margret zu Bentheim und ihre Familie werden da selbstverständlich nicht verschont. Zeit also, die körpereigene Abwehr etwas zu stärken, sagt die Erbprinzessin. Von Gudrun Niewöhner mehr...


So., 23.11.2014

FBS eröffnet „Saison“ Tolle Breitseite aus Italien

Für italienisches Flair sorgten die Mitglieder der Band „Ombre di Luci“. Sie eroberten bereits nach wenigen Takten die Herzen der Zuhörer.

Borghorst - Italienisch gefärbt war die Programmeröffnung der Familienbildungsstätte. Dazu trug auch die Band „Ombre di Luci“ bei. Von Martin Fahlbusch mehr...


So., 23.11.2014

Seniorenbeirat Nicht mehr wegzudenken

Gut besucht war die Jahreshauptversammlung des Seniorenbeirates, die im Saal der Gaststätte Bornemann stattfand.

Altenberge - In der Gaststätte Bornemann fand die Mitgliederversammlung des Seniorenbeirats statt. Dabei stand auch die Terminplanung für 2015 auf dem Programm. mehr...


So., 23.11.2014

Drei Neulinge aufgenommen Frauen freuen sich über Verstärkung

Natürlich gehörte zur Jahreshauptversammlung der Kfd Holthausen-Beerlage auch ein gemütliches Kaffeetrinken im Pfarrhaus St. Marien.

Laer-Holthausen - Diese begrüßten die Verantwortlichen der Kfd Holthausen-Beerlage Von Daniela Leveling mehr...


Fr., 21.11.2014

Vivat für Elisabeth Lenz Freundschaften sind im Leben wichtig

Elisabeth Lenz bekam einen bunten Blumenstrauß von Bürgermeister Robert Wenking (hinten Mitte) und freute sich über die vielen Glückwünsche.

Horstmar - Gebürtige Glatzerin in Horstmar feiert ihren 90 Geburtstag. Jubilarin pflegt noch die schlesische Mundart. Mit Vater, Mutter und Schwester wurde die Seniorin nach 1945 in einem Bunker einquartiert. „Die Stadt sorgte für uns“, erzählt sie. Von Rainer Nix mehr...


Mo., 13.10.2014

Neue Koch-Kolumne mit Elna-Margret zu Bentheim Gesund und ziemlich lecker

Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt liebt es zu kochen und zu backen.  Dabei liegt der Erbprinzessin vor allem gesundes Essen am Herzen.

Burgsteinfurt - Sie mag den Glamour, aber auch das Bodenständige. Elna-Margret zu Bentheim und Steinfurt, sonst eher als modeaffine Erbprinzessin im Rampenlicht der Boulevardmedien, liebt es zu kochen und zu backen. Was vor einigen Jahren mit Brot anfing, hat sich in diesem Sommer regelrecht verselbstständigt. Von Gudrun Niewöhner mehr...


Do., 06.02.2014

Fernweh (8): Victoria Lennerz aus Greven findet die Amerikaner sehr höflich Man kann ja mal die Tür aufhalten

Victoria Lennerz vor dem Weißen Haus, Washington ist nur zwei Stunden von Harrisburg entfernt. So schön sie es dort auch findet – einmal im Monat kommt der Heimweh-Blues.

Greven / Harrisburg. - Victoria Lennerz ist 24 Jahre und hat vor einem Jahr in Greven ihre Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation abgeschlossen. Wie sie nach Harrisburg, Pennsylvania, gekommen ist, mithilfe des deutschen Bundestages, schildert sie im Fernweh-Interview. mehr...


So., 23.11.2014

Klaus und Claudia Lake als neues CCFfL-Paar inthronisiert Ein Buurenpaar auf Rollschuhen

 

greven - Das gab´ noch nie: Auf Rollschuhen schwebte das neue Buurenpaar Klaus und Claudia Lake zur Sessionsranfahrt ins Ballenlager ein Von Jannis Beckermann mehr...


Sa., 22.11.2014

Landjugend fiebert Premiere entgegen Lachanfälle unausweichlich

Anna Böddeling kann‘s. Als Souffleuse ist sie (noch) unersetzlich und macht einen super Job. Nicht nur sie. Die Laienschauspieler (kl.Bild) , im normalen Leben Bankkaufmann, Studentin oder Mechaniker, haben alle Spaß.

Ochtrup - Wenn zurzeit an einem Sonntagnachmittag im DRK-Heim das Licht brennt, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass die Landjugend mit Hochdruck für das aktuelle plattdeutsche Theaterstück probt. Und es geht zur Sache! Von Carla Scheitz mehr...


Sa., 22.11.2014

Spökenkiekerei mit Rainer Schepper Gänsehaut-Gefühle

Der Autor und Rezitator Rainer Schepper berichtete seinem Publikum von Spökenkiekerei.

Ladbergen - Für Gänsehaut-Gefühle im „Gasthaus zur Post“ sorgten am Donnerstagabend niederdeutsche Erzählungen. Von Anne Reinker mehr...


Fr., 21.11.2014

Standesbeamter Hans Hüsing Der schönste Job im Rathaus

Ansprechendes Ambiente: Das Trauzimmer im Stiftsgebäude wird bei Heiratswilligen immer beliebter. Hans Hüsing freut‘s.

Metelen - Hans Hüsing hat im Metelener Rathaus einen ganz besonderen Job: Er ist Standesbeamter – und das schon seit 20 Jahren. Nach dieser Zeit hat der 60-Jährige viel Routine entwickelt, dennoch kribbelt es noch bei jedem Termin, der ansteht, wie er sagt. Immer öfter ist er bei seiner Aufgabe außerhalb des Rathauses aktiv. Von Ralph Schippers mehr...


Fr., 21.11.2014

Session im Lindenhof Auf den Mix kommt es an

Begeisterten das Publikum (v.l.): Daniel Paterok, Fabian Fritz, Ronald Lechtenberg und Udo Schräder.

Altenberge - Wieder einmal „volles Haus“ im Lindenhof: Sie wollten neben Fabian Fritz, Daniel Paterok und Udo Schräder insbesondere Ronald Lechtenberg hören. Von Rainer Nix mehr...


Fr., 21.11.2014

Gemeinde auf der Suche nach Unterkünften Wohin mit den Flüchtlingen?

Auch der alte Knast im Scheddebrock (oben) steht im Rathaus auf der Liste der zu prüfenden Gebäude. Da die Container am Real wohl endgültig abgängig sind, ist die Gemeinde unter Zugzwang.

Nordwalde - Kaum ein Tag, an dem Politiker nicht in irgendeiner der zahlreichen Talkshows im Fernsehen über Flüchtlingsströme und Asylproblematik diskutieren. Wie und wo sollen die Menschen untergebracht werden? Welche Standards müssen dabei gelten? Und wer soll das auf Dauer bezahlen? Kaum ein Tag, an dem nicht auch im Kreis Steinfurt Flüchtlinge ankommen. Von Michael Schwakenberg mehr...


Fr., 21.11.2014

Positive Bilanz Stadtwerke sind gut aufgestellt

Horstmar - Dass die Stadtwerke Horstmar gut aufgestellt sind, bescheinigte Thomas Lenkenhoff von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EuReWI (Coesfeld) dem Eigenbetrieb der Burgmannsstadt während der Sitzung des Betriebsausschusses. Von Rainer Menebröcker mehr...


Fr., 21.11.2014

Theaterfahrt nach Münster „Die Schöne und das Biest“

Laer - Dort sehen die Teilnehmer das Kindermusical „Die Schöne und das Biest“ von (Walter Edelmann). Dieses führt die Amateurbühne Münster Ost auf. Veranstalter ist die Initiative für Kinder und Jugendliche in Laer und Holthausen. Termin ist der 29. November (Samstag) mehr...


So., 23.11.2014

70er/80er-Party in der Gempt-Halle Großer Spaß mit alten Hits

Seine und andere Hits der „Neuen Deutschen Welle“ sang Markus bei seinem Auftritt während der 70/80er-Party.

Lengerich - Bunt waren die 70er und 80er Jahre. Nicht zuletzt auch in Bezug auf die Musik. Das wurde am Samstag in der Gempt-Halle deutlich. Dort wurde eine große Party mit Liedern aus dieser Zeit gefeiert. Mit Hits von Gruppen wie ABBA oder Boney M. und mit Neue-Deutsche-Welle-Star Markus. Von Jendrik Peters mehr...


So., 23.11.2014

Zuwanderung und Integration Thema Krisen der Welt haben Folgen

Die Teilnehmer der Konferenz „Zuwanderung und Integration“ trafen sich im Laerer Pfarrzentrum .

Laer - Damit befasste sich die 12. Fachkonferenz, die im Laerer Pfarrzentrum getagt hat. Dort schilderte Bürgermeister Detlev Prange die Situation vor Ort. So ist die Zahl der Asylbewerber angestiegen. Die Verantwortlichen bevorzugen die dezentrale Unterbringung. Von Heinrich Lindenbaum mehr...


So., 23.11.2014

Streitschlichter an der Grundschule Konflikte lösen ohne Gewalt

Kleine Streitschlichter werden zurzeit an der Grundschule Ladbergen ausgebildet. Kerstin Döring (vorne rechts) leitet die Aktion. Rolf Hakmann (hinten rechts) und dessen Mitstreiter vom Familienzentrum fördern den Lehrgang.

Ladbergen - Streit gibt es überall einmal. Die Frage ist, wie die Betroffenen damit umgehen. „Viele Kinder haben es nicht gelernt, Konflikte ohne Gewalt beizulegen“, bedauert Kerstin Döring. In Video-Spielen, im Fernsehen und leider auch in Familien sprächen viel zu oft die Fäuste. „Das geht auch anders“, will sie den Ladberger Grundschülern zeigen. Von Sigmar Teuber mehr...


Sa., 22.11.2014

Weihnachtsrätsel 28 Sterne sind versteckt

Jede Menge Geschenke stehen für die Gewinnerinnen und Gewinner des Tagesblatt-Weihnachtsrätsel bereit. Am 29. November geht es los. Dann befindet sich der erste Stern-Buchstabe in dieser Lokalausgabe. Vielleicht sind es auch sofort mehrere.

Ochtrup - Einen Raum voll mit Geschenken, den gibt es zurzeit in der Redaktion des Tagesblatts. Nein, sie werden garantiert nicht unter irgendeinem – auch noch so schönen – Weihnachtsbaum landen. Sie sind für unsere Leser bestimmt. Genauer: für diejenigen, die beim Weihnachtsrätsel mitmachen – und gewinnen. Von Bettina Laerbusch mehr...


Fr., 21.11.2014

Wende im Asylstreit Lehrstelle verschafft Barkindho Duldung

Glücklich nach Monaten des Bangens: Barkhindo Diallo darf bleiben.

Saerbeck - Eine Lehrstelle und ein Ausländeramt, das im schwelenden Konflikt einlenkt, verbessern jetzt die Chancen für Barkhindo Diallo. Von Monika Gerharz mehr...


Do., 20.11.2014

Statist bei einem Video-Dreh „Nicht in die Kamera gucken“

Immer Salip hinterher: Die Statisten folgen der Band durch Regen und künstlichen Nebel. Wie die Szenen nachher im Musikvideo aussehen – die Truppe ist mächtig gespannt.

St - „Nicht in die Kamera gucken. Ihr dürft alles tun, aber bloß nicht in die Kamera gucken.“ Ich weiß nicht, wie oft Christian Hund diesen Satz an diesem regnerischen Samstagnachmittag in die Statistenrunde ruft. Aber trotz dieses eindringlichen Appells – es ist verdammt schwierig, an dieser kleinen, schwarzen Kiste vorbeizugucken. Ich gestehe: So drei-, viermal konnte ich nicht widerstehen. Von Axel Roll mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook