Anzeige

Mi., 16.04.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 10 „Goldgrube“ war im Krieg eine leichte Beute

Melchior Torck und Bonifacius Schomaker waren einst Wirte der späteren Gaststätte Pieper, hier abgebildet auf einer um 1900 erschienenen Postkarte. Links am Bildrand ist noch ein alter Wegweiser der „Kreuzung am Tönnishäuschen“ zu sehen.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um die neusten Erkenntnisse zum späteren Gasthaus Pieper. mehr...


Fr., 04.04.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 9 „Bierkrieg“: Torck droht sogar mit Spieß

Kleiner Ort – große Wirte-Konkurrenz: Um 1600 entbrannte ein handfester Streit, wessen Bier in den Tönnishäuschener Gasthäusern verzapft werden sollte. Diese um 1950 entstandene Panorama-Aufnahme zeigt (v.l.) Hof Hanskötter, Gasthaus Pieper (etwas verdeckt), St.-Antonius-Kapelle, Gasthaus Samson, Molkerei, Stellmacherei Gühmann und Haus Dreismickenbecker. Damals verlief die Warendorfer Straße noch direkt vor den Häusern.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um den „Tönnishäuschener Bierkrieg“ um 1600. mehr...


Fr., 07.03.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 8 Prozessakten geben Antwort

Neben der „Alten Schänke Samson“ befindet sich bis heute eine Wiese, auf der einst das Vieh graste – hier aufgenommen um 1920. Später entstand dort ein Biergarten. Das sogenannte „Ennigersche Gasthaus“ muss auf einem Teil dieses Grundstücks gestanden haben. Im Jahr 1684 hatte es Haus Vorhelm mit Grund und Boden gekauft, wie historische Dokumente belegen.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um Details zu den Tönnishäuschener Gaststätten. mehr...


Do., 23.10.2014

Geboren zu Kaisers Zeiten Was sind schon 100 Jahre . . .

Drei Damen im im Seniorenzentrum St.-Magnus-Haus – hier zusammen mit Hausleiter Markus Giesbers – haben die „100“ inzwischen überschritten (v.l.): Erna Leifels (105 Jahre), Hildegard Trowe (101 Jahre) und Maria Wächter (103 Jahre.

Everswinkel - Zusammen sind sie mehr als drei Jahrhunderte alt: Gleich drei über 100-Jährige genießen derzeit im Seniorenzentrum St.-Magnus-Haus ihren Lebensabend. Im WN-Gespräch lassen Erna Leifels, Hildegard Trowe und Maria Wächter die Jahrzehnte von der Kaiserzeit bis zur Jahrtausendwende noch einmal Revue passieren. Von Günter Wehmeyer mehr...


Do., 23.10.2014

Erfolgreiche Zertifizierung Blauland ist nun Familienzentrum

Die Kindertagesstätte Blauland freut sich über die Zertifizierung (v. l.): Brigitte Wiggelinghoff, Daniela Visang, Helmut Helfers, Esther Kettler, Claudia Niehues, Doris Hagedorn, Aline Krassner, Tatjana Klassen, Susanne Schönebeck und Claudia Rüter.

Füchtorf - Gefühlt ist die Kindertagesstätte Blauland in Füchtorf schon lange ein Familienzentrum. Doch seit dem 31. Juli ist es auch als solches zertifiziert. „Es war uns wichtig, dass Füchtorf auch ein Familienzentrum bekommt“, sagte Sozialamtsleiter Helmut Helfers am Dienstag im Kindergarten. Von Ulrich Lieber mehr...


Do., 23.10.2014

Wertstoff-Entsorgung „Gelbe Tonne“ kommt nur, wenn alle mitmachen

Gelbe Tonne: Kommt sie, oder kommt sie nicht? Die Entscheidung steht jetzt an.

Warendorf - Schon seit 2010 beschäftigt die Gremien die Einführung einer „Gelben Tonne“ für Verpackungsmüll, Kunststoff und Metalle. Nun soll das Projekt kreisweit in die Endrunde gehen. Von Christoph Lowinski mehr...


Mi., 22.10.2014

Bürgerbefragung abgelehnt Brennpunkt Einzelhandel

In den anstehenden Planverfahren dreht es sich im wesentlichen um die Zukunft des „Nahversorgungszentrums Kleiststraße“ (kl. Bild) sowie um den gesamten Bereich des Bahnhofsumfeldes. Die Verwaltung könnte sich etwa für den hier noch grünen Bereich an der Adenauer-Straße eine Mischnutzung samt Wohnbebauung vorstellen.

Drensteinfurt - Was die Zukunft des Einzelhandels in der Stadt anbelangt, so sollen die Bürger nicht explizit befragt werden. Ein entsprechender Antrag von FDP und SPD wurde am Montag im Bauausschuss von CDU und Grünen abgelehnt. Im Zuge der nun anstehenden Planverfahren haben die Bürger aber trotzdem die Möglichkeit, ihre Wünsche zu äußern Von Dietmar Jeschke mehr...


Mi., 22.10.2014

Renaturierung der Werse Freiheit für den Aal

So soll es künftig an der Wese aussehen: Annette Brandenfels (li.) zeigt Christian Schweer (re.), wie der Fluss künftig verlaufen soll.

Albersloh - Mit der Umgestaltung der Werse in Albersloh ist ein erster Schritt getan. Doch um das Lebensumfeld für Wasserlebewesen nachhaltig zu verbessern, muss mehr getan werden, meinen Christian Schweer und Nora Guttmann vom „Wassernetz NRW“. Von Josef Thesing mehr...


Mi., 22.10.2014

Unterschriften werden in Heidelberg übergeben 90 000 Stimmen gegen Fracking

Die rote Hand ist als Zeichen gegen Fracking etabliert und kam schon bei vielen Aktion zum Einsatz. Heute werden auf der Umweltministerkonferenz in Heidelberg die Unterschriftenlisten gegen Gasbohren abgegeben.

Drensteinfurt - Der Kampf der „Bürgerinitiative gegen Gasbohren“ geht weiter. Zwei Tage, nachdem das Unternehmen „HammGas“ sein Pläne zur Probebohrung vor den Toren der Stadt Drensteinfurt bekanntgegeben hat, sollen heute in Heidelberg insgesamt 90 000 Unterschriften gegen die umstrittene Technologie übergeben werden. mehr...


Mi., 22.10.2014

Beim Abladeversuch schwer verletzt Schaufenster stürzen auf 60-jährigen Ahlener

Unter mehreren Schaufenster-Elementen wurde ein Ahlener am Mittwoch eingeklemmt. Sie stürzten beim Abladeversuch von einem schrägstehenden Anhänger.

Ahlen - Wenn gleich mehrere große Schaufenster auf einen Menschen stürzen, ist absehbar, dass dabei enorme Kräfte walten. Bei einem Arbeitsunfall dieser Art, der sich am Mittwoch beim Abladen von Glaselementen am Mammutpfad ereignet hat, wurde ein 60-jähriger Ahlener schwer verletzt. Von Christian Wolff mehr...


Mi., 22.10.2014

Kirmes, Vieh- und Landmaschinenmarkt Fettmarkt mit einer Träne im Knopfloch

Warendorfer Heimatlieder: Heinrich Hellmann (Akkordeon) und Tim Löhrs sorgten beim Fettmarkt-Empfang im Rathaus für die musikalische Begleitung.

Warendorf - Fettmarktwetter ist unberechenbar: Aber ganz so schlimm, wie es die Wetterfrösche mit stundenlangem Dauermeimeln prophezeit hatten, wurde es dann nicht. Morgens gab es zwar einige Schauer und windig war es auch. Doch bis in den späten Nachmittag hinein blieb es dann unerwartet trocken. Von Christoph Lowinski mehr...


Di., 21.10.2014

Mehr Bewegung an der Grundschule Neue „Turnhalle“ unter freiem Himmel

Nicht alle auf einmal, sondern nacheinander – auch wenn es schwer fiel – probierten die Mädchen und Jungen den Parcours aus.

Sendenhorst - Der lange geplante und mit vielen Spenden finanzierte Bewegungsparcours an der Sendenhorster Grundschule ist fertig. Nun haben die Schüler mehr Bewegungsmöglichkeiten. mehr...


Mi., 22.10.2014

Aktionswoche „Riegel vor – Sicher ist sicherer“ bei der Polizei Diebe kommen nicht nur am Abend

In nur 30 Sekunden kann ein normales Fenster durch einen einfachen Schraubenzieher aufgehebelt werden. Fachberater Jürgen Gausebeck zeigt bei der Polizei, wie sich das verhindern lässt.

Ahlen - An die Wachsamkeit rund um die eigene Haustür appelliert die Polizei derzeit im Rahmen der Aktionswoche „Riegel vor – Sicher ist sicherer“. Zahlreiche Bürger nutzten am Dienstag die Gelegenheit, sich von einem technischen Fachberater der Kreispolizeibehörde informieren zu lassen. Von Christian Wolff mehr...


