Mo., 20.08.2018

Bürgerschützenverein Altschafberg feiert Wieder ein unvergessliches Fest

Das offizielle Proklamationsfoto mit (von links) dem stellvertretenden Hauptmann Dietmar Kortkamp, dem Ehrenpaar Meggy und Wolfgang Laumeyer, Königin Claudia In der Wische und König Hanno Meyer zum Alten Borgloh; rechts dahinter Vorsitzender Daniel Bollmann und ganz rechts Lakai Helmut Nietiedt, dahinter die Fahnenträger und vorne der Nachwuchs mit der Königsscheibe. „Alt-Schafberg – Glück Auf – 2018.“

Westerkappeln - Neue Leute, neue Aufgaben, neues Flair beim Schützenverein Altschafberg. „Das Schützenfest ist gut gelaufen“, so der Vorsitzende Daniel Bollmann. Er übernahm am Wochenende die Aufgabe des Festredners. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten stand natürlich der neue König Hanno Meyer. Von Heinrich Weßling

Mo., 20.08.2018

Dürre-Schäden in der Landwirtschaft Der Mais hat mächtig gelitten

Nur verkümmerte oder gar keinen Kolben haben die Maispflanzen auf diesem Feld in Halen ausgebildet. Landwirt Hartmut Meyer zeigt hier den einzigen Minikolben weit und breit.

Lotte/Westerkappeln - Welche konkreten Folgen haben die wochenlange Trockenheit und Hitze für die Landwirtschaft in Lotte und Westerkappeln ? „Das ist sehr unterschiedlich“, erklärt Hartmut Meyer vom Landwirtschaftlichen Lokalverein Westerkappeln-Lotte-Wersen: Von Angelika Hitzke


Mo., 20.08.2018

Polizei sucht unbekannten Mann Falschgeld an der Autobahn 30 in Westerkappeln aufgetaucht

Wer kennt den Mann mit dem orange-farbenen T-Shirt. Er soll vor einigen Tagen in der Tankstelle des Autobahn Rastplatzes in Velpe versucht haben, mit Falschgeld zu bezahlen.

Westerkappeln-Velpe - Die Polizei sucht einen bislang unbekannten Mann, der am Samstag, 5. August, in der Tankstelle Brockbachtal Süd an der Autobahn 30 in Westerkappeln-Velpe Falschgeld an den Mann bringen wollte.


Mo., 20.08.2018

Brandstifter-Prozess beginnt mit Überraschung Ein Angeklagter ist verschwunden

Zum Prozessauftakt saßen am Montag nur vier der fünf Beschuldigten auf der Anklagebank. Der Inhaber des Orientladens, der sich hier hinter einem Dokumentenordner vor den Fotografen versteckt (vorne rechts) und sein ein Jahr jüngerer Bruder stehen besonders im Fokus. Sie bestreiten eine Tatbeteiligung.

Westerkappeln/Münster - Der Prozess um die Brandstiftung im Orientladen am Kreuzplatz in Westerkappeln hat am Montag mit einer Überraschung begonnen. Weil einer der fünf Angeklagten nicht zur Verhandlung vor der 2. Großen Strafkammer am Landgericht Münster erschienen ist, kam es nicht einmal zum Verlesen der Anklage. Das Gericht hat Haftbefehl gegen den 30-jährigen Mann erlassen. Von Frank Klausmeyer


Mo., 20.08.2018

Brandstifter-Prozess Angeklagter erscheint nicht zur Verhandlung - Haftbefehl wurde erlassen

Brandstifter-Prozess : Angeklagter erscheint nicht zur Verhandlung - Haftbefehl wurde erlassen

Münster/Westerkappeln - Nach dem Brand eines Orientladens in Westerkappeln stehen die mutmaßlichen Täter seit Montag vor dem Landgericht Münster: Vorgeworfen wird ihnen versuchter Mord und besonders schwere Brandstiftung. Einer der fünf Angeklagten war nicht erschienen: Der Prozess wurde unterbrochen, die Polizei sucht nach ihm. Von Frank Klausmeyer


Mo., 20.08.2018

Ferienausflug mit der CDU Westerkappeln Jede Menge Spaß im Barfuß-Park

16 Kinder und einige erwachsene Begleiter aus der CDU Westerkappeln haben den Barfuß-Park in Lienen besucht.

Westerkappeln - Schuhe aus und rein in den Barfuß-Park, das war die Devise beim Ferienspaß-Ausflug mit der CDU Westerkappeln nach Lienen.


So., 19.08.2018

Neuer Einsatz für Umweltaktivist Friedhelm Scheel Rettungsaktion für Nistkasten

Sind froh, dass die Nisthilfe für Steinkäuze wieder steht: Jared Niemeier, Friedhelm Scheel und Peter Hersch­lein von der AG Naturschutz sowie Grundstücksbesitzer Hans Wilwert (von links).

Westerkappeln - Friedhelm Scheel wäre nicht Friedhelm Scheel, wenn er bei einem akuten Problemfall nicht sofort zur Tat schreiten würde. Anfang des Jahres lag aus Sicht des bekannten Westerkappelner Naturschützers mal wieder ein solcher Fall vor. Von Katja Niemeyer


So., 19.08.2018

Bund der Steuerzahler vergleicht Entsorgungsgebühren Teilweise gravierende Unterschiede

Der Bund der Steuerzahler hat wieder Entsorgungsgebühren verglichen. Bei der Müllabfuhr sind die Unterschiede weniger gravierend als beim Abwasser.

Westerkappeln/Lotte/Mettingen - Der Bund der Steuerzahler (BdSt) in Nordrhein-Westfalen hat mal wieder die Abfall- und Abwassergebühren in den 396 Städten und Gemeinden des Landes verglichen. Dieses Mal wartet er mit einer erfreulichen Nachricht auf: In diesem Jahr sei die Belastung für einen vierköpfigen Musterhaushalt im landesweiten Durchschnitt leicht gesunken. Von Frank Klausmeyer


So., 19.08.2018

Generalversammlung der Raiffeisen Warengenossenschaft Recke-Steinbeck-Westerkappeln „Marktposition gefestigt “

Jörg Möllenkamp (25 Jahre, links.) und Gabriele Lefert (40 Jahre) wurden für ihre langjährige Mitarbeit geehrt. Florian Schmiemann, Franz-Josef Jasper-Bruns, Josef Kleine-Harmeyer, Georg Flacke und Walter Dierkes gratulierten (von links).

Recke/Westerkappeln - „Die Raiffeisen Warengenossenschaft Recke-Steinbeck-Westerkappeln konnte ihre Marktposition weiter festigen.“ So lautete jetzt das positive Fazit zum Geschäftsjahr 2017 von Walter Dierkes (Aufsichtsratsvorsitzender) und Franz-Josef Jasper-Bruns (Geschäftsführer). Die Genossenschaft hatte zur Generalversammlung ins Gasthaus Gronheid geladen


So., 19.08.2018

Neue Erkenntnisse zur Riesenbecker Ortsheiligen und Frau im Wappen Westerkappelns Ist das Reinhildis-Geheimnis gelöst ?

In Riesenbeck erinnert vieles an die Dorfheilige Reinhildis: Eine Straße im Dorf ist nach ihr benannt, auch die Grundschule und die heutige Hörsteler Pfarrgemeinde (oben l.). Eine mit Stein eingefasste Quelle (oben Mitte) erinnert an die Legende, ebenso der Brunnen auf dem Kirchplatz (unten r.). Die Grabplatte in der Kalixtus-Kirche (unten l.) gibt bis heute Rätsel auf; ihre genau Herkunft gilt als ungeklärt. Prof. Siegfried G. Schoppe

Hörstel/Westerkappeln - Wer ist die Frau im Wappen von Westerkappeln ? Diese Frage versuchte nicht nur der 2009 verstorbene Lokal- und Hobbyhistoriker Heinz Weyer in einer gleichbetitelten Schrift und weiteren Beiträgen zur Ortsgeschichte zu beantworten. Auch Heinz Schröer, Vorstandsmitglied im Kultur- und Heimatverein, hat in seinem vor zehn Jahren erschienenen Buch „Begegnungen mit Reinhildis“ der Legende ein Gesicht gegeben. Von Stephan Beermann


So., 19.08.2018

Ein Besuch im Turm der Westerkappelner Stadtkirche Hoch hinaus zur „Anna“

Das Uhrwerk, das sich hoch oben im Turm der Westerkappelner Stadtkirche befindet, hielt Kirchbaumeister Wolfgang Echterhoff ganz schön auf Trab. Nun läuft es aber wieder wie geschmiert.

Westerkappeln - Der Weg hinauf in den Turm der Stadtkirche Westerkappeln ist eng, staubig und dunkel. Was Wolfgang Echterhoff aber in keiner Weise zu beeindrucken scheint. Langsam, aber sicher nimmt er Stufe für Stufe in dem schmalen Treppenhaus. Auch die Holzleitern, die bis hoch in die Spitze reichen, überwindet der Ruheständler mühelos. Von Katja Niemeyer


Fr., 17.08.2018

Konzert in der Mühle Bohle Ein Leben für die klassische Musik

Anmerkungen an der Notenliteratur notiert Helen Katja Rothfuss vor dem Auftritt.

Lotte/Westerkappeln - Es verspricht ein Klangerlebnis auf international professionellem Niveau zu werden. Zumindest, wenn man sich Leben und Wirken der Familie Rothfuss anschaut, können sich all jene glücklich schätzen, die noch eine Karte für die „Klänge einer Sommernacht“ morgen an der Mühle Bohle in Wersen ergattern konnten. Von Ursula Holtgrewe


Mo., 20.08.2018

Vandalismus an der Grundschule am Bullerdiek Blinde Zerstörungswut

Vandalismus an der Grundschule am Bullerdiek: Blinde Zerstörungswut

Westerkappeln - An der Grundschule am Bullerdiek haben Unbekannte am späten Donnerstagabend oder in der Nacht zu Freitag ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelaufen. Von Frank Klausmeyer


Fr., 17.08.2018

Serie: Gefahr unter Tage (Teil 3) Heute ein Klassenprimus

Der der Bergbau gehört heute zu den sichersten Branchen, sagt Jürgen Kunz, Leiter der Produktion bei der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH (kleines Bild).

Tecklenburger Land - Es gab mal Zeiten, da verunglückten auch in Deutschland viele Bergleute, oft auch tödlich. Priorität hatte früher oft die Produktion. Ziele mussten erreicht werden. Die Technik war noch nicht so ausgereift. Das sei Gott sei Dank lange vorbei, unterstreicht Jürgen Kunz, Leiter der Produktion und Prokurist bei der RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH. Von Sabine Plake


Do., 16.08.2018

Aus Wegen werden Straßen Früher ging es knöcheltief durch den Matsch

Vor dem Gasthof Meese kreuzten sich die wichtigen Hauptverbindungen aus Ibbenbüren und Tecklenburg. Planzeichnung: Befestigung der Lotter Straße bei Henschen-Bünemann.Ehemalige „Zollstraße zu Wersen“ – der Napoleondamm.

Westerkappeln/Lotte - Dass wir allerorten komfortable Straßen nutzen können, scheint uns selbstverständlich. Tatsächlich ist es jedoch noch gar nicht so lange her, dass man sich rund um Westerkappeln und Lotte auf unbefestigten Straßen bewegte. Von Astrid Springer


Do., 16.08.2018

Anwohner ärgern sich über Verteilerkasten der Telekom Ungetüm vor der Haustür

Fast mitten vor die Haustür hat die Telekom den Tempelmanns den Verteilerkasten gesetzt. Den Standort habe die Gemeinde vorgeschlagen, sagt das Unternehmen.

Westerkappeln - „Das hat anscheinend jemand am grünen Tisch geplant“, sagt Hilde Tempelmann. Jedes Mal, wenn die 83-Jährige und ihr ein Jahr älterer Ehemann Erwin vor die Haustür gehen, schauen sie auf das große, graue Ungetüm. Vor ein paar Wochen hat die Telekom den Anwohnern der Hanfriedenstraße einen neuen Verteilerkasten vor die Nase gesetzt. Von Frank Klausmeyer


Do., 16.08.2018

Projekt „Huckepack“ im Ferienspaß Mit Giraffe Gerda über Gefühle sprechen

Sozialpädagogin Gabi Mersch übt mit den Kindern im Rahmen der Ferienspaß-Aktion „Huckepack“, über Gefühle und Bedürfnisse zu sprechen.

Westerkappeln - Im Wespenkeller müssen die Kinder trotz Ferienspaß eine Weile still sitzen. Gabi Mersch spricht mit Unterstützung ihrer Giraffen-Handpuppe Gerda und vielen kleinen Bildern über Bedürfnisse – von dem nach Essen und Schlaf bis hin zu dem Wunsch nach Schutz und Geborgenheit. Von Katja Niemeyer


Mi., 15.08.2018

Autobahnpolizei kontrolliert Schwerlastverkehr Gefahrgut oftmals falsch gesichert

Autobahnpolizei kontrolliert Schwerlastverkehr: Gefahrgut oftmals falsch gesichert

Westerkappeln-Velpe - Das Ergebnis ist vielleicht nicht repräsentativ, aber doch bedenklich. Bei einem Einsatz der Schwerlastgruppe der Autobahnpolizei Münster am Mittwoch auf dem Rastplatz Brockbachtal Süd an der Autobahn 30 wurden sechs von sieben kontrollierten Gefahrguttransporten beanstandet. Von Frank Klausmeyer


Mi., 15.08.2018

Aufruf zur Blutspende Für ein tolles Gefühl

Es läuft: Eine Blutspende dauert nur etwa eine Stunde. Damit hat man anderen geholfen und die eigene Gesundheit überprüft.

Westerkappeln - „Ich bin Blutspender – du auch ?“ Diese Frage zu bejahen, sei „ein tolles Gefühl“, schreibt das Deutsche Rote Kreuz (DRK), dass am Freitag (17. August) in Westerkappeln sowie am kommenden Dienstag (21. August) in Velpe zur Blutspende aufruft.


Di., 14.08.2018

Bauernregeln Die Weisheiten der Bauernregeln

Ende des 20. Jahrhunderts stellte man bei statistischen Überprüfungen fest, dass Bauernregeln relativ häufig zutreffen.

Westerkappeln - Geklönt wird immer – und nicht selten über das Wetter, dessen Entwicklung sich mit der einen oder anderen Bauernregel vorhersagen lässt, oder? Was ist dran an den überlieferten Versen, welche Rolle spielen sie in einer immer digitalisierten Landwirtschaft und was hat es mit den aktuellen Hundstagen auf sich? Von Anne Reinker


Mi., 15.08.2018

Kurzserie: Gefahr unter Tage (Teil 2) Mannloses Hobeln bringt mehr Sicherheit

Besonders gefürchtet sind sogenannte Gas-Kohlen-Ausbrüche. Gibt es Auffälligkeiten unter Tage, werden Entspannungsbohrungen gemacht, das heißt, das Gebirge wird an dieser Stelle sozusagen durchlöchert, damit das Gas kontrolliert entweichen kann.

Tecklenburger Land - 104 Tote gab es insgesamt seit 1960 im Ibbenbürener Bergbau. 16 von ihnen kamen bei einem Gas-Kohlen-Ausbruch ums Leben. Das schlimmste Unglück ereignete sich 1981, als acht Menschen bei dem plötzlichen Freiwerden großer Mengen Gas und Kohle unter Tage starben. Von Sabine Plake


Di., 14.08.2018

Kurzserie: Gefahr unter Tage 104 Bergleute kamen seit 1960 zu Tode

Die Bohrmaschine wird zum Schutz der Bergleute über eine Fernsteuerung in 40 Meter Entfernung gesteuert.

Tecklenburger Land - Die Arbeit unter Tage ist gefährlich. 104 Bergleute kamen bei der Ibbenbürener Zeche seit 1960 zu Tode. Bis zum endgültigen Ende der Kohleförderung spielt das Thema Sicherheit für die RAG Anthrazit Ibbenbüren GmbH deshalb eine herausragende Rolle. 2017 konnte das Ibbenbürener Bergwerk einen historischen Tiefststand erreichen bei den meldepflichtige Unfällen. Von Sabine Plake


Mo., 13.08.2018

Erinnerungen an das Dürrejahr 1959 „Und seit Tagen brennt das Moor“

Eine große Dürre wie in diesem Sommer gab es auch im Jahr 1959.An der Recker Straße in Bockraden steht dieser Betontrog. 1959 wurden davon viele in den Wiesen aufgestellt.

Tecklenburger Land - Angesichts von Rekordtemperaturen weit über 30 Grad und anhaltender Trockenheit in den vergangenen Wochen liegen Superlative und Begriffe wie Jahrhundertsommer nahe. Aber ältere Menschen erinnern sich, dass es einen solchen Sommer auch schon 1959 gab. Von Cornelia Ruholl


Mo., 13.08.2018

Altschafberger Bürgerschützen Schützenfest mit Shisha-Bar

Hanno Meyer zum Alten Borgloh (2. von rechts) übernimmt am komemnden Wochenende die Regentschaft bei den Altschafberger Bürgerschützen. Das Foto zeigt ihn mit (von links) Lars Griese (2. Vorsitzender), Maggy und Wolfgang Laumeyer, seiner Lebensgefährtin Claudia In der Wische und Daniel Bollmann (1. Vorsitzender).

Westerkappeln - Die Alt-Schafberger Bürgerschützen laden am kommenden Wochenende (17. bis 19. August) zu ihrem Jahresfest ein und beschließen damit traditionell die Schützenfestsaison in Westerkappeln. So gar nicht traditionell ist die Zeltdisco am Samstagabend. Da öffnet der Schützenverein eine Shisha-Bar.


1 - 25 von 1585 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook