Mi., 16.04.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 10 „Goldgrube“ war im Krieg eine leichte Beute

Melchior Torck und Bonifacius Schomaker waren einst Wirte der späteren Gaststätte Pieper, hier abgebildet auf einer um 1900 erschienenen Postkarte. Links am Bildrand ist noch ein alter Wegweiser der „Kreuzung am Tönnishäuschen“ zu sehen.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um die neusten Erkenntnisse zum späteren Gasthaus Pieper. mehr...


Fr., 04.04.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 9 „Bierkrieg“: Torck droht sogar mit Spieß

Kleiner Ort – große Wirte-Konkurrenz: Um 1600 entbrannte ein handfester Streit, wessen Bier in den Tönnishäuschener Gasthäusern verzapft werden sollte. Diese um 1950 entstandene Panorama-Aufnahme zeigt (v.l.) Hof Hanskötter, Gasthaus Pieper (etwas verdeckt), St.-Antonius-Kapelle, Gasthaus Samson, Molkerei, Stellmacherei Gühmann und Haus Dreismickenbecker. Damals verlief die Warendorfer Straße noch direkt vor den Häusern.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um den „Tönnishäuschener Bierkrieg“ um 1600. mehr...


Fr., 07.03.2014

Serie „Pastors Kneipe“ – Folge 8 Prozessakten geben Antwort

Neben der „Alten Schänke Samson“ befindet sich bis heute eine Wiese, auf der einst das Vieh graste – hier aufgenommen um 1920. Später entstand dort ein Biergarten. Das sogenannte „Ennigersche Gasthaus“ muss auf einem Teil dieses Grundstücks gestanden haben. Im Jahr 1684 hatte es Haus Vorhelm mit Grund und Boden gekauft, wie historische Dokumente belegen.

Tönnishäuschen - Der emeritierte Vorhelmer Pastor Hermann Honermann, seit vielen Jahren in der Archiv- und Dokumentenrecherche aktiv, hat sich mit Vorhelmer Braugeschichte(n) beschäftigt. In der „AZ“-Serie „Pastors Kneipe“ stellt er seine Forschungsergebnisse vor. Und die sind mitunter sehr unterhaltsam. Heute geht es um Details zu den Tönnishäuschener Gaststätten. mehr...


Do., 31.07.2014

Einbrecher gelingt Flucht nach Tönnishäuschen Spektakuläre Verfolgungsjagd mit der Polizei endet im Bachlauf

Nach einer spektakulären Verfolgungsjagd übersah der Fahrer des Flucht-Pkw offenbar den Flusslauf. Mit hoher Geschwindigkeit prallte der Wagen zunächst vor das gegenüberliegende Ufer und blieb dann in der Angel liegen.

Tönnishäuschen - Einbruch, Verfolgungsjagd, Flucht: Mit einem Großaufgebot suchten Polizei- und Feuerwehrkräfte in der Nacht zu Donnerstag im Ahlener Ortsteil Tönnishäuschen nach einem Straftäter. Von Reinhard Baldauf und Christian Wolff mehr...


Do., 31.07.2014

Ostbevern koppelt sich von Entwicklung in Gesamt-NRW ab Zahl der Azubis steigt um ein Drittel

Die Zahl der Azubis  sink landesweit, in Ostbevern steigt sie.

Ostbevern - Die Zahl der Auszubildenden ist nach Angaben von „Information und Technik Nordrhein-Westfalen“ im hiesigen Bundesland rückläufig. Anders in Ostbevern. Hier steigt sie sogar. Und zwar deutlich. mehr...


Mi., 30.07.2014

Kochbuch von Wilhelm Buschs Schwester Fanny Busch ergattert „Der Mensch ist ein Tier, das kocht“

Der Albersloher Wolfgang Hundert ergatterte auf einem Flohmarkt ein von Fanny Busch handschriftlich verfasstes Kochbuch. Die Schwester von Wilhelm Busch reimte sich darin unter anderem einen Mandelkuchen zusammen.

Albersloh - Ein echtes Schnäppchen machte Wolfgang Hundert vor etwa 20 Jahren. Damals ergatterte der Albersloher auf einem Flohmarkt für nur 20 D-Mark ein Kochbuch, das Fanny Busch, die Schwester des bekannten Dichters Wilhelm Busch, handschriftlich verfasst hatte. Von Christiane Husmann mehr...


Mi., 30.07.2014

Folgen des Gewitters Regenwasser floss nicht ab: Kreisverkehr als Seenplatte

Folgen des Gewitters : Regenwasser floss nicht ab: Kreisverkehr als Seenplatte

Tönnishäuschen - Was in Münster nach dem Unwetter an vielen Stellen unvermeidlich war, erlebten am Mittwochmorgen auch zahlreiche Auto- und Lkw-Fahrer in Tönnishäuschen: Sie mussten durch zentimeterhohes Wasser streifen. Am Kreisverkehr war der Boden derart gesättigt, dass der Niederschlag nicht abfloss. Von Christian Wolff mehr...


Sa., 26.07.2014

Herxfeldhallen werden saniert Zirkulation für frisches Wasser

Ortstermin: Bürgermeister Josef Uphoff und Bauamtsleiter Theo Schlotmann begutachten die Baustelle.

Sassenberg - Die Ferienzeit bietet sich immer an, um notwendige Reparaturen in Schulen und Sporthallen umzusetzen. Das gilt in diesem Sommer in besonderem Maße für die Sporthallen im Herxfeld, denn hier finden momentan umfangreiche Sanierungsmaßnahmen statt. Von Ulrich Lieber mehr...


Mi., 30.07.2014

Aufräumen in Mersch Wasser auf dem Rückzug

Mersch - Bis Mittwochmittag waren die Helfer der Feuerwehr in Mersch im Dauereinsatz. Keller wurden leergepumpt. Neue Überschwemmungen durch den Mühlenbach wurden verhindert. Von Stefan Flockert mehr...


Mi., 30.07.2014

Volles Haus beim ökumenischen Frauen-Frühstück Urlaub für die Seele

„Volles Haus“ gab es beim ökumenischen Frauen-Frühstück im Gemeindesaal der Evangelischen Kirchengemeinde.

Everswinkel - Über stetig steigende Besucherzahlen freuen sich die Organisatorinnen des ökumenischen Frauen-Frühstücks. Bei der vierten Auflage, die kürzlich im Gemeindesaal der evangelischen Johanneskirche stattgefundenen hat, wurde sogar die Zahl 50 überschritten. Von Günter Wehmeyer mehr...


Mi., 30.07.2014

45 Feuerwehrkräfte löschen im Ahlener Norden Hof Rogge-Denkhoff abgebrannt

Der Mitteltrakt des Hofes Rogge-Denkhoff, in dem offenbar Holz und Stroh gelagert waren, brannte bis auf die Grundmauern nieder. Hier war bereits beim Eintreffen der Feuerwehr nicht mehr viel zu retten.

Ahlen - Rund 45 Feuerwehrkräfte waren am frühen Mittwochmorgen an der Warendorfer Straße im Löscheinsatz. Der ehemalige Hof Rogge-Denkhoff stand lichterloh in Flammen. Der Mitteltrakt mit Stroh- und Holzlager brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Polizei ermittelt derzeit die Ursache. Von Christian Wolff mehr...


Di., 29.07.2014

Straßen und Keller überflutet Land unter in Sendenhorst

Noch gestern Morgen standen Felder und Radwege in den Außenbereichen unter Wasser. Die Ladestraße vor dem Gerätehaus war in der Nacht nicht mehr passierbar.

Sendenhorst/Albersloh - Alle Hände und vor allem viele Eimer voll zu tun gab es am Montagabend in Sendenhorst und Albersloh. Der gegen Abend einsetzende Starkregen setzte in Windeseile Straßen und Keller unter Wasser. Von Annette Metz mehr...


Fr., 25.07.2014

Neue Ampelanlage geschaltet Unfallschwerpunkt entschärfen

Die Ampelanlage   an der Kreuzung Füchtorfer Straße/B 475 ist seit Montag geschaltet und soll an diesem Unfallschwerpunkt für mehr Sicherheit sorgen.

Sassenberg - Seit Montag ist die Ampelanlage an der Kreuzung Füchtorfer Straße/B 475 geschaltet. Von Ulrich Lieber mehr...


Do., 31.07.2014

Vortrag im Museum Religio Einblicke in Kernaufgaben

Dr. Anja Schöne, stellvertretende Leiterin des Museums Religio, hielt am Mittwochabend einen Vortrag über die Pflicht des Sammelns.

Telgte - „Nur was ich heute sammele, kann ich morgen ausstellen.“ So brachte Dr. Anja Schöne in ihrem Vortrag am vergangenen Mittwochabend einen der wichtigen Aufträge eines Museums auf den Punkt. Nur Museen mit einer guten Sammlung seien in der Lage, auch gute Ausstellungen anzubieten. Von Julius Schwerdt mehr...


Do., 31.07.2014

Alfons Aubke freut sich über wunderbare Ergebnisse Landeplatz Kirchturm

Alfons Aubke hält voller Stolz Taube 724 in den Händen, die bei vielen Flügen den Schnabel vorn hatte.

Ostbevern - Die Tauben aus dem Schlag von Alfons Aubke sind offensichtlich „evangelisch“. Wie sonst lässt es sich erklären, dass sie zumeist zunächst die Spitze des Turms der evangelischen Kirche anfliegen, bevor sie in den Schlag fliegen? Den Züchter freut‘s. Und nicht nur dieses Faktum: Vereinsmeister ist er geworden; fantastische Zeiten hat vor allem Taube 724 erbracht. Von Anne Reinker mehr...


Do., 31.07.2014

Ewald Stumpe hält die Erinnerung an den wandernden Textilhändler aufrecht Mit Leib und Seele Kiepenkerl

Unter dem Motto „Kiepenkerle – unbekannte Wesen?“ fand am Sonntag ein Treffen münsterländische Kiepenkerle im Mühlenhof-Freilichtmuseum statt. Und die bunte Traditions-Gruppe machte auch am berühmten Kiepenkerl-Denkmal Station.

Everswinkel - Man merkt, dass er mit Herzblut dabei ist. Wenn Ewald Stumpe über die Kiepenkerle spricht, fällt ihm immer wieder ein neues Detail ein, dass unbedingt noch erzählt werden muss. Ganz wichtig ist ihm: „Aus der uralten Tradition ist der Kiepenkerl solch ein Begriff geworden, dass er zur Symbolfigur des Münsterlandes geworden ist“, weist Stumpe auf die Bedeutung hin. Diese Tradition will er fortführen. Von Vera Szybalski mehr...


Do., 31.07.2014

Diamantene Hochzeit Im Herzen jung geblieben

Edith und Paul Meurkes  sind seit 60 Jahren verheiratet.

Warendorf - An ihr Kennenlernen erinnern sich beide noch gut: Am 13. August 1950, Himmelfahrt, feierten beide gemeinsam auf dem Tanzboden. Beide waren leidenschaftlich gute Tänzer. Die standesamtliche Hochzeit folgte drei Jahre später. Heute feiern Edith und Paul Meurkes Diamantene Hochzeit. mehr...


Mi., 30.07.2014

57. Sommerfahrt Letztes Nachbarland abgehakt

Die Ministranten besichtigten den Französischen Dom in Berlin und das Ehrenmal für die Helden des Warschauer Ghettos (kl. Bild) in der polnischen Hauptstadt.

Drensteinfurt - Die Drensteinfurter Ministranten sind von ihrer 57. Sommerfahrt zurück. Zum Abschluss steuerten sie Warschau und Berlin an. In der polnischen Hauptstadt wurde unter anderem das Ehrenmal für die Helden des Warschauer Ghettos in Augenschein genommen. In Berlin war nicht nur der Deutsche Bundestag Ziel. Von Martin Niesmann mehr...


Di., 29.07.2014

Rückhaltebecken und einige Keller vollgelaufen Unwetter: Ahlen glimpflich davongekommen

Zahlreiche Kräfte aus Ahlen waren am Montag und Dienstag unter anderem in Drensteinfurt im Einsatz.

Ahlen - Zwar liefen auch beim jüngsten Unwetter am Montagabend wieder einige Keller voll und ein Regenrückhaltebecken drohte überzulaufen, doch insgesamt ist Ahlen diesmal glimpflich davongekommen. Zahlreiche Kräfte halfen daher in den Nachbargemeinden wie Hamm, Drensteinfurt, Rinkerode und Mersch. Dort hieß es in der Nacht „Land unter“. Von Christian Wolff mehr...


Mo., 28.07.2014

125 Jahre St.-Josef-Stift Stromkasten erinnert an bewegte Zeit

Übergaben den gestalteten Verteilerkasten seiner Bestimmung: Werner Dufhues (Heimatverein), Bürgermeister Berthold Streffing, Stift-Geschäftsführerin Rita Tönjann und Krankenhauspfarrer Fritz Hesselmann (v.li.).

Sendenhorst - Ein Stromkasten erinnert an die wechselvolle Geschichte. Am Westtor ist ein „Augenblick“ aus dem St.-Josef-Stift ins Licht gerückt. Von Josef Thesing mehr...


Do., 31.07.2014

Tagebuch eines Amtmanns Freudig in den Krieg

Bereits wenige Monate nach Kriegsbeginn, wurde auch in Telgte eine Jugendwehr gegründet. Jugendliche ab 16 Jahren wurden auf den Heeresdienst vorbereitet.

Telgte - Die Meldung sorgte nicht etwa für Panik, „ruhig und ernst“, so schreibt der Amtmann in seinem Tagebuch, habe die Menge die Benachrichtigung vom drohenden Krieg aufgenommen. Viel Zeit, auf die Situation zu reagieren, blieb freilich eh nicht. Nur rund 24 Stunden später, am Abend des 1. August also, traf in Telgte durch Radfahrer des Bezirks-Kommandos der Befehl zur Mobilmachung ein. Von Björn Meyer mehr...


Mi., 30.07.2014

Ostbevern Zandvoort-Fahrer genießen Sonne, Nudeln und heute Amsterdam

Ostbevern : Zandvoort-Fahrer genießen Sonne, Nudeln und heute Amsterdam

Erste Lebenszeichen aus dem niederländischen Zandvoort haben die Redaktion erreicht. Alle sind wohlauf und haben sich gut eingelebt. Am Donnerstag geht‘s nach Amsterdam. mehr...


Mi., 30.07.2014

Amtsgericht wird saniert Neue Standards hinter alter Optik

Für rund eine Million Euro  wird das Warendorfer Amtsgericht zurzeit saniert. Dach und Fassade werden erneuert – an der Optik ändert sich jedoch nichts. Die Bauarbeiten sollen im Winter fertig sein.

Warendorf - 40 Jahre lang wurde nichts getan, jetzt wird das Amtsgericht umfangreich auf den neuesten Stand gesetzt. Die Arbeiten laufen seit dem Frühjahr. Das Dach ist schon fast fertig, 30 Zentimeter Dämmung sorgen für deutlich angenehmere Temperaturen in den Büros. „Nach der Dachsanierung fehlt eigentlich nur noch die Fassadenverkleidung“, sagt Amtsgerichtsdirektor Ralf Kruse. Von Engelbert Hagemeyer mehr...


Di., 29.07.2014

Unwetter Mersch versinkt in den Fluten

60 Feuerwehrleute versuchten alles, um die Wassermassen aus Mersch herauszupumpen. Auf der Landesstraße 671 hieß es „Land unter!“. Die Keller der anliegenden Häuser liefen bis auf Straßenniveau voll.

Drensteinfurt - Ganz besonders schlimm hat das Unwetter vom Montagabend Mersch getroffen. Wassermassen drückten von Süden in den Ort. Ein Düngemittellager der Raiffeisen-Genossenschaft musste von der Feuerwehr gesichert werden. Unzählige Keller liefen bis auf Deckenhöhe voll. Die L 671 war unbefahrbar. Von Stefan Flockert mehr...


Mo., 28.07.2014

Einbrecher legten Feuer Kita Beumers Wiese: Brandstiftung

Im Leitungsbüro (zerstörtes Fenster) legten die Einbrecher den Brand.

Ahlen - Der Brand an der Parkstraße war kein Zufall. Die Polizei hat festgestellt, dass es zuvor einen Einbruch und Sachbeschädigungen gab. mehr...


Fr., 25.07.2014

Es geht weiter Pläne für Ausbau der L 851 sind fertig

Der nächste Schritt für den Ausbau ist gemacht: Straßen.NRW hält trotz des Widerstandes von Grundeigentümern am Ausbau der L 851 fest. Foto: Dietmar Jeschke

Sendenhorst/Drensteinfurt - Die nächste Schritt für den Ausbau der Landesstraße 851 ist getan. Straßen.NRW hat die Pläne fertiggestellt. Von Josef Thesing mehr...


Login AZ-ePAPER



Kundennummer oder E-Mail-Adresse


Passwort


         Passwort vergessen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr,
freitags von 8 bis 13 Uhr und
samstags von 8.30 bis 12 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Lange Str. 8, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

montags bis freitags 8.30 bis 12 Uhr
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

montags bis freitags 9 bis 12.15 Uhr 
und donnerstags 14.30 bis 17 Uhr  

Facebook Empfehlungen

Folgen Sie uns auf Facebook