Mi., 22.10.2014

Vortrag über Lothar Engelbert Schücking Der Weg zum Pazifisten

Freuen sich auf den Vortrag über Lothar Engelbert Schücking: Rolf Zubrüggen (l.) und Josef Uphoff.

Sassenberg - Vom begeisterten Patrioten, der in den Krieg zog, zum überzeugten Pazifisten. Ein Weg, den Lothar Engelbert Schücking im Ersten Weltkrieg vollzog und der in einem interessanten Vortrag am Dienstag (28. Oktober) nachgezeichnet werden soll. Von Ulrich Lieber mehr...


Mi., 22.10.2014

Vorreiterrolle in Russland Delegation aus Stupino besucht Telgte zum Thema Inklusion / „Bewusstsein schaffen“

Svetlana Lanteova (l.), Olesia Kireenko (h.3.v.l.) und Viacheslav Kotov (h.r.) besuchten Telgte für ein vom Auswärtigen Amt und der Stiftung West-Östliche Begegnungen gefördertes Seminar zum Thema Inklusion.

Telgte - „Den Menschen muss klar sein, dass ihnen das auch passieren kann“, sagte Svetlana Lanteova gestern bei der Auftaktdiskussion des Inklusionsseminars, zu dem neben Lanteova auch Olesia Kireenko und Viacheslav Kotov aus Stupino nach Telgte gereist sind und sich bis morgen über das Thema in Telgte und Umgebung informieren werden. Von Björn Meyer mehr...


Mi., 22.10.2014

Feuer am „Alten Hof“ Brand geht glimpflich aus

Viel Rauch, aber zum Glück keine Verletzten – das ist die Bilanz des Brandes in Alverskirchen.

Alverskirchen - Feuer in der Straße am Alten Hof: Dieser Notruf ging am Montagabend bei der Everswinkler Feuerwehr ein. Zum Glück blieb es bei starker Rauchentwicklung – verletzt wurde niemand. mehr...


Di., 21.10.2014

Geschichte der Drensteinfurter Synagoge Zwangsverkauf für 1000 Reichsmark

Die Drensteinfurter Synagoge gehört zu den wenigen erhaltenen jüdischen Gotteshäusern im Münsterland.

Drensteinfurt - Mit dem Zwangsverkauf der Synagoge vor genau 75 Jahren wurde das Ende der jüdischen Gemeinde in Drensteinfurt endgültig besiegelt. Von Dietmar Jeschke mehr...


Di., 21.10.2014

Unternehmerinnen-Treff in Ostbevern Netzwerk der Selbstständigen

Zu einem Treff der Unternehmerinnen in Ostbevern laden (v.l.) Jutta Pauris und Andrea Schwenniger (Unternehmerinnen), Margarete Götker (Gleichstellungsbeauftragte), Helena Wala (Wirtschaftsförderin) und Marithres van Bürk-Opahle (Kompetenzzentrum Frau & Beruf) am 29. Oktober in die JAS-Aula ein.

Ostbevern - Die Liste, die Helena Wala erstellt hat, ist lang: Rund 120 Namen hat die Wirtschaftsförderin der Gemeinde auf ihrem Notizblock, allesamt selbstständige Frauen in Ostbevern. Sie alle – und auch die nicht von Wala gelisteten – sind eingeladen zum Unternehmerinnen-Treff am kommenden Mittwoch, 29. Oktober, um sich kennenzulernen, auszutauschen und gemeinsamen einen „Unternehmerinnen-Stadtplan“ zu erstellen. Von Thomas Biniossek mehr...


Mo., 20.10.2014

Hauptversammlung der Martinus-Schützen Jubiläumszuschlag wieder abgebaut

Der Vorstand der Martinus-Schützen hat noch viel vor. Daher entschloss sich die Versammlung, den Jubiläumszuschlag nicht komplett wieder abzubauen, sondern den Mitgliedsbeitrag bei 25 Euro festzulegen.

Sendenhorst - Ein äußerst erfolgreiches Jubiläumsschützenfest und die Anpassung der Mitgliedsbeiträge waren die Hauptthemen der Generalversammlung des Allgemeinen Schützenvereins St. Martinus am Samstagabend. Vorsitzender Uwe Landau blickte bei der Begrüßung der Anwesenden mit Freude und Stolz auf das in diesem Jahr begangene Jubiläumsfest mit 23 Gastvereinen zurück. Von Anke Weiland mehr...


Mi., 22.10.2014

Ahlener war bereits verurteilt – und beging weitere Straftaten Einbrecher gelingt die Flucht in die Türkei

Ahlen - Fas t wäre der Justiz ein „dicker Fisch“ ins Netz gegangen, der bereits vor kurzem auf der Anklagebank saß – wegen früherer Straftaten. Doch am Ende kam der Haftbefehl zu spät: Dem Ahlener, dem zahlreiche Auf- und Einbrüche zur Last gelegt werden, gelang die Flucht ins Ausland. Von Christian Wolff mehr...


Mi., 22.10.2014

Zustand der Altstadt Denkmalschutz und Energie

Alt und schön: Die Häuser in der Warendorfer Innenstadt und das Thema Energieeffizienz stand im Mittelpunkt einer Bürgerinformation im Alten Laurentianum.

Warendorf - Sie ist ein wahres Idyll, die Warendorfer Altstadt: Schöne alte Häuser, heimelige Gassen, hübsche Fassaden. Doch hinter dieser Kulisse gibt es auch Probleme, die man vielleicht nicht auf den ersten Blick sieht. Ein Großteil der alten Häuser in Warendorfs Stadtkern hat deutlichen energetischen Nachholbedarf: Alte Fenster, ungedämmte Dächer, ungedämmtes Mauerwerk. Von Christoph Lowinski mehr...


Di., 21.10.2014

DJK organisiert Ranglistenturnier Hochkarätiger Tanzsport

Tranzsport der Spitzenklasse erwartet die Besucher am Wochenende beim Ranglistenturnier, dass die DJK in der Dreingau-Halle organisiert.

Drensteinfurt - Auf Tanzsport der internationalen Spitzenklasse dürfen sich alle Sportfreunde am kommenden Wochenende in Drensteinfurt freuen. Zum ersten Mal wird die Jazz- und Modern-Dance-Abteilung der DJK ein Ranglistenturnier in den Bereichen „Solo“, „Duo“ und „Small-Group“ in der Dreingau-Halle durchführen. mehr...


Di., 21.10.2014

Café International Begegnung steht im Mittelpunkt

Der „Club Matrojschka“ zeigte zwei Tänze in original Kostümen aus der russischen Heimat.

Sassenberg - In lockerer Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen – dies ist das Anliegen des Familienzentrums, wenn es zum Angebot „Café International“ einlädt. Das Konzept, Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenzubringen, ist nicht neu. Von Christopher Irmler mehr...


Di., 21.10.2014

Konzert in St. Magnus Glaube in musikalischem Gewand

Das Vokalensemble „Arioso“ sorgte in St. Magnus mit den Madrigal-Motetten von Johann Hermann Schein für einen musikalischen Hochgenuss.

Everswinkel - Die selten aufgeführten Madrigal-Motetten aus dem „Israelbrünnlein“ des barocken Komponisten und Thomaskantors Johann Hermann Schein standen in St. Magnus auf dem Programm. Auf ganz hohem künstlerischen Niveau angesiedelt, gelang dem Vokalensemble „Arioso“ eine in sich stimmige Interpretation. Von Axel Engels mehr...


Mo., 20.10.2014

Arbeiten der Stadtwerke Kabel für erneuerbare Energien

Die Stadtwerke ETO sind derzeit dabei, ihr Leitungsnetz in den Bauerschaften Berdel und Raestrup zu optimieren. Dazu gehört auch der Bau von drei neuen Trafostationen.

Telgte - Die Stadtwerke ETO bauen derzeit im Süden des Stadtgebietes das Netz aus, da in diesem Bereich besonders viel erneuerbare Energie eingespeist wird. Zudem werden Freilandleitungen verlegt. Von A. Große Hüttmann mehr...


Fr., 17.10.2014

Altes Pfarrzentrum an der Bergstraße Montag rückt der Bagger an

In dieser Woche wurden die Vorbereitungen durchgeführt und Materialien entfernt, die getrennt entsorgt werden müssen. Ab Montag wird das Pfarrzentrum abgerissen.

Albersloh - Derzeit wird das alte Pfarrzentrum für den Abriss am Montag vorbereitet. Etwa zwei Tage sollen die Arbeiten dauern, dann ist das Pfarrzentrum an der Bergstraße Geschichte. Glaswolle, Decken und andere Stoffe werden derzeit entfernt und getrennt entsorgt. mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook