Anzeige

Mi., 09.11.2011

Jahrestag des Mauerfalls Seine schlimmste Zeit: Alexander Richter erinnert sich jeden Tag an die DDR

Alexander Richter wuchs in der DDR auf und erlebt dort auch die schlimmsten Jahre seines Lebens. Als er den Staat kritisch hinterfragte, wurde er ins Zuchthaus gesperrt. Heute lebt er in Emsdetten. Foto: (Wilfried Gerharz)

Emsdetten - Sie wuchsen zusammen auf. Aber ihre Beziehung scheiterte. Vor 62 Jahren fing die gemeinsame Geschichte von Alexander Richter und der DDR an. Kurz nachdem der Deutsche Volksrat am 7. Oktober 1949 die Deutsche Demokratische Republik ausrief, kam Richter zur Welt. Er distanzierte sich, sie ließ nicht los - und noch heute prägen ihn die Jahre bis zum Mauerfall... Von Marie Rövekamp mehr...


Fr., 21.11.2014

60-Jähriger stürzt mit Mast um Tödlicher Unfall

Die Polizei untersuchte die Ursache des tödlichen Arbeitsunfalls.

Rinkerode - Ein 60-jähriger Mann aus Senden ist am Freitagmorgen bei einem Arbeitsunfall in Rinkerode tödlich verletzt worden. Er war mit einem Telefonmast umgestürzt. mehr...


Fr., 21.11.2014

Verwaltungsrat der TEO AöR votiert einstimmig für den Wirtschaftsplan Abwassergebühren sinken

Die Gebühren für Abwasser werden in Ostbevern sinken.

Ostbevern - Synergien und eine gute Zusammenarbeit zwischen den Kommunen Telgte, Everswinkel und Ostbevern tragen Früchte. So wird im kommenden Jahr die Abwassergebühr in der Bevergemeinde sinken. Von Daniela Allendorf mehr...


Fr., 21.11.2014

Westpreußisches Landesmuseum öffnet am 9. Dezember Bereicherung für das Kulturleben

Das Danzigzimmer: lm ehemaligen Franziskanerkloster lädt des Westpreußische Landesmuseum ab 9. Dezember Besucher zu spannenden „Begegnungen mit einer deutsch-polnischen Kulturregion” ein.

Warendorf - Im Kreuzgang und im Obergeschoss des Klostergebäudes aus dem 17. Jahrhundert ist in den vergangenen Monaten eine völlig neue Dauerausstellung entstanden. Sie trägt der Tatsache Rechnung, dass die vielfältige Geschichte der Region um Danzig am Unterlauf der Weichsel heute zunehmend aus dem Bewusstsein der Bundesbürger verschwindet. mehr...


Fr., 21.11.2014

Kampstraße: Beobachter befürchten Abrissvorhaben Vinzenz wieder im Visier

Die letzte große Baumaßnahme am St.-Vinzenz-Haus war mit dem Abriss mehrerer Fachwerkhäuser an der Kampstraße verbunden. Im Zuge aktueller Pläne könnte jetzt ein weiterer Altbau weichen, die Hausnummer 19 (nicht im Bild).

Ahlen - Bauliche Veränderungen stehen dem St.-Vinzenz-Haus an der Kampstraße bevor. Anwohner und Stadtbildpfleger sorgen sich jedoch, ob damit nicht erneut ein Abriss verbunden ist – wie zuletzt im März 2007, als drei Fachwerkhäuser weichen mussten. Von Christian Wolff mehr...


Fr., 21.11.2014

Letzte Vorbereitungen für den Lepra-Basar laufen auf Hochtouren Leckeres aus Küche und Keller

Viele fleißige Hände sind seit langem am Werk, um beim Lepra-Basar am kommenden Sonntag ein möglichst buntes Angebot präsentieren zu können.

Ostbevern - Fast 100 Kuchenspenden, und noch mehr helfende Hände – so hoffen die Organisatoren des Lepra-Basars am 23. November wieder auf ein volles Edith-Stein-Haus und entsprechenden Erfolg. Die letzten Vorbereitungen für die Veranstaltung laufen bereits auf Hochtouren. Von Anne Reinker mehr...


Fr., 21.11.2014

Paul Verenkotte und Thomas Korthorst übernehmen den Vorsitz Zwei Neue an der Spitze

Die neuen Vorstände beider Ortsvereine: Martin Walbelder, Leonard Querdel, Thomas Korthorst, Paul Verenkotte, Ludger Kövener und Helmut Niehoff (v.l.) wurden von den Mitglieder gewählt.

Ostbevern - Einen Wahlmarathon hatten die Mitglieder der Landwirtschaftlichen Ortsvereine Ostbevern und Westbevern-Brock vor sich. Und dieser brachte gleich mehrere Neuerungen hervor. Paul Verenkotte und Thomas Korthorst übernehmen den Vorsitz der beiden Verbände. Von Anne Reinker mehr...


Fr., 21.11.2014

Standortsuche Wohin mit dem Mauer-Mahnmal?

Für das Mauerbruchstück am Nordfeld wird ein neuer Standort gesucht.

Freckenhorst - Die Suche nach einem geeigneten Standort für das an die deutsch-deutsche Teilung erinnernde Bruchstück der Berliner Mauer, das gegenwärtig noch an der Einfahrt zum Hauptschulgelände am Nordfeld steht, dort aber wegen des bevorstehenden Abrisses der Schule und der Überplanung des Geländes weichen muss, machen sich die Freckenhorster nicht leicht. Von Joke Brocker mehr...


Do., 20.11.2014

Ehrenamt nach einstimmiger Wahl wieder besetzt Bernd Schulze Beerhorst ist neuer Denkmalpfleger

Gratulation nach einstimmiger Wahl: Matthias Harman, Vorsitzender des Schul- und Kulturausschusses (r.), mit dem soeben berufenen ehrenamtlichen Denkmalpfleger Bernd Schulze Beerhorst.

Ahlen - Seit Jahren versuchen Politik und Verwaltung, die wichtige Funktion des ehrenamtlichen Denkmalpflegers wieder zu besetzen. Jetzt hat sich mit Bernd Schulze Beerhorst jemand gefunden, der von sich aus Interesse bekundet hat. Der 60-Jährige wurde in einstimmiger Wahl berufen. Von Christian Wolff mehr...


Do., 20.11.2014

Regionalplan: Frist für Stellungnahmen läuft am 19. Dezember ab Argumentationshilfen im Netz

Noch bis zum 19. Dezember können Sendenhorster Bürger ihre Stellungnahmen zum Regionalplan – sachlicher Teilplan Energie – abgeben, der weitere Windenergiebereiche für Sendenhorst vorsieht.

Sendenhorst - Bis zum 19. Dezember kann jeder zum Entwurf des Regionalplans „sachlicher Teilplan Energie (STE)“ Stellung nehmen. Auch die Initiative „Pro Landschaft“ macht nun auf ihrer Internetseite mobil und hofft auf Unterstützung. Dazu bietet die Initiative Möglichkeiten an, sich über Hintergründe zu informieren. Auch Argumentationshilfen wurden formuliert. Von Annette Metz mehr...


Fr., 21.11.2014

Ruhe und Besinnung im vorweihnachtlichen Trubel in der Ambrosius-Kirche Der etwas andere Weihnachtsmarkt

Michel Krampe, Maria Müller und Barbara Feikus hatten die Idee zum alternativen Weihnachtsmarkt.

Ostbevern - Zum etwas anderen Weihnachtsmarkt laden ab dem ersten Advent Barbara Feikus, Michel Krampe und Maria Müller in die Ambrosius-Kirche ein. Unter dem Titel „WhatsAd“ sollen die Besucher einen ruhigen Punkt zur Besinnung in der Kirche finden. mehr...


Fr., 21.11.2014

Asterix auf plattdeutsch Mit Humor und Überzeugung

„Asterix un de Kuopperpott“ stand am Mittwoch im Heimathaus auf dem Programm. Ulrich Tarner (l.) war der Einladung des Heimatvereinvorstandes mit Gregor Krützkamp und Clemens Knappheide (r.) gerne gefolgt.

Füchtorf - Auch in diesem Jahr lud der Füchtorfer Heimatverein traditionell zu einem ganz besonderen plattdeutschen Abend ein. Der gebürtigen Füchtorfer Ulrich Tarner, Hobbyschauspieler der Niederdeutschen Bühne Münster, begeisterte mit seiner Vorstellung des Mundart-Bandes „Asterix un de Kuopperpott“. Von Theresa Oertker mehr...


Do., 20.11.2014

Regenrückhaltebecken Standort ist K.o.-Kriterium

Freckenhorst - ‚Gibt‘s hier vielleicht einen Dolmetscher?“, mag sich der ein oder andere Beobachter der öffentlichen Bezirksausschuss-Sitzung am Mittwochabend im Bürgerhaus zeitweise gefragt haben. Von Joke Brocker mehr...


Do., 20.11.2014

Auszeichnung für Bildhauer Jens Herzog Jeder Stein ist anders

Eine Lebensspirale und ein Stern waren der Steinmetzinnung in ihrer handwerklichen und künstlerischen Ausführung eine Auszeichnung wert.

Drensteinfurt - „Ich empfinde den Friedhof als Abbild der Region und der Menschen, die dort leben und sterben“, erklärt Bildhauer und Steinmetzmeister Jens Herzog. Für zwei seiner Werke wurde er jetzt mit dem Qualitätszeichen des Landesverbandes der Steinmetz- und Steinbildhauerinnung ausgezeichnet. Von Judith Hagemann-Rose mehr...


Do., 20.11.2014

Ralf Kiowsky: Frage ist derzeit gar nicht aktuell Phantomdiskussion über Ortsausschüsse

Für Hubertus Beier vertritt Ralf Kiowsky mit seiner Haltung zu den Ortsausschüssen eine Einzelmeinung.

Dolberg / Vorhelm - Als Diskussion zur Unzeit empfindet der CDU-Fraktionsvorsitzende Ralf Kiowsky die derzeitige Debatte über eine mögliche Abschaffung der Ortsausschüsse. Diese Frage, so Kiowsky, stünde allenfalls erst vor der nächsten Kommunalwahl 2020 auf der Agenda. Von Dierk Hartleb mehr...


Mi., 19.11.2014

Zukunftskonferenzen für „Leader-Prozess“ Großes Interesse an gemeinsamer Strategie

Klimaschutz, Umweltschutz und Energievermeidung waren die Themen bei der dritten „Leader“-Zukunftskonferenz in Sendenhorst. Die Bürgermeister Berthold Streffing (Sendenhorst), Carsten Grawunder (Drensteinfurt) und Wolfgang Annen (Sprecher Steuerungsgruppe) hatten dazu eingeladen.

Sendenhorst/Drensteinfurt - Am Dienstag trafen sich auf Einladung der Städte Drensteinfurt und Sendenhorst über 60 Teilnehmer zur dritten von vier Zukunftskonferenzen im Rahmen der Bewerbung um EU-Fördergelder im Kommunalforum in Sendenhorst. Es wurde rund um die Themen Klimaschutz, Umweltschutz und Energie diskutiert. mehr...


Do., 20.11.2014

Bürgerzentrum Wo spielt künftig die Musik?

Freckenhorst - 1400 Quadratmeter Raumbedarf hatte eine Umfrage des OEK unter den ortsansässigen Vereinen ergeben, die eine Mehrzweckveranstaltungshalle in der Klimaschutzsiedlung nutzen für Treffen und Proben nutzen würden. „Das ist viel Wunsch“, räumte Peter Marberg (SPD) jetzt im Bezirksausschuss ein – und gab damit der Verwaltung recht, die den Neubaubedarf eines Gebäudes dieser Größenordnung nicht sieht. Von Joke Brocker mehr...


Do., 20.11.2014

Infoabend zum Thema Wahrnehmungsstörungen Eltern brauchen Mut und Ausdauer

Im Kindergarten Blauland referierte Ergotherapeut Stefan Hüffer über das Thema „Wahrnehmungsstörungen".

Füchtorf - Für Fachkräfte und für Eltern war der Mittwochabend eine informative Veranstaltung, um sich mit dem Thema Wahrnehmungsstörungen und Wahrnehmungsförderungen bei Kindern auseinander setzen zu können. mehr...


Do., 20.11.2014

Irische und englische Folksongs zum Frühstück Dritte Matinee wird „very british“

Sarah Knossalla und Jan Bitting sind „Querbeat“. Sie spielen irische und englische Folksongs.

Ostbevern - Zur nächsten Matinee im Beverhof werden Jan Bitting und Sarah Knossalla erwartet. Die beiden Musiker aus Warendorf werden irische und englische Folksongs, Folkpop und die Ohrwürmer des Britpops zum Besten geben. mehr...


Mi., 19.11.2014

Elisabethkaffee der KFD Noch lange kein „altes Eisen“

Marlies Grewe sorgte – gemeinsam mit Angelika Elkendorf-Damm – für allerbeste Stimmung im Saal.

Drensteinfurt - Zum 90. Mal fand in diesem Jahr der Elisabethkaffee der KFD St. Regina statt. Dass die Veranstaltung nicht angestaubt ist, war offensichtlich, hatten die rund 300 Gäste der beiden Veranstaltungen doch jede Menge Spaß. Nicht nur Angelika Elkendorf-Damm und Marlies Grewe sorgten für beste Unterhaltung. Von Anna Spliethoff mehr...


Mi., 19.11.2014

Hinter verschlossenen Türen Am Kohkamp soll nun wohl doch gebaut werden

Albersloh - Am Kohkamp soll nun wohl doch gebaut werden. Doch die Bürger werden nicht informiert. Nach den bisherigen Ideen soll das Baugebiet von der Alverskirchener Straße aus entlang des Baches erschlossen werden. Von Josef Thesing mehr...


Fr., 21.11.2014

Landjugend lädt am Samstag zum Alverskirchener Adventsmarkt ein Ein ganz gemütlicher Abend

In der Weihnachtsbäckerei... nein, im Kindergarten St. Agatha wird für den morgigen Adventsmarkt nicht gebacken, sondern es werden Futterzapfen für Vögel gefertigt.

Alverskirchen - „Gemütlich-Persönlich-Appetitlich“ – so wirbt die Alverskirchener Landjugend für den diesjährigen Adventsmarkt, der am morgigen Samstag die Dorfmitte wieder in eine ganz besondere Szenerie verwandeln wird. Ganz Alverskirchen wird dann wieder auf den Beinen sein. mehr...


Do., 20.11.2014

Bürgerschützen laden ein Fackelumzug eröffnet Winterfest

Mit einem Fackelumzug durch die Stadt soll das Winterfest am 29. November wieder feierlich eröffnet werden.

Sassenberg - Es sind noch 232 Tage bis zum nächsten Schützenfest in Sassenberg. Wem das eine zu lange Wartezeit ist, hat Glück, denn auch in diesem Jahr feiert die Ehrengarde des Bürgerschützenvereins Sassenberg wieder ihr traditionelles Winterschützenfest im Brook. mehr...


Do., 20.11.2014

CDU begeht drei historische Jubiläen Das höchste Gut: Frieden

Ruprecht Polenz: „Europa muss lernen, noch mehr mit einer Stimme zu sprechen.

Warendorf - So steht es auf einer gusseisernen Kaminplatte im Friedenssaal in Münster: Pax optima rerum. Der Satz erinnert an den Westfälischen Frieden, der 1648 dort geschlossen wurde. Der frühere CDU-Bundestagsabgeordnete Ruprecht Polenz nahm das bei seinem Besuch in Warendorf auf. Auch er machte eindringlich darauf aufmerksam, dass der Friede für nichts auf der Welt aufs Spiel gesetzt werden dürfe. Von Marco Stoever mehr...


Do., 20.11.2014

Ab Januar ziehen die Mieter ein Stellenanzeigen stehen schon

Das wird „Reno“. Über genaue Zahlen bei den Verkaufsflächen spricht Sven Ossarek von HBB (o.) nicht gern. Jedenfalls ist Schuhanbieter „Reno“ einer der vier großen Erdgeschossmieter – mit „C&A“, „Depot“ und Rossmann, der auf die Ecke zur Bismarckstraße zieht.

Ahlen - Ein paar Tage noch, dann ist die Fassade des Einkaufszentrums in der oberen Oststraße dicht und das Gerüst verschwindet endgültig. Damit das Ostergeschäft laufen kann, wird schon Personal gesucht. Von Jörg Pastoor mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook