Di., 22.05.2018

Schützengesellschaft Scheddebrock Hendrik Jostarndt und Anja Hilsing sowie Matthias und Bernhild Rabing neue Königspaare

Schützengesellschaft Scheddebrock: Hendrik Jostarndt und Anja Hilsing sowie Matthias und Bernhild Rabing neue Königspaare

Es ist schon etwas Besonderes, beim Jubiläumsfest den Vogel von der Stange zu holen. Bei den Junggesellen gelang das Hendrik Jostarndt, bei den Verheirateten Matthias Rabing.

Sa., 19.05.2018

Fünf Gäste aus Ghana zu Besuch in Nordwalde Eine andere Ebene von Freundschaft

Erlebten nicht nur eine tolle Feier anlässlich des Partnerschaftsjubiläums, sondern auch viele andere Dinge in Nordwalde und Umgebung (v.l.): Waltraut Ruland, Margret Wältring, John Kipo Kaara, Anne Bakeri, Annegret Schulte-Sutrum, Father Felix B. Kuulaare, Joseph Wältring, Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup, Florence Tuonianuo Nekoe und Jonas Bore.

Nordwalde - Ein Bauernhof, die Feuerwehr und das St.-Augustinus-Altenzentrum sowie eine Schifffahrt auf dem Rhein – die fünf Gäste aus Ghana haben während ihrer zwei Wochen in Nordwalde eine Menge gesehen und erlebt. Zwei Programmpunkte stachen dabei besonders heraus. Von Vera Szybalski


Di., 22.05.2018

Konzert in der Wichernschule Von Kinderliedern bis Rockmusik

Die Schüler standen beim 4. Frühlingskonzert in der Wichernschule im Mittelpunkt. Für die Auftritte gab es reichlich Applaus.

Nordwalde - Eines steht für Johannes Neumayer fest: „Es erfordert Mut und ist nicht selbstverständlich, hier auf der Bühne vor so vielen Zuschauern zu musizieren.“ Eine ganze Reihe von Wichernschülern hatten den Mut und traten beim 4. Frühlingskonzert auf.


Fr., 18.05.2018

Jubiläumsschützenfest der Scheddebröcker 1375 Quadratmeter zum Feiern

Der Eingang zum Festplatz: Der Bogen steht schon ebenso wie das Jubelzeichen aus Metall. Auf dem Acker soll nach den Feierlichkeiten Mais gelegt werden.

Nordwalde - Wer durch den Scheddebrock fährt, kann gar nicht übersehen, dass bald gefeiert wird: Grün-weiße Fähnchengirlanden flattern im Wind, das Jubelzeichen aus Metall ist platziert, das Zelt aufgebaut. Alles bereit also für das Jubiläum zum 400-jährigen Bestehen der Schützengesellschaft Scheddebrock.


Mi., 16.05.2018

Informationsabend zum Hochwasserschutz Berglandschaft Nordwalde

Geballte Fachkompetenz vom Planungsbüro Hahm, der Gemeindeverwaltung und der Nordwalder Feuerwehr gab es beim Informationsabend zum Thema Hochwasserschutz (v. l.): Berthold Uphoff (Hahm), Bürgermeisterin Sonja Schemmann, Ralf Hummel (Hahm), Claus Ufermann, Phillip Rolke (Hahm), Norbert Schröer – mit einer Flutbox in der Hand –, Matthias Lenfort und Marcus Klaus.

Nordwalde - Man glaubt es nicht sofort, aber Nordwalde gleicht einer Gemeinde mit Berg und Tal. Das sagte Phillip Rolke vom Planungsbüro Hahm. Beim Informationsabend zum Hochwasserschutz wurde auch über die getätigten und geplanten Arbeiten sowie die Möglichkeiten zum Eigenschutz aufgeklärt. Von Vera Szybalski


Mi., 16.05.2018

Kulturrucksack: „Inselfieber auf KulTour“ Elefantös oder doch Ureinwohner?

Verschiedene Workshops zum Thema Afrika werden im Kulturrucksack-Programm in Nordwalde angeboten. Es wird gedruckt oder mit Graffiti gesprayt. Der Projekttag findet am 20. September statt.

Nordwalde - Kindern und Jugendlichen die Welt Afrikas künstlerisch und kulturell näherbringen, das soll beim Kulturrucksack passieren. Mehrere Workshops warten dazu am 20. September auf die Teilnehmer in Nordwalde.


Di., 15.05.2018

Scheddebröcker Schützen: Ehemalige Könige blicken zurück Die Begeisterung vererbt sich

Erinnerten sich im Gespräch an Früher: Die ehemaligen Könige der Scheddebröcker Schützengesellschaft Alfons Volbert (h.v.l.), Alfred Robert, und Bernhard Averbeck sowie Paul Dahlmann (v.v.l.) und Walter Hülsmann.

Nordwalde - Jung ist dieses Geburtstagskind nicht mehr: 400 Jahre alt wird die Schützengesellschaft Scheddebrock. Fünf ehemalige Könige erinnern sich an Zeiten, als das Festzelt noch vom Vorstand aufgebaut wurde und die Könige montags und dienstags ermittelt wurden. Was sich auch ändert, eines wird von Generation zu Generation weitergegeben: die Begeisterung für das Schützenfest. Von Vera Szybalski


Di., 15.05.2018

Eröffnung provisorischer Einrichtung im August Neue Kita heißt „Wichernwald“

An der Wichernstraße soll der neue Kindergarten entstehen und trägt passenderweise den Namen „Kita Wichernwald“.

Nordwalde - Die Entscheidung für den Namen ist nicht besonders überraschend. Wenn ein Kindergarten an der Wichernstraße im Wichernwald in direkter Nachbarschaft zur Wichern-Grundschule entsteht, dann scheint der Name „Kita Wichernwald“ fast die logische Konsequenz. Die Eltern der neuen Einrichtung hatten aber ein Wörtchen mitzureden bei der Entscheidung. Fest steht auch das Eröffnungsdatum.


Mi., 16.05.2018

Interview mit Philip Kuhlmann „Jetzt weiß ich, wie es läuft“

Zum allerersten Mal hat Philip Kuhlmann mit seiner Band ein Festival auf die Beine gestellt. Auf der Bühne standen unter anderem die „Chrome Metal Tigers“ (kl. Bild). Eine Neuauflage so eines Events kann sich Kuhlmann gut vorstellen.

Nordwalde - Ein Benefizfestival auf die Beine stellen? Das klingt nach einer Menge Arbeit. Philip Kuhlmann und seine Band „Maladjustment“ haben es trotzdem getan. Warum ihm die Ohren klingelten, wer ihn auf die Idee brachte und wie viel Geld in den Spendentopf geflossen ist, erzählt der Sänger und Gitarrist im Interview.


Mo., 14.05.2018

Sauerländer übernachten in Nordwalde Der Katholikentag als Marathon

Für den 101. Katholikentag waren Jürgen (l.) und Birgit Brack (h.r.) sowie Pia Völker (2.v.l.) aus Arnsberg-Hüsten angereist. Untergebracht waren sie bei Petra und Andreas Feld in Nordwalde.

Nordwalde - Eigentlich wollten sie während des Katholikentages gar nicht in einer Privatunterkunft übernachten. Mussten Birgit und Jürgen Brack sowie Pia Völker dann aber, weil nichts anderes frei war. Und bereuen das nicht. Ebenso wenig wie den Besuch des Katholikentages überhaupt, auch wenn der sich manchmal wie ein Marathon anfühlte. Von Vera Szybalski


Mo., 14.05.2018

Ministerin Dr. Franziska Giffey besucht das Familienbündnis Altenberge Selber ansehen bringt mehr

Wichtig war Ministerin Franziska Giffey das Gespräch mit Kindern und Eltern.

Altenberge - „Alle Menschen, die im Erzieher- und Altenpflegeberuf aktiv sind, müssen besser bezahlt werden.“ Mit solchen Aussagen punktete Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey am Samstag beim Besuch des Familienbündnisses Altenberge. Von Rainer Nix


Sa., 12.05.2018

Nordwalder Projektchor singt beim 101. Katholikentag Ein Konzert, Tausende Sänger

Im Schatten des Doms fand das Begegnungskonzert statt, bei dem auch Nordwalder um Thorsten Schlepphorst (2.v.l.) mitsangen.

Nordwalde - Die Theorie von Thorsten Schlepphorst wurde beim zweiten Auftritt des Nordwalder Projektchores beim Katholikentag auf eine harte Probe gestellt. Am Ende aber behielt der Kirchenmusiker recht und hatte einen guten Eindruck vom Begegnungskonzert: „Es scheint allen gefallen zu haben.“ Von Vera Szybalski


Fr., 11.05.2018

Ausstellung von Jenny de Groot Mit dem Kopf in Wolken

Setzte sich beim Publikum durch: Die Besucher der Ausstellung „12 Fotografen von 074 PK (NL)“ haben mit ihrer Stimmabgabe entschieden, dass Jenny de Groot nun in einer Einzelausstellung noch mehr Bilder in der Fotowerkstatt zeigen darf.

Nordwalde - Mal ist sie mit dem Kopf in den Wolken, mal steht sie auf einer Leiter in ihnen. Keine Frage, Wolken spielen bei Jenny de Groots Fotografien nicht selten eine Rolle. Ebenso wie Vögel. Bei einer Ausstellung in der Fotowerkstatt kann man sich nun selbst ein Bild davon machen.


Fr., 11.05.2018

Arbeiten an der Amtmann-Daniel-Straße Eine wandernde Baustelle

Die Bauarbeiten an der Amtmann-Daniel-Straße werden voraussichtlich bis kommenden Sommer andauern. Der Kirchlarbach (kl. Foto) wird aus Hochwasserschutzgründen neu verrohrt.

Nordwalde - Noch laufen die Bauarbeiten an der Emsdettener Straße / Ecke Hilgenbrinker Straße. Ein Ende ist aber in Sicht. An der Amtmann-Daniel-Straße hingegen wird jetzt erst begonnen. Aus Hochwasserschutzgründen wird ein Doppelrohr unter der Straße verlegt. Von Vera Szybalski


Fr., 11.05.2018

Spielplatz am Fürstengrund Klettern und Erleben

Begutachteten die Baustelle des Spielplatzes am Fürstengrund (v.l.): Katharina Rensinghoff, Carina Plett, Mareike Wissing, Monika Schürmann und Sonja Schemmann.

Nordwalde - Klar, Spielplatz klingt danach, als ob es nur für die Jüngeren unter uns ein Ort zum Vergnügen wäre. Der Spielplatz am Fürstengrund aber soll ein Begegnungsplatz für Jung und Alt werden. Geld kann der Förderverein Nordwalder Spielplätze dafür gut gebrauchen. Nun gab es welches von Innogy – mitsamt einem Preis. Von Sigrid Terstegge


Di., 08.05.2018

Sanierung auf dem Rosenbaums Damm Straße ist abgesackt

Auf dem Rosenbaums Damm im Suttorf lässt die Gemeinde derzeit Ausbesserungsarbeiten durchführen. Ein Teil der Straße war abgesackt.

Nordwalde - Gleich an mehreren Stellen ist die Straße abgesackt. Deshalb muss die Gemeinde nun etwas tun. Auf dem Rosenbaums Damm im Suttorf führt sie Instandsetzungsarbeiten durch.


Di., 08.05.2018

101. Katholikentag: Interview mit Andreas Feld „Man lebt Kirche näher“

Ein verbindendes Zeichen der Katholikentagsbesucher: Sie werden mit Schals und Schlüsselbändern ausgestattet. Andreas Feld hat noch einige aus vergangenen Jahren.

Nordwalde - Die Einladung für einen AfD-Vertreter? Hält Andreas Feld für richtig. Im Interview spricht der Nordwalder auch über das Besondere an einem Katholikentag, das mulmige Gefühl nach der Amokfahrt und das Kribbeln im Bauch, bevor es losgeht. Von Vera Szybalski


Di., 08.05.2018

Freundeskreis Ghana feiert 25-jähriges Bestehen Friedensarbeit auf Augenhöhe

Ein etwas anderer Gottesdienst: In der Pfarrkirche St. Dionysius herrschte bei der Messe am Sonntag ein bisschen afrikanisches Flair. Nicht nur, weil Gäste aus Ghana anwesend waren und andere afrikanische Kleider trugen, sondern auch weil es eine Gabenprozession gab.

Nordwalde - Aus dem Arbeitskreis Ghana ist in den vergangenen 25 Jahren ein echter Freundeskreis geworden. Die Partnerschaft der Kirchengemeinde St. Dionysius und der Pfarrgemeinde St. Anne‘s in Damongo wurde nun gefeiert. Mit dabei waren auch fünf Gäste aus Ghana, die aktuell in Nordwalde zu Besuch sind. Von Sigrid Terstegge


Di., 08.05.2018

Frühlingserwachen am Bispinghof Rabenvögel warten auf ein Zuhause

Walburga Benker aus Ochtrup braucht drei Stunden, um eine Hochzeits- oder Geburtsbox zu basteln.

Nordwalde - Dekofans kamen bei der Ausstellung „Frühlingserwachen“ voll auf ihre Kosten. Ringe und Ketten, aber auch Rabenvögel aus Ton sowie spezielle Geldgeschenkverpackungen wurden an der Außengräfte hinter dem Bispinghof angeboten.


Mo., 07.05.2018

Orchester- und Ensembletag der Musikschule Ein Konzert, mehr als 140 Künstler

Das Orchester „Kunterbunt“ war das zahlenmäßig größte Ensemble. Vertreten waren beim Orchestertag auch Tanzgruppen und der Gitarrenspielkreis.

Nordwalde - Ob sie nun Gitarre oder Blockflöte spielen oder in der Tanzgruppe mitwirken – zahlreiche Musikschüler hatten nun ihren großen Tag. Sie traten beim Abschlusskonzert des Orchester- und Ensembletages in der KvG-Schule auf. Von Matthias Lehmkuhl


Di., 08.05.2018

Aktion von Bündnis 90/Die Grünen Tomaten kaufen, Ziegen verschenken

Das gesammelte Geld kommt der Aktion „Schenke eine Ziege“ zugute, die in Uganda vor allem Familien unterstützt.Auf dem Marktplatz gaben die Grünen die Tomaten-Jungpflanzen gegen eine Spende ab.

Nordwalde - Tomaten aus dem eigenen Garten – das dürfte für zahlreiche Nordwalder jetzt möglich sein, die bei einer Aktion von Bündnis 90/Die Grünen Jungpflanzen der Sorte „Black Cherry“ gegen eine Spende erhielten. Das gesammelte Geld kommt dem Projekt „Schenke eine Ziege“ zugute.


Mo., 07.05.2018

Bürgersprechstunde auf dem Marktplatz Überrascht vom großen Interesse

Bürgermeisterin Sonja Schemmann hielt ihre Bürgersprechstunde am Samstag ausnahmsweise auf dem Marktplatz ab. Zum Tag der Städtebauförderung waren auch Vertreter von NRW.Urban vor Ort.

Nordwalde - Wie sieht die Planung für das Baugebiet Dömerstiege/Ecke Feldstraße eigentlich genau aus? Das beschäftigt nicht wenige Nordwalder. Bei der Bürgersprechstunde auf dem Marktplatz konnten sie Bürgermeisterin Sonja Schemmann, Claus Ufermann und die NRW.Urban-Vertreter Ludger Kloidt und Kirsten Liene mit Fragen löchern.


So., 06.05.2018

VdK blickt auf 70-jähriges Bestehen Das „K“ steht für Kümmerer

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens des VdK-Ortsverbandes Laer/Horstmar versammelten sich viele Frauen und Männer am Laerer Ehrenmal zur Kranzniederlegung.Die VdK-Ortsverbandsvorsitzende Monika Lange überreichte dem VdK-Kreisverbandsvorsitzenden Dr. Reinhold Hemker ein Geschenk.

Laer - Vor 70 Jahren hat sich der VdK-Ortsverband Laer/Horstmar gegründet. Anlass für ein kleines Fest, das am Ehrenmal in Laer begann. Von Matthias Lehmkuhl


Fr., 04.05.2018

Neue Schiedsfrau vereidigt Ein Fall für Laubrock

Dr. Marc Büning (stellvertretender Direktor des Amtsgerichts Steinfurt) vereidigte am Freitag Birgit Laubrock im Beisein von Ordnungsamtsleiterin Dagmar Hilgenbrink (l.) und Bürgermeisterin Sonja Schemmann (2.v.l.) als neue Schiedsfrau.

Nordwalde - Wenn Nachbarn sich in die sprichwörtlichen Haare kriegen und den Konflikt nicht mehr ohne Hilfe von außen lösen können, kommt bald Birgit Laubrock ins Spiel. Sie wurde jetzt als Schiedsfrau der Gemeinde vereidigt. Von Vera Szybalski


Fr., 04.05.2018

Konzert von Schlepphorst und Schneider Werke aus dunkler Zeit

Gestalteten ein hochkarätiges Konzert: Countertenor Alexander Schneider und Organist Thorsten Schlepphorst.

Nordwalde - Wenn „Bach 1720“ drauf steht, dann ist gute Musik drin: Das war bei dem Konzert von Thorsten Schlepphorst und Sänger Alexander Schneider nicht anders.


126 - 150 von 712 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook